Ich bin vor einen Kunden kritisiert wurden das meine Beratung Quatsch ist und falsch ist das Mobbing?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn das dauerhaft und vor allem ungerechtfertigt vorkommt - ja.

Und sonst, wenn du etwas falsch gemacht hast, sollte dein Ausbilder dir das unter 4 Augen sagen und nicht direkt vor dem Kunden. Macht auch für den Kunden keinen guten Eindruck, wenn der Lehrling vor ihm zusammengestaucht wird. Richtig finde ich das Verhalten von deinem Vorgesetzten nicht, aber das alleine ist noch kein Mobbing. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zwieftel 22.02.2017, 19:52

Ja, das sehe ich auch so und in meinen Augen zeigt das nicht gerade Intelligents

0
Heelyfan 23.02.2017, 06:40

"Intelligents" aua...

0
araneli 14.03.2017, 16:28

Was heißt hier aua? Kannst du keine Rechtschreibung?

0
araneli 14.03.2017, 16:31

sollte ein Z sein kann ja mal passieren

0

Jedenfalls ist es ein ganz schlecher Zug von Deinem Vorgesetzten! Das ist vermeidbar und das weiß jeder - er, der Kunde und Du. Ob es Mobbing ist - hmh ... dazu gehört wohl mehr. Wie verhält derjenige sich denn sonst so Dir gegenüber? Wenn öfter was negatives von ihm kommt, kann das dann Mobbing sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zwieftel 22.02.2017, 19:46

macht alle guten Leistungen schlecht und sagt das kann ja jeder. Oder hat mich vor allen schon als blöd beleidigt. Das hat mir dann aber gereicht und ich habe mit ihn Tacheles geredet. Seit den sagt er nichts mehr

0
AriZona04 22.02.2017, 19:47
@zwieftel

Gut, dass Du Dich getraut hast! Sag ihm, dass es ein no-go ist, jemanden vor Kunden fertig zu machen! Das weiß jeder! Sollte das noch mal vorkommen - sag ihm das - wendest Du Dich an die Handwerks- oder Handelskammer! Die stehen hinter Dir!

0
makii0 22.02.2017, 19:52
@AriZona04

Da würd ich lieber mal aufpassen. Die Stelle ist man schneller los als man denkt, auch als Azubi. Ein konstruktives Gespräch wäre da eher angebracht als gleich mit Handelskammer etc. zu drohen.

1
AriZona04 22.02.2017, 19:56
@makii0

Man hat auch Rechte! Und nicht jeder Azubi traut sich, zu "verhandeln". Chefs dürfen sich nicht alles rausnehmen!

0
zwieftel 22.02.2017, 19:56

Ich habe nicht mehr lange muss noch durchziehen, aber es nargt ganz schön an meine Nerven, und ich bin psychisch angeknackst habe kein Selbstvertrauen mehr. Obwohl es für mich ein Beweis ist von niedriger Intelligenz

0
AriZona04 22.02.2017, 19:57
@zwieftel

@zwieftel: Dann sprich jetzt schon mit jemanden von der Kammer. Ich finde, diesem Betrieb muss auf die Finger geguckt werden.

0
zwieftel 22.02.2017, 20:01

ja , werde ich machen aber ich glaube nicht das es was ändern wird, aber danke. den Ko Schlag psychisch hat er mir gegeben als er mich vor allen als zu blöd bezeichnet hat wegen der in seinen Augen falschen Kundenberatung. Ich weiß nicht ob ich mich davon erholen kann, da werde ich mich jetzt mein ganzes Leben daran erinnern

0
AriZona04 22.02.2017, 20:06
@zwieftel

Ging mir genau so! Oh, ich erinnere mich auch noch an viiieles, was falsch lief!!!

0
zwieftel 22.02.2017, 20:08

Aber du bist hoffentlich nicht beleidigt wurden. Und denkst jetzt nicht mehr daran?

0
AriZona04 22.02.2017, 20:09
@zwieftel

Naja, wie man's nimmt. Ich hab nach 5 Monaten in der Firma die Reißleine gezogen und bin da weg! Die hatten mich nicht verdient.

0

Wenn es so ein Ausrutscher war das nicht fair, das vor einem Kunden
Das sollte nicht sein. Sprich mit deinem Ausbilder der hat für sowas ein offenes Ohr.

Unter Mobbing würde ich das nicht festlegen.

Mein Sohn hatte auch einen Lehrherrn der das wenn er kam, lospolterte.
Der Sohn vom Chef kam als nächster AZUBI, mit dem hat er das dann auch gemacht. Der Sohn sagte was ist denn mit dem Alten los, werde mal mit Mama reden ,Seitdem immer sachte und vernünftig . So sollte es immer sein.

Bley 1914 Mit freundlichem Gruß aus dem Oldenburger Münsterland.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zwieftel 24.02.2017, 07:42

Vielen dank, aber leider habe ich nur einen Ausbilder auf dem Papier der ist in eine anderen Filiale und der Chef ist auch so mies drauf

1
Bley1914 24.02.2017, 10:22
@zwieftel

Hallo. Würde den Chef bei passender in Vernünftigen Ton darauf ansprechen.

0

Nein. Das ist einfach ein Kunde, der seinen Unmut über deine, in seinen Augen offenbar mangelhafte, Beratung kundtut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zwieftel 22.02.2017, 19:40

Nein bitte richtig lesen ich bin Auszubildener, ind ein Ausbilder hat mir das gesagt. Dann hätte er es mir ja auch erklären können

0
lewei90 22.02.2017, 19:48
@zwieftel

Achso, ja, jetzt sehe ich meinen Fehler. Ich hatte "von" statt "vor" gelesen. Das tut mir leid.

Meine Antwort oben ist damit natürlich hinfällig.

0
SchakKlusoh 22.02.2017, 20:31
@zwieftel

Das hast Du nicht geschrieben. Man kann nicht lesen, was Du nicht schreibst.

0
zwieftel 22.02.2017, 20:07

Aber ist das jetzt Mobbing für Dich?

0
lewei90 22.02.2017, 20:11
@zwieftel

Diese eine Aussage allein macht noch kein Mobbing aus. Ob es richtig von deinem Chef war, dich vor dem Kunden zu kritisieren, ist eine Sache. Das war wahrscheinlich nicht unbedingt nötig. Aber ich kenne den Kontext und die konkrete Situation nicht, daher kann ich es nicht besonders gut beurteilen. 

Aber wenn er dich dabei nicht beleidigt hat oder ähnliches, dann ist es kein Mobbing, möglicherweise aber Fehlverhalten.

0
zwieftel 22.02.2017, 20:23

na ja danach hat er mich noch als zu blöd beleidigt

0
lewei90 22.02.2017, 20:26
@zwieftel

Das kann ich nicht beurteilen, ich war ja nicht dabei. Sollte er dich einmal beleidigen, ist das immer noch kein Mobbing. Das ist unschön und unprofessionell aber Mobbing ist auch eine einmalige Beleidigung nicht.

0

Nein sowas ist kein Mobbing.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, und ausserdem sehr undiplomatisch von deinem Vorgesetzten, du bist noch in der Ausbildung. Solche Anmerkungen sollten nicht in Anwesenheit von Dritten stattfinden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zwieftel 22.02.2017, 19:48

Ja ,  wenn ich Vorgesetzter wäre hätte ich folgendermaßen reagiert: Ich hätte gesagt das ist richtig was der Kollege sagt aber....... so und so ist das auch noch, und wenn der Kunde weg ist hätte ich den Auszubildenden erklärt was er falsch macht.Aber niemals vor den Kunden ich kann das nicht fassen

1

Nein, das ist nur ein unzufriedener Kunde.

Sei mal ein bisschen selbstkritisch; nur Du kannst beurteilen, ob da nicht vielleicht ein Fünkchen Wahrheit dran ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zwieftel 22.02.2017, 19:43

Mein Vorgesetzter nicht der Kunde!!!

0
RobertLiebling 22.02.2017, 19:46
@zwieftel

Sorry, hab "von" statt "vor" gelesen. ;-)

Naja, auch für ihn eine schwierige Situation. Wie soll er den Kunden richtig beraten, ohne ihm was völlig anderes zu erzählen als Du? Ich weiß ja nicht, worum es ging, aber möglicherweise war es nicht empfehlenswert, erst dann darüber zu sprechen, wenn der Kunde bereits weg ist.

0
Kandahar 22.02.2017, 19:47
@zwieftel

Dein Vorgesetzter sollte das beurteilen können und er hat dir sein Urteil gesagt.

Das ist kein Mobbing, sondern konstruktive Kritik. Diese sollte nicht dazu führen, dass du dich ins Eckchen zurückziehst und schmollst, sondern, dass du an dir arbeitest und besser wirst.

Du bist Auszubildender, da muss man auch mal Kritik abkönnen, wie sollte man denn sonst aus Fehlern lernen?

1
Leisewolke 22.02.2017, 19:50
@Kandahar

die Kritik muss aber nicht vor dem Kunden sein, auch hinterher kann der Azubi daraus lernen

0
RobertLiebling 22.02.2017, 19:55
@Leisewolke

Ja, aber dann lässt Du den Kunden mit der unzutreffenden/falschen Beratung gehen. Wie lange es wohl dauert, bis der wutentbrannt wiederkommt?

Wir wissen nicht, um welchen Artikel es ging und was der Inhalt der Beratung war, aber eine falsche Beratung kann für den Kunden im Extremfall lebensgefährlich sein.

1
zwieftel 22.02.2017, 19:58

Nein, man kann den Kunden schon richtig beraten aber das geht auch diplomatisch gegenüber den Auszubildenden auch wenn der Kunde dabei ist, bin ich der Meinung .

0
zwieftel 22.02.2017, 20:02

Es ging um eine Bohrmaschine

0
zwieftel 22.02.2017, 20:06

Ja ,  wenn ich Vorgesetzter wäre hätte ich folgendermaßen reagiert: Ich hätte gesagt das ist richtig was der Kollege sagt aber....... so und so ist das auch noch, und wenn der Kunde weg ist hätte ich den Auszubildenden erklärt was er falsch macht.Aber niemals vor den Kunden ich kann das nicht fassen

0
zwieftel 22.02.2017, 20:17

Und konstruktiv war das nicht

0

Grammatik?

Wenn Du so redest, wie Du schreibst, hat die Person wahrscheinlich recht.

;-)

-------------

Kannst Du bitte wörtlich wiedergeben, was die Person gesagt hat?

Natürlich ist das nicht besonders höflich vor einem Kunden kritisiert zu werden, aber wenn das nicht ständig passiert, ist das kein Mobbing.

Du solltest diese Person bitten, das nie wieder vor Kollegen oder Kunden zu machen. So etwas gehört sich nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?