Ich bin ununterbrochen 17 Jahre in einem privaten Altenheim tätig. Ich war nur einmal einen Tag krank.Alt.Heim hat neuen Besitzer. Habe ich Bestandsschutz?

8 Antworten

Dein alter Arbeitsvertrag gilt weiter wenn es sich um einen Betriebsübergang nach § 613a BGB handelt.

Der neue Eigentümer/Arbeitgeber übernimmt alle Rechte und Pflichten aus den bestehenden Arbeitsverhältnissen für ein Jahr. Auch z.B. bestehende Betriebsvereinbarungen (wenn Betriebsrat vorhanden) behalten ihre Gültigkeit.

Den genannten Paragraphen kannst Du selbst nachlesen (ist mir zu viel Text). Gibt es einen Betriebsrat, kannst Du Dich auch dort und/ oder bei der zuständigen Gewerkschaft erkundigen.

Einen neuen, schlechteren Arbeitsvertrag brauchst Du mindestens für diese eine Jahr nicht unterschreiben, Deine Betriebszugehörigkeit von 17 Jahren bleibt auch erhalten.

Grundsätzlich gibt es für die Weiterwirkung der alten Arbeitsverträge keine zeitliche Beschränkung.

Diese Beschränkung auf 1 Jahr, vor dessen Ablauf die Verträge nicht zum Nachteil verändert werden dürfen, gilt nur dann, wenn auf diese bisherigen Arbeitsverträge Bestimmungen nach Tarifverträgen oder Betriebsvereinbarungen anzuwenden sind; sie gilt nicht, wenn für den neuen Inhaber eigene Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen gelten oder solche bisher wirkenden für die alten Arbeitsverträge nicht mehr gelten.

0

1. Wie oft du krank warst hat keinerlei rechtliche Auswirkung, weder positiv noch negativ

2.Wird bei einer Betriebsübernahme das vorhandene Personal vom neuen

Besitzer mit übernommen, so kann in den Übernahmeverträgen eine Beschäftigungsgarantie (Bestandsschutz) für die Mitarbeiter vereinbart werden, der maximal 1 Jahr dauert.

3. In der Pflege werden gute kräfte händeringend gesucht. Falls der neue Inhaber so dumm ist, eine zuverlässige Kraft, die nie krank ist zu entlassen findest du mit Kusshand ne neue Stelle

Das lässt sich hier nicht sagen, es kommt darauf an, in welcher Form der neue Besitzer an die Firma gekommen ist.

Hat er sie geerbt, bleiben erstmal alle Verträge bestehen. 

Hat er sie gekauft, kommt drauf an, was er gekauft hat.

Ist der Alte Besitzer Pleite und macht an der Stelle ein Neuer auf, ohne offiziellen Kauf ist das eine neue Firma und die Alten Arbeitsverträge sind gar nicht mehr gültig.

Wie der neue Inhaber den Betrieb übernommen hat - durch Kauf, durch Erbe, durch Verschmelzung oder wie auch immer - spielt überhaupt keine Rolle!

0

Was möchtest Du wissen?