Ich bin zu dick & hasse mich dafür :(

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich habe mich früher genauso gefühlt wie du. War auch überhaupt nicht zufrieden und habe mich immer gewundert warum andere so viel essen können und nicht dick werden. Aber als ich mit meinem Freund zusammen gekommen bin, der sich sehr für Bodybuilding interessiert, hab ich mich auch mehr über Ernährung informiert. Ich bin dann zu dem Entschluss gekommen, dass das mit Kalorien zählen Schwachsinn ist. Ich war nur zu dick, weil ich mich ungesund ernährt habe. Manchmal fast nur von Süßigkeiten, und dann habe ich an den Hauptmahlzeiten gespart weil ich dachte, dass ich das so wiedergutmachen kann. Aber nee, so läuft das nicht.

Ich habe dann von mir aus die Ernährung umgestellt. Jetzt esse ich viel mehr als vorher, und bin trotzdem dauerhaft dünner als damals. Zwar nicht ultradünn, aber das will ich auch nicht sein und ICH bin zufrieden in meinem Körper. Das ist alles was zählt, und wenn ich das geschafft habe, schaffst du das auch. Du musst es nur wollen. Und du wirst deinem Körper was gutes tun.

Vielleicht glaubst du mir nicht direkt, aber man nimmt mit essen schneller ab. Die Frage ist nur WAS, nicht WIEVIEL. Dein Körper ist wie eine Maschine, die gewisse Nährstoffe einfach braucht, um Stoffwechsel zu betreiben.

Außerdem gewöhnt er sich an wenig Kalorien, und wenn du nichts isst, ist es schlimmer: er aktiviert eine Art Notfallsystem und speichert aus jeder Nahrung alles was er kriegen kann. Sowas ähnliches passiert auch, wenn man sich lange mit wenig Essen (also wenigen Kalorien) zufrieden gibt und dann irgendwann wieder ordentlich isst. Also: Kalorien zählen ist suboptimal, nichts essen ist kontraproduktiv!

Joggen ist zuerst mal der beste Abnehmsport. Aber übertreibe es nicht, steigere dich langsam und behalte es längere Zeit in deinem Wochenplan. 3-4 mal die Woche, öfter würde ich nicht. Wenn du trotzdem mehr Sport machen willst, mach Kraftsport. Such dir ein Fitnessstudio oder kauf dir Hanteln. Gut für Muskelaufbau, und in Muskeln wird das meiste Fett verbrannt- auch in Ruhe. Viel trinken ist wichtig.

Ich weiß ja nicht, ob du so fest an deine "Diät" glaubst, dass es überhaupt nichts bringt, dir zu sagen, dass man mit nichts schneller und effektiver abnimmt, vor allem auf lange Zeit, als mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Ein gesunder Körper ist ein schöner Körper. Das was den Körper schwabbelig macht, sind Reserven, die der Körper nicht verwertet hat. Die bekommst du mit genug Ehrgeiz, Sport und guter Ernährung weg. Und das einzige, was bei denen, die mehr essen als du, anders ist ist der Stoffwechsel. (Vielleicht auch ne Schilddrüsenunterfunktion, da kannst DU aber froh sein wenn du die nicht hast :D )

Dazu gehört auch, ob du es glaubst oder nicht, Fett. Guck am besten nicht auf Kalorien, 1g Fett hat IMMER so um die 9 kcal. Aber dein Körper braucht vor allem zuerst Omega-3 Fettsäuren (in Fisch, Nüssen, Oliven- und Nussöl) um Fett zu verbrennen. Omega 6 Fettsäuren hingegen hemmen diesen Vorgang, sie sind in Fleisch, Ei- und Milchprodukten und anderen Pflanzenölen zu finden. Für eine gesunde Ernährung ist ein Verhältnis von 5:1 genau richtig, doch die meisten Menschen nehmen täglich VIEL mehr omega- 6 zu sich als omega 3. Außerdem muss man zwischen ungesunden gesättigten Fettsäuren, die der Körper meist speichert, und gesunden ungesättigten Fettsäuren (1fach ungesättigt = Omega 3) unterscheiden.

Nun kommen wir zu wirklichen Dickmachern: Kohlenhydrate. Auch hier gibt es "Gute" Kohlenhydrate, die lange satt machen und weniger Kalorien haben als die "schlechten", die den Blutzuckerspiegel nur kurz erhöhen. Gute sind in Vollkornprodukten und Reis vorhanden. Schlechte sind in Weißmehl, hellen Teig- und Backwaren, sowie Kartoffeln.

Zucker ist auch nicht gleich Zucker. Einfachzucker (Glucose & Fructose) gehen direkt ins Blut, Mengen bis zu 160g (also Kohlenhydrate insgesamt) braucht der Körper allein fürs Gehirn und Blut. Alles, was darüber geht, oder Zweifachzucker (Malzzucker, Lactose, Rohrzucker), die doppelt so viele Kalorien haben, wandern unter Umständen sofort ins Depot.

Jetzt kommen wir zu deinen besten Freunden, was Nährstoffe und Abnehmen angeht. Viel Eiweiß essen, denn das macht satt, wird fast immer vollständig verwertet und macht NICHT dick! Trotz den 3-4 kcal pro g. Proteine sind sehr wichtig für Muskeln und Stoffwechsel, daher ist auch ein eiweißreiches Essen max. 1,5h nach dem Sport von großem Vorteil.

Deine allerbesten Freunde sollten Obst und Gemüse sein. Je mehr Vitamine, desto besser läufts mit deinem Stoffwechsel. Egal wie viel du vorher gegessen hast, versuch nicht an vitaminreichem Essen zu sparen. Mit nimmst du mehr ab! Und Fruchtzucker ist ein Einfachzucker. Meine Empfehlung: Komplett auf Süßes verzichten und stattdessen zu Früchten greifen. Ist ne gute, gesunde und effektive Alternative ;)

Hoffe ich konnte helfen, und ich glaube an dich, du schaffst das!!! :)

Fettabsaugung wird in deinem Alter eh nicht gemacht u. bei dem Gewicht schon gar nicht. Treib etwas Sport, oder geh ins Fitneß Studio, die können dir sagen wie das etwas "straffer" wird.

Noch ein paar Extra infos: Ein üppiges Frühstück am Morgen mit guten Kohlenhydraten u. Eiweiß bringt den Stoffwechsel in Schwung! Z.B. Haferflocken mit etwas Milch, Früchten und ein Frühstücksei dazu :)

Abends ab 5 Uhr auf Fette und Kohlenhydrate verzichten, da diese sich kaum verdauen lassen. Eiweiß und Gemüse essen, dann ist die Verdauung auch über Nacht am arbeiten - also mehr Fett, das verbrannt wird.

Enzyme in Ananas, Paprika oder Kakao (am Besten ne Tafel Zartbitterschoko kaufen und jeden Tag 1 Rippchen essen, aber nicht mehr!) helfen beim Abnehmen.

L-Carnitin fördert die Fettverbrennung. Gibt's zu kaufen, ist außerdem in Avocados und Kalb- und Rindfleisch drin.

Mit einer gesunden Ernährung schützt du dich übrigens auch vor Krebs. Gesättigte Fettsäuren sowie zu viel Omega 6 sind Krebserregend. Sollte nur ein weiterer Anstoß sein, die Ernährung umzustellen, denn Krebs ist eine mutierte Zelle und wenn schlechte Ernährung sowas machen kann, warum nicht dem Körper gute Nahrung gönnen?

Noch ein Tipp: Finger weg von lite Getränken. Dank Süßstoffen wie Aspartam steigert schon 1 lite Getränk täglich das Risiko für Blut- und Knochenkrebs. Meiner Meinung nach die schlimmsten Krebsarten. Als wäre das nicht genug, steigern Süßstoffe den Blutzuckerspiegel - teilweise mehr als Zucker. Hat Heißhunger vor allem auf Süßes zur Folge ---> KONTRAPRODUKTIV ;)

Lg

Du fragst unter anderem, wie du abnehmen kannst, ohne einen Jojo-Effekt zu bekommen.

Versuch es einmal so:

http://www.gutefrage.net/frage/kalorienzaehlen-oder-low-carbdas-ist-die-frage#answer103601020

Das Verfahren ist gesund, leicht durchzuführen, kaum einschränkend, sehr wirkungsvoll, wurde wissenschaftlich gut getestet und verhindert auf zuverlässige Weise einen Jojo-Effekt.

In den meisten Fällen von Übergewicht liegt es nicht am zu vielen Essen (an den Kalorien), sondern an einem ungünstigen Gehirnstoffwechsel, der immer nur Glukose verarbeiten kann. Das hält dich die ganze Zeit am essen.

Mach keine Diät, bei der du jeden Tag das gleiche strikte Programm einhalten musst. Das frustriert auf Dauer.Mach lieber etwas, bei dem du die Diät auf wenige Tage in der Woche beschränken kannst. Wenn du deine Fitness verbessern möchtest, reicht es schließlich auch, 3x in der Woche Sport zu machen. Es ist nicht erforderlich, 7 Tage in der Woche durch die Gegend zu rennen. So ist das bei Diäten auch.

Mit dem beschriebenen Verfahren lernt dein Gehirn, auch nachts Fett zu verbrennen. Davon hast du viel mehr. Du nimmst dann im Schlaf ab. Allerdings können die beiden kohlenhydratarmen Tage in den ersten 2 - 3 Wochen sehr hart sein. Da musst du durch. Wenn sie hart sind, zeigt das nur, dass dein Gehirnstoffwechsel noch nicht optimal ist.

Du wirst aber sehen, dass sie dir nach einigen Wochen ganz leicht fallen werden. Und dann bekommst du auch dein Gewicht in den Griff.

er ist einfach schwabblig und wenn Du abnimmst schwabbeln danach meist unansehliche Hautlappen rum :((

versuche Muskelmasse auf zu bauen viel und ausdauernd Sport (schwimmen)und eine vernünftige Ernährungsumstellung.. ohne viel Fett und Zucker.. esse überwiegend rohes Gemüse/Obst-Salate, Drinks wende Dich auch an einen Ernährungsberater

Wie wäre es mit Sport, statt zuhungern wie es die meisten Mädchen machen?

Mach einfach täglich Sport, geh Joggen. Ich gehe auch 2mal die Woche Joggen und somit kannst du sogar 1-2kg die Woche abnehmen. Essen kannst du was du willst. Trinken würde ich ehrlich gesagt nur Wasser, mach ich auch.

Du bist hast Normalgewicht... klar du wirst nicht super dünn sein, aber dick bist du auch nicht ;)

Statt Bus einfach zur Schule/ Ausbildung laufen (oder teilweise, also z.B. 2 Haltestellen vorher aussteigen).

Statt Aufzug Treppe.

Statt fettem Fleisch Gemüse.

Statt Limo, Saft etc. Wasser (und zwar OHNE Geschmack) bzw. ungesüßten Tee.

usw.

Versuche mal generell etwas zu ändern. Mach das ganze langsam (damit du nicht "rückfällig" wirst).

Machst du einen Sport (außer Schulsport)? Du könntest laufen, joggen, Radfahren, Inlinerfahren, Schwimmen gehen oder in einen Verein eintreten. Mir macht Zumba sehr viel Spaß! Das mit den 1000kcal in einer Stunde stimmt natürlich NICHT, aber denn noch verbrennt man bei Zumba sehr viel kcal und kommt auch ins Schwitzen. Ich mache das jetzt schon 2 Jahre und nehme stetig etwas ab (ca. 1kg in 3 Monaten z.Z am Anfang war es viel mehr also ca. 1,5-2kg in einem Monat und das einzige Neue was Zumba).

LG

Ich bin 1.72 und wiege 67 Kilo,hab einen flachen Bauch und Thigh gap, Rippen zu sehen und Knochen etc. Kilos sagen gar nichts über den Körper aus

tja Mädchen das macht der Stoffwechsel... GEH ZUM ARZT BESPRECHEN

Was möchtest Du wissen?