ich bin zu rechthaberisch

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Denk die ganz einfach solange du weißt, dass du Recht hast kann es dir egal sein was die anderen sagen. Und merk dir eine andere Sache....Der klügere gibt nach. Also lass dich nicht auf solche Streitereien ein ist im endeffekt nur verschwendete Zeit.

Jedesmal kurz überlegen, ob sich die "Rechthaberei" lohnt. Wenn der/die andere irgendwas anders macht oder sagt als du, sollte sich immer erst die Frage stellen: Warum will ich jetzt nörgeln? Hat der andere wirklich unrecht, also ist das sachlich falsch und undurchführbar, oder will ich nur beweisen, dass ich es auch weiss, und dass ich es besser weiss bzw. den anderen kontrollieren will?

Rechthaberei hat auch was mit mangelndem Selbstbewusstsein zu tun. Wenn man sich selber und die eigenen Schwächen besser kennt und auch akzeptiert hat, dann kann man auch die Schwächen der anderen besser tolerieren, oder manchmal auch ignorieren.

also meine erste Frage wäre dann: hast du jeweils Recht bei deinen Rechthabereien? Oder erzählst du Mist.

Wenn du nicht so arrogant rechthaberisch rüberkommen willst, dann sprich die 'Wahrheit' nicht aus, sondern sprich sie quasi in dich hinein: Gib dir die Antwort schweigend selbst.

Einfach die Klappe halten in solchen Momenten. Runterschlucken und Mund halten.

Was möchtest Du wissen?