Ich bin verzweifelt, was nun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dein Probölem besteht schon jetzt. Wenn du unentschuldigt ohne ärztliches Attest fehlst, ist die Schule gezwungen, das dem Bafög- amt mitzuteilen und die stellen SOFORT die Zahlung ein.

Raff dich auf, geh zum Arzt und melde dich sofort in der Schule, da droht dir großes Ungemach!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von animev18
18.01.2017, 16:42

Frühstens erst bei der Konferenz wird es auffallen mit den Fehlstunden. Außerdem würden sie andauernd dem Amt mitteilen, wenn jemand eine unentschuldigte Fehlzeit hat, wäre das Humbuk. Die würden nicht wegen jeder unentschuldigten Fehlzeit die Zahlung einstellen. Das weiß ich aus Erfahrung.

0

Hey, ich glaube dich zu verstehen, ich selbst habe auch probleme wie zB Depression seit der 2ten klasse. Wenn du willst kannst du ja mal mein Profil anschauen, ich wohne auf dem Internat usw. Wie steht es denn zwischen dir und deinen Eltern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kieferbaum200
18.01.2017, 16:43

Ich habe so ziemlich viele psychische Probleme gehabt und kenne auch viele die welche hatten. Soweit ich mich beurteilen kann, würde ich sagen, dass ich in diesen Bereiche viel Erfahrung habe.

0
Kommentar von animev18
18.01.2017, 16:45

Hey. Bei mir wurden zwar noch keine Depressionen diagnostiziert, aber nicht nur ich habe die Vermutung, dass es welche sind. Wie ist es denn auf dem Internat? Kommst du gut klar mit den Depressionen, wenn ich fragen darf?

Und das Verhältnis zwischen meiner Mutter und mir ist ganz in Ordnung. Jedoch lebt sie sehr weit weg. Das zu meinem Vater ist überhaupt nicht gut, weil ich ihm nicht interessant genug bin, dass er den Kontakt aufrecht erhält. 

0

Was möchtest Du wissen?