Ich bin verwirrt....abnehmen und Grundumsatz...

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Herzlichen Glückwunsch zu den $kg in 7 wochen.

Mache weiter so und lasse Dich nicht irritieren, daß es langsam geht - das ist die beste Vorraussetzung, daß Du Dein Gewicht später auch halten kannst.

verzichte auf die App, das wird zwanghaft, und ändere wie schon beschrieben eher Dein Essverhalten - 3 x am Tag richtig statt 25 Kleinigkeiten, wenn möglich nach 18:00 Uhr nur noch wenig bis keine Kohlehydrate essen.

Wenn Du zwischendurch Hunger bekommst, versuche ihn durch Trinken zu kompensieren. Keine Säfte und Mixgetränke - einfach nur Wasser oder ungesüßten Tee.

Wenn man normal isst und sein Gewicht hält und dann anfängt zusätzlich ein Glas Saft zu trinken, fängt man unweigerlich an zuzunehmen - saft wird in der Kalorienzahl oft unterschätzt.

Dein Körper kann sich langsam aber sicher an das neue Gewicht gewöhnen und merkt sich keinen Stress - wenn du zu schnell abnimmst, interpretiert das der Körper als "Notlage" und sorgt sobald Du mal mehr isst sammelt er das gleich wieder als Reserve.

Mach weiter so - der Weg gehört in diesem Falle zum Ziel.

Und wenn Du es schaffst, 2 - 3 x in der Woche 20 Minuten am Stück zügig einen Spaziergang zu machen (Schrittzähler anschaffen, das motiviert, z.B. Walking Style II von Omron - Ziel ca. 2000 Schritte in den 20 Minuten - und 10.000 Schritte am Tag, zumindest einmal in der Woche) dann fördert das die Gesundheit - am Anfang nicht unbedingt das Abnehmen, weil aus Fettgewebe erst einmal Muskeln werden können und die wiegen ebensoviel wenn nicht mehr als Fettgewebe - aber sie erhöhen den Grundumsatz.

Vielen Dank nochmals fuer deine tolle Antwort....ABER ohne das App kann ich ja schwer ausrechnen wieviel kcal ich gegessen habe bezueglich Grundumsatz..und dann esse ich 100 Prozent unter dem Grundumsatz...muss ich also wirklich auf diesen achten oder soll ich es mir egal sein lassen? Wie gesagt dann komm ich NIE auf 2.000 kcal wenn ich es so mache........bin im Moment einfach unsicher was ich machen soll. Ich Weiss...langsam abnehmen aber bei meinem Ausgangsgewicht waer es schoen wenn einfach ein bisserl was weggeht...ich hab ja hohes Uebergewicht und nicht nur leichtes!

0
@Tequilalady

Kalorienzählen ist schön und gut - aber das wohlfühlen darf dabei nicht zu kurz kommen. Mache Dir eine Tabelle mit den Dingen, die Du hauptsächlich isst und lerne abzuschätzen, wieviel davon gut ist, indem Du Dir ein paar Tagespläne als Vergleich zusammenstellst und auch mal die Mengen als fertiges Gericht zubereitest und abwiegst um dann auch ohne abwiegen mit den Augen erfassen zu können, was passt. Das gibt Dir ein größeres Gefühl von Kompetenz in Sachen Essen und eher eine Zufriedenheit, als ständiges rechnen und vergleichen.

Rechnen und Vergleichen verführt dazu, öfter und kleinere Mahlzeiten zu sich zu nehmen oder auch mal einen Riegel zwischendurch - "die Kalorien stimmen ja". Das ist aber ein Irrtum, da die Kalorien dann anders aufgenommen werden, als wenn Du wenige Hauptmahlzeiten zu Dir nimmst.

Regelmäßige ungefähr ausgewogene Nahrungsaufnahme ist wichtiger als genaues Kalorienzählen.

Wenn Du dann zusätzlich Bewegung einführst, z.B. auf dem Weg zur Arbeit eine Haltestelle weit zu laufen oder das Auto weiter weg abzustellen und 10 Minuten zu Fuß zum Büro gehen (die mußt Du abends dann auch zurückgehen ohne daß du die Verführung hast, auf die Bewegung zu verzichten) erhöhst Du nach und nach Deinen Grundumsatz und stabilisierst gleichzeitig Kreislauf und Stoffwechsel.

1

Was für Werte bekommst du denn auf welchen Seiten? Laut dieser Seite http://jumk.de/bmi/grundumsatz.php hast du einen Tagesbedarf von 2412 kcal und einen Grundumsatz von 2010. Es würde also Sinn machen etwa 2200 kcal zu dir zu nehmen und zusätzlich Sport zu treiben.

Man kann auch kurzfristig mal mehr auf der Waage haben. Das heißt nicht, dass man zunimmt. Darauf hat der Zyklus Einfluss, dein Stuhlgang, Wasser, etc.

um gesund abzunehmen, sollst du 80% von Grund+Leistungsumsatz essen.

0

Super vielen lieben Dank fuer die Info ueber den Grundumsatz! Dann liege ich ca. richtig mit meinen Werten...hab wirklich auf vielen Seiten geschaut und staendig andere Infos bekommen...

Es ist aber noch im gesunden Bereich wenn ich den Grundumsatz esse oder? Hab Schwierigkeiten auf 2.000 kca zu komme....aber die letzten Tage ging es....ernaehre mich Low Carb und esse unter 30 g KH am Tag.

Wenn ich mit Sport anfange, dann nur langsam z.B. 30 min schwimmen oder Laufband oder sowas..die verbrauchten kcal muss ich aber hoffentlich nicht wieder essen?

0
@Tequilalady

Am gesündesten nimmst du ab, wenn du durch Sport dein Fett verbrennst. Wenn du Sport machst, verbrennst du direkt Fett. Man sagt allerdings, dass die Fettverbrennung erst nach 30 Minuten Sport so richtig beginnt. Zusätzlich baust du Muskeln auf und steigerst so deinen Gesamtumsatz.

Diäten sollten nur mit sehr viel Vorsicht ausgeführt werden. Dein Körper braucht eine gewisse Menge an Energie, um überhaupt funktionieren zu können. Das ist dein Grundumsatz. Einen Teil davon kann man dem Körper auch durch Fettabbau zukommen lassen, aber man sollte es nicht übertreiben. Denn ohne ausreichend Nahrung, kann dein Körper auch kein Fett abbauen. Was dann passiert, ist, dass du nicht matt und unkonzentriert fühlst. Nimmst du via Sport ab, fühlst du dich hingegen fitter und aktiver.

0
@blauegruetze

Wenn Du mit Sport abnehmen willst, dann mind. 30 minuten nach dem Sport keine Kohlehydrate essen - auch keine gesüßten Getränke wie z.B. Apfelsaftschorle - sonst löst der Kohlehydrtastoffwechsel sofort den beginnenden Fettstoffwechsel ab.

0

Ich lebe auch gerade nach der 80% Regel und wenn dein Stoffwechsel vorher dauernd auf Hunger war, dann nimmst du erst mal ein paar Kilo zu bzw. stagnierst ewig auf deinem Ausgangsgewicht.

Ich mache das jetzt seit Ende Mai und habe 2 ,5 Kilo abgenommen. Langsam, aber jetzt klappt es. Ich bin auch nicht an einer schnellen Gewichtsabnahme interessiert. Erstens bin ich dann schnell wieder im Hungerstoffwechsel und zweites möchte ich, dass meine Haut sich dem Abnehmen anpassen kann.

Bleib einfach dabei - irgendwann rollt es an. Auf keinen Fall weniger als die 80% essen!

ess mindestens 3 x täglich was gesundes,trink wasser und beweg dich mehr als sonst. kein zucker (auch nicht cola zero),kein fett und wenig kohleydrate und schon purzeln die pfunde

Die Frage war nach meinem Grundumsatz und nicht, wie ich mich ernaehrne soll! Sorry aber wenig KH und kein Fett...und dann soll ich irgendwie meinen Grundumsatz erreichen? Das funktioniert nicht!

0
@Tequilalady

sicher geht das..ich habe fast 30 kg abgenommen und halte mein gewicht seit jahren. 178 und 70 kg.und das nur mit obst,gemüse,sojaprodukten und vollkornprodukten. wenn du nicht mehr als 1700 kcal zu dir nimmst und dich bewegst nimmst du automatisch ab bei deinem gewicht

http://www.kalorientabelle.net/obst-obstprodukte

0

7 Wochen, fast 4 kg - das ist genau richtig!

Schneller ist ungesund ohne Ende. Langsam aber sicher, so geht das gut.

Ernährung:

Einfach mal 80 vom Tagesbedarf essen ist zwar ein Ansatz, aber nur der halbe weg.

Fettabbau passiert Hauptsächlich in der Nacht.

Zudem kann der Körper nur eines gleichzeitig - Fett oder Kohlehydrate. Hat er Kohlehydrate, baut er kein fett ab.

Daher wird es notwendig, dass Du am Abend keinerlei Kohlehydrate mehr aufnimmst.

Verzichte also am Abend auf Sättigungsbeilagen wie Kartoffeln, Reis, Nudeln, Brot, Hülsenfrüchte, Karotten, etc.

Stattdessen Eiweiß und Gemüse / Salat. Zudem möglichst fettfrei, dass Dein Körper das Körperfett angreift.

Im Gegenzug, man braucht Kohlehydrate zum Leben, am Morgen Kohlehydrate zuführen.

Sport natürlich, nicht nur Ausdauer sondern auch Kraftsport, da letzteres zusammen mit Eiweiß dem Muskelabbau innerhalb einer Diät entgegenwirkt.

Sport erhöht auch Deinen tagesbedarf, wodurch die Fettreduktion verbessert wird.

Nicht so sehr kommt es dabei drauf an, was Du an Gewicht verlierst sondern ob der prozentuale Fettanteil sinkt.

Dann wird das schon, nur Mut und noch viel Erfolg.

Den grundumsatz zu errechnen, das googels Du besser, einfach "grundumsatz berechnen" eingeben und los gehts.

Aber letztlich ist das eher Nebensache.

Zudem kann der Körper nur eines gleichzeitig - Fett oder Kohlehydrate. Hat er Kohlehydrate, baut er kein fett ab.

Das stimmt so nicht. Auch zum Fettabbau brauchst du Energie und dafür musst du ausreichend Kohlenhydrate zu dir nehmen.

0

Danke Fastlink fuer deine hilfreiche Antwort....ich mache Low Carb und bin unter 30 g am Tag an KH. Das heisst ich esse SEHR wenig KH..dabei hab ich aber das Problem, dass der Fettprozentsatz von dem was ich esse hoch ist, sonst komm ich nie auf meinen Grundumsatz....und die moisten die LC machen sagen dass mehr Fett notwendig ist...

0

Atkins Diät. Mache sie seit ca. 2 wochen und habe 8 Kilo verloren, falls meine Waage mich nicht anlügt.

8 kg in zwei Wochen sind in der Regel nicht gesund.

Zur Info: 1 kg Fett entspricht ca. 7000 kcal. Eine Durchschnittsfrau verbrennt am Tag ca. 2000 kcal und in der Woche 14 000 kcal. Um 4 kg in einer Woche abzunehmen, müsstest du zusätzlich 28 000 kcal verbrennen. Das das unrealistisch ist, siehst du selbst. Man kann davon ausgehen, dass du in erster Linie Wasser und Muskelmasse abgenommen hast.

2

Was möchtest Du wissen?