Ich bin zu schnell gefahren, das Auto ist auf meine Mutter zugelassen - wer bekommt die Punkte?

7 Antworten

Die Mutter bekommt den Schrieb von der Behörde und gibt dich als Fahrer an; du zahlst die Strafe und kassierst die Punkte.

Zunächst geht das mal an den Halter! Der müßte den Fahrer dann benennen! Woher soll denn die Polizei sonst wissen, wer der Fahrer war? Anhand des Fotos können sie das nicht erkennen! Wenn der Halter dann "nicht zu ermitteln" ist, bleibt das auch an der Mutter hängen und es kann ihr auferlegt werden, ein Fahrtenbuch zu führen!

Deine Mutter kriegt den Bußgeldbescheid, sie wird dich dann als Fahrer angeben und dann bist du dran!

Mit 17 außerorts geblitzt?

Wurde außerorts mit 26 kmh zu schnell geblitzt Toleranz ist noch nicht abgezogen und das Auto war auf meine Mutter zugelassen was für eine Strafe kommt auf mich zu

...zur Frage

Freundin geblitzt?

Hey leute,

meine Freundin ist noch in der Probezeit und wurde heute geblitzt.

Das Auto mit dem sie geblitzt wurde ist auf ihren Mutter zugelassen und sie ist nur als fahrer eingetragen. Es waren ca. 20 km/h zu schnell.

Wer wird die strafe bekommen, sie oder ihre mutter, weil das auto ja auf ihre mutter zugelassen ist? Mit welcher Strafe muss sie im schlimmsten fall rechnen?

Danke für eure Antwort

...zur Frage

Depression: geeignet für eine Klinik, eventuelle Kostenübernahme?

Mein kleiner Bruder (26) hat in den letzten Monaten eine nicht übersehbare Depression entwickelt - zurückblickend hat er schon sehr viel länger Probleme, die er aber weitgehend versucht hat zu ignorieren/abgelenkt wurde, solange er einen Job hatte - er wurde aber im Sommer nicht fest übernommen und ist seither arbeitslos.

Meine Eltern und ich sind gerade sehr am kämpfen, dass er überhaupt mal ans Telefon geht, auf Nachrichten antwortet, die Tür öffnet oder zu Verabredungen auftaucht. Gestern Abend bin ich mithilfe eines Freundes auf den Balkon meines Bruders geklettert und hab geklopft, bis er sehr genervt aufgemacht hat - sein Vermieter hat nach wochenlangen Versuchen ihn zu erreichen nämlich meine Eltern nun das 2.Mal kontaktiert und da es einen neuen Vermieter gibt, der sich die Bude anschauen will, fliegt mein Bruder bald raus, wenn er sich nicht endlich mal meldet - daher meine Balkonaktion.

Ich bin der Meinung, er sollte in eine Klinik, denn er würde, wenn überhaupt, nicht lange zu einer Therapie gehen. Meine Mum sagt, dafür gehts ihm noch zu gut - versteht das aber auch alles anders: wundert sich zB noch über seine leeren Versprechungen. (Ich weiß, dass mein Bruder das selbst entscheiden muss, allerdings wäre er davon leichter zu überzeugen, wenn ich ihm erkläre, dass das eine sichere Sache ist und er dann nichts mehr groß entscheiden muss)

Wie krank muss man sein, nach eurer Erfahrung, dass jemand in eine Klinik überwiesen wird und dort auch vor dem nächsten halben Jahr einen Platz bekommt? Und welche Erfahrungen habt ihr mit Kliniken, die Kassenzahler zwar nehmen, aber wo man die Rückerstattung machen muss - zahlen das die Krankenkassen normalerweise?

Er hat die typischen Symptome einer Depression, aber nicht alle: Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Pessismismus, Gefühl der Wertlosigkeit, Hoffnungslosigkeit, sozialer Rückzug, Schlafstörungen usw. Hinzu kommen Alkohol- und Cannabismissbrauch (soweit ich weiß noch halbwegs in Maßen, aber wer weiß..) und als er neulich eine XTC nahm, erzählte er mir, dass er erstaunt war, wie unglücklich er darauf war und dass ihm das ganz schön einen Hieb versetzt habe.

Eine Kurzzeitdepression hatte er vor 7 Jahren schonmal ganz schlimm, mit Suizidgedanken, wurde aber nie behandelt, schien "verpufft" ... vor einem Jahr hat er angefangen viel zu lügen (hat ein Auto zu Schrott gefahren und dabei Wald beschädigt), zeitweise sozialer Rückzug und eine Phase wo er gekokst hat. Vorher hatte seine labile, traumatisierte Freundin ihn verlassen (war zu krank für eine Beziehung) und ab da gings mit ihm sichtbar bergab - er hatte sehr tief drin gehangen in ihrem psychischen Schlamassel.

Gibts da eventuell Fachwörter oder gewisse Punkte, mit denen man bei einem Arzt auf jeden Fall eine Klinikeinweisung bekommt und vielleicht in einer Klinik schnell einen Platz?

Danke für alle Ratschläge und Hilfen!

...zur Frage

Über Rot gefahren in der Probezeit, Auto nicht auf mich zugelassen. Möglichkeiten?

Liebe Community,

gestern bin ich dummerweise über rot gefahren. Ich habe kurz weggeschaut, da war es dann orange und ich konnte nicht mehr schnell genug reagieren. Mein Fehler. Ich bin noch in der Probezeit.

Nun bekommt ja meine Mutter wohl einen Anhörungsbogen / Zeugenbogen geschickt, da ja wahrscheinlich zu erkennen ist, dass dass sie nicht gefahren ist. Hier könnte sie ja theoretisch von ihrem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch machen, aber der Behörde ist doch dann wohl klar, dass ich der Fahrer bin? Weiß da jemand genauer Bescheid, welche Möglichkeiten es gibt? Nach 3 Monaten ist ein solches vergehen ja bekanntlich verjährt. Kann bis dahin die Aussage einfach verweigert werden?

Danke im Voraus, viele Grüße, Beni

...zur Frage

Geblitzt ohne Führerschein was kann passieren?

Ich habe gestern das Auto meiner Eltern genommen weil ich ein wenig für meine Fahrprüfung üben wollte und wurde dabei mit ca 67 km/h in einer 50er Zone geblitzt. Da das Auto auf meine Mutter zugelassen ist wollte ich wissen was mich erwarten kann wenn sie das Schreiben der Polizei bekommt.

...zur Frage

freund über fasst rot gefahren auto von mein vater hilfe?

Hallo hab da mal eine ernste Frage

Mein Freund wurde heute morgen geblitzt er ist ueber die Orange Ampel gefahren die grade langsam zu Rot wurde und das Auto ist von mein Vater ich habe im Internet gelesen das er auch 1-2 Punkte bekommt wenn er laenger oder kuerzer als eine Sekunde war und er weiß es nicht weil sowas noch nie passiert ist . Meine Frage ist ...das Auto ist Von mein vater bekommt mein Vater das Punkt oder mein Freund ? Und spielt mein Vater da dann auch eine Rolle oder nicht ? Wie funktioniert sowas koennt ihr mir helfen ?

Danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?