Ich bin wieder kurz vorm Weinen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Willkommen im Leben!

niemand kann wissen, dass du dein Leben bis jetzt abgeschirmt von allen Widrigkeiten unter einer Käseglocke verbracht hast. Man behandelt dich so, wie man jede 18jährige behandeln würde.

Du solltest schleunigst versuchen, dir ein Minimum eines "dicken Felles" zuzulegen, sonst wirst du jämmerlich in deiner Ausbildung scheitern, da dich dort keiner in Watte packen wird.

Versuche, jeden Tag etwas zu erledigen, was du bis jetzt noch nicht getan hast ..... kleine Schritte, aber kontinuierlich. Du wirst auch nette Reaktionen bekommen und das motiviert dich dann auch.

Sich hinter dem Computer zu vergraben ist keine Lösung, sondern nur eine Flucht vor den Realitäten.

Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass du das schaffst!

FlowerUnicornx 18.07.2016, 10:35

Hm ja, ich weiß ja, dass ich da definitiv zu sensibel bin, aber das loszuwerden ist wohl sehr schwer :/ 

0

Das ist das Leben.
Man ist durchgehend frustriert. Man sollte es sich nicht schwer machen!
Bei mir gab es auch Situationen, bei denen ich blöd angemotzt wurde, beispielsweise in der Schule. Da habe ich einfach angefangen mich darüber aufzuregen!

Jetzt hierzu: Ich bin jetzt 19, versuche das Leben und solche Situationen selbst zu meistern. Ich habe mir früher auch vieles von meiner Mum machen lassen. -> reden, wichtige Termine vereinbaren usw!
Jetzt nehme ich mein Leben selbst in die Hand, versuche alles alleine, außer Einkaufen & meist Haushalt!
Ihre Lieblingsbeschäftigung. :)

Ich bin auch, was manche Dinge angeht, zu sensibel. Aber das gewöhnt man sich denke ich schnell an, wenn man weiteren 'frustmomenten' ausgesetzt ist. (Blöd anmotzen, drohen, doof anstarren...).

Versuche einfach weiterhin solche Dinge alleine zu erledigen. Und wenn ein Arzt echt nicht der Beste ist, wechsle!

Viel Glück!!! 😊

Deine Probleme mit der Umwelt scheinen darin zuliegen, dass deine Eltern dir immer alles abgenommen haben. Du bist einfach nicht "ausreichend frustriert", um dich angemessen positionieren zu können. Mich ärgert dieses Verhalten bei vielen Eltern, weil sie gar nicht auf dem Schirm haben, was sie ihren Kindern damit antun.

Ich muss dir leider sagen, es gibt für dichgar keinen anderen Ausweg außer Konfrontation. Dumusst das ganz dringend üben und dir somit ein dickeres Fell zulegen. Wenn du dich weiter davor versteckst, isolierst du dich immer weiter, du machst dich damit selbst zum potentiellen Mobbingopfer und der Kreislauf dreht sich weiter.

Alles Gute dafür!

Hallo FlowerUnicornx,

keine Angst, du bist nicht allein mit deinen Problemen. Ich kenne genug Leute, denen es auch so ähnlich geht, vielleicht nicht so extrem. Aber NIE mehr rausgehen ist sicher nicht die Lösung. Ich finde nicht, dass du übertreibst. Wenn man zwei Jahre lang gemobbt wurde, dann leidet natürlich dein Selbstbewusstsein und dein Selbstwertgefühl darunter. Da sind solche Reaktionen durchaus normal und verständlich. Überleg dir dich mal, ob du dir nicht Hilfe holen willst, z.B. in Form einer Psychotherapie oder Selbsthilfegruppe. Das hat schon vielen Menschen enorm geholfen.

Ich wünsche dir ganz viel Glück:)

jeder hat mal einen schlechten Tag vorallem beim arzt ;) Mach dir da nichts drauss. Sieh es ist Jahre her das du gemobbt wurdest und man darf nicht jeden Menschen über einen Kamm ziehen. Alle Menschen sind unterschiedlich. Versuche es dich etwas "abzuhärten" gegen das was Leute sagen. So nach dem Spruch zum einen Ohr rein zum anderen wieder raus :) Versuche es einfach mal :) Wenn sowas ist einfach nicht hinhören und es einfach nicht annehmen :) 

Du wirst dir zum Einen ein etwas dickeres Fell zulegen, sonst weiß ich nicht, wie du die Ausbildung durchstehen sollst. Während dieser wirst du auch nicht immer mit Glacéhandschuhen angefasst werden.

Zum Anderen musst du dir einen so herablassenden Ton von Leuten nicht bieten lassen. Dann solltest du ganz klar sagen: "Wir können uns gerne unterhalten, aber bitte nicht in dem Ton!"

einfach ignorieren, die leute sind auch von ihrem job gestresst und gelangweilt

jahrelang das gleiche, dann haben sie keine lust sich mit problemen auseinanderzusetzen

glaub mir, das würde auch passieren, wenn ich hinginge, es liegt nicht an dir!

FlowerUnicornx 18.07.2016, 10:23

Puh, dann bin ich beruhigt.. Ich dachte schon, ich bin eine kleine Heulsuse oder so^^ Hab schon oft "Übertreib doch nicht so" gehört, Meh. Danke für die Antwort!

0

Jeder hat mal einen schlechten Tag!! Ich kann mich an meine Zeit als Verkäufer erinnern, wo ich auf die Frage "Wissen Sie wo die Milch steht?" Einfach nur mit "Ja" geantwortet habe, denn ich wusste wo die Milch steht!

Man ist manchmal einfach nur genervt und wenn du nicht die erste, zweite sondern zweihundertdreißiste warst, BANG

Du kannst nur dein Selbstbewusstsein trainieren! Dann kannst du mit solchen Situationen besser umgehen!

Das mit dem Arzt würde mir einen anderen Arzt suchen so geht das nicht . Lase dich nicht verückt machen von den Leuten die sind selbst auch mal so angefangen. Mache jetzt alles selbst und nehme dein Leben in der Hand so stärkst du dein selbstbewustsein auch noch damit.

L.g

Werd erwachsen, lern zu leben und kümmere dich um deine Angelegenheiten selbst. Was denkst du, wie es deinen Eltern erging, als sie für dich alle Kugeln abgefangen haben? Du machst es dir ganz schön leicht, indem du dein Verhalten mit deiner "sensiblen" Art entschuldigst und dich daheim einigelst. Du brauchst ein dickes Fell, damit du solchen Stoffeln über ihr Mundwerk fahren kannst! Egal wer dich bedient, er hat freundlich zu dir zu sein, Punkt. Nehm dir das vor, beweg deinen Hintern vom PC weg und übe einfach mit deinen Geschwistern dich verbal zu wehren. 

P.S.: JEDER hat im Leben sein Paket zu tragen und hat Schlimmes erlebt. Die einen sind krank, andere geschieden und sehen ihr Kind nicht, andere haben aus einer Bürgschaft fremde Schulden, etc. Bau nicht darauf, dass du Mitleid bekommst und dir dafür alles abgenommen wird. 

Es liegt nicht an dir.

Ich habe meine Ärztin gewechselt, weil die frühere so unfreundlich und wenig mitfühlend war.

Einem Verkäufer oder Typen bei der Post würde ich sagen: "Weiß Ihr Chef, wie unfreundlich Sie zu Kunden sind? Vielleicht sollte er Sie mal auf eine Fortbildung schicken!"

Wenn Du Dich nur zu Hause einigelst, entgehen Dir auch viele schöne, freundliche und bereichernde Begegnungen.

Ich hasse solche Verkäufer oder Angestellte auch-.- In dem Moment fühlt sich doch jeder schlecht oder:)?Reagiere nicht so hart darauf

Was möchtest Du wissen?