Ich bin völlig am Ende mit den Nerven ( Uni )

4 Antworten

Also gegen die innere Unruhe können schon Entspannungsübungen, autogenes Training oder einfach das Hören von Entspannungsmusik hilfen. (z.B. bei www.sky.fm/relaxation)

Natürlich hast du jetzt sehr viel Druck, die Klausur zu bestehen. Aber wenn du wiederdurchfallen solltest, dann musst du eben was anderes studieren, auch wenn Latein deine erste Wahl war. Vielleicht liegen dir andere Dinge dann doch eher. Du wärst auch nicht der erste, der sein Studienfach wechseln würde. Vielleicht kannst du ja zumindest ein anderes Fach mal im Hinterkopf haben, was du nehmen würdest, wenn du wieder durchfallen solltest. Zumindest geht dann die Existenzangst weg.

Ich würde an deiner Stelle mal mit einem Arzt darüber sprechen, ob er dir etwas zur Beruhigung geben kann. Immerhin ist es deine letzte Chance und Nervosität kann in diesem Fall wirklich sehr nachteilig werden. Ich habe erst kürzlich mit einem Psychiater darüber gesprochen, der in echten Extremfällen schon mal medizinisch hilft und was verordnet. Eine Lösung ist das auf Dauer freiich nicht, aber da ich nicht denke, dass du es nicht drauf hast, wäre es schade, einen Berufswunsch wegen Nervosität platzen zu lassen. Auf längere Sicht solltest du an deinem Selbswertgefühl arbeiten. Ausziehen, vielleicht in eine WG, selbstständiger werden, Verantwortung übernehmen.......ich vermute, dann klappt es auch beim Übersetzen wieder! Toi toi toi

Hallo MonkeyDRuffy,

Nimm das Angebot deines Lateinlehrers an, und nimm die Nachhilfestunden. Gegen Stress hilft Sport oder künstlerische Tätigkeiten. Wenn du alte Klausuren oder Übungsklausuren hast, richte dein Zimmer oder irgeneinen Raum wie einen Prüfungsraum ein. (Ich weiß, das geht nur ein bischen) und trainiere die Klausursituation. Falls du ein Bild von deinem Dozenten hast,hänge es über deinen Schreibtisch. Stell einen Wecker und beginn mit deiner Übungsklausur ohne dich ablenken zu lassen.

Wenn es mit Latein nicht klappen sollte, such dir ein anderes Fach. Das muss dann nicht automatisch das Ende deiner Lateinkarriere sein. An den Gymnasien werden Lehrer auch schon mal fachfremd eingesetzt. Außerdem sind Nachhilfekräfte für Latein sehr gefragt. Auch wenn du scheiterst, werden deine Bemühungen nicht umsonst gewesen sein.

Aber zuerst musst du natürlich kämpfen. Und dafür drücke ich dir die Daumen.

LG Octopamin

P.S. Die meisten Unis haben einen psychotherapeutischen Beratungsdienst. Dort wirst du sicher auch Hilfe bekommen.

P.P.S. Wie lange fährst du von zuhause bis zur Uni ?

P.P.P.S. Lass dir mit einer festen Freundin lieber Zeit. Pflege Freundschaften mit deinen Kommilitonen. Die können dich unterstützen genauso wie du sie unterstützen kannst. Eine Freundin lenkt wahrscheinlich nur ab.

JA! Finde jemanden, der mit Dir arbeitet (wenn Du kein Geld hast: Behaupte, Dein Vater heiße Maschmeyer oder nimm Kredit auf das Auto Deines Vaters.). Wenn jemand mit Dir arbeitet, sagt er Dir nämlich auch, was Du kannst, und nicht nur, was Du nicht kannst (was bei nur eigener Arbeit leicht passiert: Man übersetzt, liest die Reclamübersetzung und stellt fest, dass man entweder alles falsch hat oder sich schlecht ausdrückt.).

0

Das mit der Freundin wollte ich auch schreiben. :-)

0

Was möchtest Du wissen?