Ich bin vieeel zu eng was kann ich tun ?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Probleme beim Eindringen und Schmerzen beim Sex kommen meist daher, dass die Frau verkrampft und/oder zu trocken ist, das Jungfernhäutchen ist also meist gar nicht das "Problem"! Das gilt auch beim Tampon: Du weißt ja schon, dass es wehtun wird - also verkrampfst Du automatisch und dann tut es auch weh... .

Es kann daher gut sein, dass beim Versuch mit Deinem Freund zu schlafen die Angst vor Schmerzen Dich beim nächsten Mal wieder verkrampfen (und austrocknen) lässt. Das wird erst besser, wenn Du UND Dein Unterbewusstsein genug Vertrauen geschöpft haben und Du Dich wirklich öffnest. Hierfür ist zum Beispiel eine gute Übung, wenn er Dich erst einmal zum Höhepunkt LECKT, was ungeheuer entspannend und eine gute Vertrauensbildende Maßnahme ist. 

Er kann Dich auch fingern - aber das bedeutet in erster Linie, dass er sich mit seinen Fingern um Deinen Kitzler kümmern soll anstatt zu versuchen so viele Finger wie möglich so tief wie möglich in Dich zu rammen! Hier bist Du mit konkreten Anweisungen gefragt, denn die meisten Jungs haben keine Ahnung von weiblicher Sexualität und kennen nur penetrationsorientierte Pornofilme... .

Bevor Ihr nicht in der Lage seid Euch gegenseitig zuverlässig mit Händen und/oder Zungen zum Orgasmus zu bringen, ist es für Verkehr ohnehin noch zu früh! 

NACH Deinen Orgasmus solltest Du feucht genug und auch entspannt genug sein, dass Du es mit Verkehr versuchen kannst und auch wirklich Spass dabei hast.

Beim Verkehr ermöglicht Dir die Reiterstellung Dich am ehesten zu entspannen, da Du Zeitpunkt, Tiefe und Geschwindigkeit des Eindringens selbst steuern kannst. Gleichzeitig kannst Du Deine Klitoris an seinem Schambein reiben, weshalb Du bei dieser Stellung auch am ehesten die Chance auf einen Orgasmus hast.

Denk' Dir auch nix, wenn Du "nur" mit Finger bzw. Zunge einen Orgasmus bekommst, denn die meisten Frauen kommen beim "normalen" Verkehr ohnehin nicht zum Höhepunkt und brauchen entsprechende Stimulation der Klitoris mit Finger und Zunge um wirklich Spass zu haben...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

  • Enge entsteht durch Anspannung, im extremen Fall durch Verkrampfung. Weite entsteht durch Entspannung.
  • Das Einführen von Tampons geht leichter in der Hockstellung und beim entspannten sanftem Ausatmen. 
  • Die Atemtechnik hilft auch beim Geschlechtsverkehr. Versuche dich besonders entspannt hinzulegen und alle Muskeln zu entspannen, das Becken nicht anheben, sondern besonders und schlaff liegen. Alternativ ist auch die Reitestellung einen Versuch wert, wobei du dann den anfänglichen Widerstand ganz allmählich und sanft und Eile wegschmilzt, also Gegendruck abwarten, dann sanft gegenhalten und nichts machen außer ruhig atmen. 
  • Verwendet unbedingt reichlich wasserbasiertes Gleitgel dabei und reibt den Penis von oben bis unten dick damit ein. 
  • Du könntest dir einen Dildo zulegen und ihr dann in aller Ruhe gemeinsam mit viel Gleitgel versuchen, den Dildo einzuführen. Da kann man das Spiel mit Wegschmelzen des Widerstands einfacher üben.
  • Bezüglich Erregung gilt ganz einfach: Du solltest schon vorher sexuell erregt sein. Die mechanische Penetration selbst führt nicht zu Erregung, sondern steigert diese nur, wenn du sie psychisch schon fühlst. Solange das alles noch nicht so klappt, ist es kein Wunder, dass du nicht sonderlich errget ist. Für deinen Höhepunkt kann er dich auch mit Hand (äußerlich/Klitoris) oder Mund (Cunnulingus) verwöhnen.

Du bist nicht zu eng - die Scheide ist so dehnbar, dass bei der Geburt ein Baby durchpasst.

Aber da du nicht erregt bist und inzwischen auch Angst hast, verkrampfst du dich natürlich total, und dann tut es weh.

Mein Tipp wäre: Probier doch erstmal selbst (allein) ganz in Ruhe aus, was dich erregt (such dir deine Klitoris und streichle sie sanft mit dem Finger), und wenn du das rausgefunden hast, erklärst du es deinem Freund.

Wenn du merkst, dass es nicht wehtun muss, kannst du dich besser entspannen, und dann flutscht auch der Tampon.

meiner Frau ging das genau so auch sie ist sehr eng. Allerdings ist nicht das eng das Problem sondern das verkrampfen beim Einführen des Tampos oder bein Geschlechtsverkehr das Problem ist das Du deine Muskeln zusammendrückst und dich nicht entspannen kannst das kannst du Trainieren du bist noch sehr jung und deshalb unsicher lerne zu entspannen und deinem Freund zu Vertrauen. 

Ich denke, dass du für den Tampon zu "trocken" bist. Die EInführhilfe rrutscht besser als der OB ansich.

Beim restlichen ist das Problem, dass du verkrampft bist und dein Scheidenmuskel noch nicht "gedehnt" wurde. Nach dem ersten Mal sollte das allerdings deutlich besser werden.

Versuch dich einfach zu entspannen, lass dich "fallen" und genieße es wenn er bei dir Hand anlegt.

Sag ihm aber wenn du schmerzen hast, da das sonst beiden kein Spaß macht :)!

 

Du bist nicht zu eng - du bist zu verkrampft (und vermutlich auch nicht feucht genug beim Sex). Warte einfach ab - das kommt noch!

Könnte es auch dran liegen, dass es mich nicht erregt, wenn er versucht mich zu befriedigen? 

1
@Ayliinn92

Du hast so überhaupt gar keine Ahnung von Sex, oder? Lass es lieber bleiben, informier Dich vernünftig und warte auf einen vernünftigen Freund - nicht so einen Spacko wie den, den du jetzt hast. Dann klappt das auch mit dem Sex!

3

Du bist nicht zu eng die Scheide ist ein Muskel der deht sich egal wie groß dein Freund seiner ist ER geht rein das dumme ist nur ihr Mädels könnt nicht enpannen sobald er auf Euch zu kommt klemmt ihr da werdet ihr verkampft das ist das was Euch eng macht es schmerzt dan auch -unten locker werden -Tip mit dem Mund leicht ein und aus Atmen da werdet ihr unten lockerer-durch das Atmen werdet ihr unten locker !

Das hat nichts damit zu tun ob du eng bist oder nicht

Was möchtest Du wissen?