Ich bin vater habe Zwillinge(2 Monate) will von denen aber nichts wissen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Weh getan hast du den Kindern? Dann solltest du echt Abstand wahren (finde ich). Die Babys verhalten sich völlig normal.

Deine Freundin fällt dir in den Rücken? Sie ist seit 2 Monaten Mutter. Alles völlig im normalen Rahmen.

Soso, du würdest für die beiden Kinder alles machen? Dann steh dazu das sie künftig von dir Kindesunterhalt bekommen falls du vor hast abzuhauen. Denn wenigstens diesen verdienen sie - wenn schon der Vater nicht in der Lage ist durch Anwesenheit und normalem Verhalten einen normalen Familienalltag zu bieten.

Denn mal ehrlich, lieber ist der Vater weg.... dafür können die Kinder in einer stressfreien/aggressionsfreien Umgebung aufwachsen... als das er da ist und die Kinder damit aufwachsen das sie sich nicht alterstypisch verhalten dürfen.

Mein Gott, wat bin ich froh das mein Mann von Beginn an zu uns stand, uns so annahm wie wir waren in dieser ersten Zeit. Für ihn war es sicher auch nicht leicht, doch wir haben zusammengehalten, miteinander geredet, uns aufeinander eingestellt.

Rede mit deiner Partnerin, ganz offen. Ich denke sie hat es verdient sich schon jetzt langsam darauf einzustellen das du mit dem Gedanken spielst zu gehen.

Wie gesagt, denk auch dran das deine Kinder wenigstens den Kindesunterhalt von dir bekommen (regelmäßig), wenigstens das haben sie verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nutzer92
05.11.2016, 13:23

Ich habe ihnen psychisch weh getan meine Situation ist nicht einfach wenn ich dann so gestresst bin bekommt es mein ganzes Umfeld mit leider auch dir kleinen dann haben wir nvh ein Hund der uns ständig irgendwo in die Wohnung scheisst obwohl ich mit dem Hund 6 mal am tg raus gehe dann Helge ich Meiner Freundin noch und Kriege dann gesagt ich mache hier nichts!

0
Kommentar von Brina0610
05.11.2016, 20:04

dann gib lieber den hund weg . Ein problem weniger ... schon mal.

0

Hallo Nutzer 92,

die Situation seit der Geburt der Zwillinge überfordert Dich. Du reagierst eifersüchtig und fühlst Dich zurückgesetzt, weil Deine Freundin jetzt erst mal mit den Zwillingen beschäftigt, und für Zweisamkeit mit Dir derzeit kein Raum ist.

Auch findest Du keinen Zugang zu Eurem Nachwuchs, und das frustriert Dich zusätzlich. 

Du weißt selbst, daß deine Aggessionen den Kleinen gegenüber falsch waren, und hast Dich selber wieder in den Griff gekriegt.

Gib jetzt nicht auf! Wie Euch geht es den meisten jungen Eltern, und bei zwei Kindern gleichzeitig verdoppelt sich der Stress.

Vielleicht sprichst Du mal mit Deinem Hausarzt über Deine Probleme, Ärzte sind oft auch selbst Väter und kennen die Situation.

Möglicherweise würde es Dir auch helfen, Dich beim Sport auszupowern, als Ausgleich zu Arbeit und Familie.

Alles Gute für Dich und Deine Familie,

Giwalato 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nutzer92
05.11.2016, 13:24

Ich will keine Hilfe von Ärzten oder sonst was aber danke für den tipp

0

Nein, verstehen kann ich so ein Verhalten überhaupt nicht! Wie kann man seinen Babys weh tun? Wie kann man als Vater, der seine Babys angeblich liebt auch nur daran denken, die kleinen zu verlassen und die Mutter mit den 2 süßen alleine zu lassen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn eine trennung unumgänglich ist muss es wohl sein, aber lass deine Kinder nicht im stich. Beim aufwachsen braucht man einen vater. Klar gibt es kinder die das auch nicht haben aber in deinem fall kannst du dich um sie kümmern. Freu sich das sie bei dir sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nutzer92
05.11.2016, 13:28

Wenn ich weg bin dann bin ich weg ich habe meinen Stolz

0

Tu den Babys und deiner Freundin einen Gefallen: Geh und komm nie wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht vielen Vätern so. Mit Zwillingen ist der Frust doppelt so groß. Auch, dass es Streit gibt, ist da normal. Leider.

Das mit der Schwiegermutter gehört auch dazu. Die freut sich halt, dass sie Enkelkinder hat. Ich denke, das mit der Eifersucht bekommst du schon in den Griff. Du musst halt lernen, dass die Kinder auch ihre Oma brauchen.

Aber die Kinder brauchen ihren Vater. Auch wenn es schwierig ist. Deshalb solltest du nicht weg laufen. Das ist deine Familie. Und du wirst einen Weg finden, damit umzugehen. Jammere nicht. Schaue, wie du eine Hilfe sein kannst. Grüble nicht über Probleme. Überlege, was wichtig ist für die Familie. Sei ein wertvolles Mitglied in diesem Team. Dann bist du ein guter Vater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nutzer92
05.11.2016, 13:25

Ich kann es aber nicht ich wollte eigentlich nie Kinder haben

0

Geh. Den kindern tut man nicht weh. Das ist das beste was du tun kannst für ,,deine" familie. Gehen und nicht wieder kommen. Wenn die zwillinge dich eines tages suchen finden sie dicv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nnn020422
05.11.2016, 11:04

Und nein verstehen kann ich dich nicht.

0

Werde erwachsen und kümmere Dich um Deine Kinder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst sie mir geben, die Kinder mein ich.

Auf jedenfall, gönn dir ne Auszeit, und reflektier. (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?