Ich bin vor Arbeiten immer so aufgeregt, kennt ihr vielleicht Methoden, mit denen das nicht mehr so schlim ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey,

erstmal musst du dich gut vorbereiten. Das lernen und die Vorbereitung auf die arbeit ist die halbe Miete. Wenn du alles kannst und verstanden hast, brauchst du auch nicht mehr so aufgeregt zu sein.

Was auch helfen kann (bei mir zumindest): Einen kleinen Spicker zu machen. Den sollst du natürlich nicht bei einer arbeit anwenden. Aber dort kannst du dir schwer zu merkende Begriffe, Jahreszahlen oder was auch immer drauf schreiben und dann hast du in der Pause vor der arbeit oder morgens vor der Schule noch etwas, wo du nochmal drauf schauen kannst. Das gibt Sicherheit und beruhigt.

Geh abends vor der Klassenarbeit früh genug schlafen, höre vielleicht noch etwas ruhige Musik um abzuschalten und stehe morgens früh genug auf. Dann morgens in Ruhe frühstücken und etwas trinken, um die Konzentration zu fördern.

Auch Sport könnte helfen. Das hilft um Stress abzubauen und dient als guter Ausgleich. Du kannst auch etwas anderes zum Ausgleich machen.

Je nach Typ kann ein Entspannungstraining hilfreich sein: zwischendurch die Augen schließen, Lieblingsmusik hören, spezielle Entspannungs-CDs hören.

Sag dir vor einer Prüfung immer wieder einen positiven Satz, wie z. B "Ich schaffe das" oder "Was soll schon passieren, ich bin gut vorbereitet" etc. Das hilft wirklich. Zumindestens ist es besser, als wenn man negative Gedanken im Kopf hat, wie z. B "ich schaff das eh nicht"

Mach dir keinen zu großen Druck und dann schaffst du die nächsten Klassenarbeiten bestimmt

Viel glück

Ich bin zwar schon etwas länger aus der Schule raus, aber bei mir hat damals immer der Trick oder besser die Methode geholfen, mir die Erklärungen oder den Stoff in meinen Worten zu übersetzen. Am besten mit nen Freund zusammen tun, Klassenkollegen/in und gemeinsam lernen, da kann man sich gegenseitig unterstützen und helfen. und früh genug mit dem Lernen anfangen. immer etwas Stoff am Tag, wenn ihr merkt es geht nichts mehr rein, pause machen.

Ich habe sogenannte "Rescue-Tropfen" aus der Apotheke, die aus vielen verschiedenen Pflanzen und Blüten hergestellt werden. Die nehme ich mir vor wichtigen Präsentationen oder Auftritten ein, das hilft (oder vielleicht nur Placebo :p)

Wenn man richtig lernt und sich gut vorbereitet ist man weniger aufgeregt.. umso mehr du über das Thema weißt, desto sicherer bist du dir. Und gehst entspannt in eine Prüfung.

Was möchtest Du wissen?