Ich bin transgender und hab Angst mich zu outen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vielleicht solltest du mal zu einem "Fachmann". Selbstdiagnosen sind immer schwierig, und Transgender zu sein, ist mehr oder weniger ein Modetrend geworden.

Deine Beschreibung klingt für mich so, als würde dir v.a. die "Mädchenrolle" nicht gefallen. Aber die Zeiten, in denen die Geschlechterrollen klar getrennt waren, sind ohnehin vorbei. Heute darf eigentlich jeder alles - auch ohne OP!

Deine Argumente überzeugen mich einfach nicht, da es mehr als genug Mädchen gibt, die Jeans und T-Shirt tragen, Fußball spielen, mit Jungs (auf Kumpelebene) befreundet sind und auf andere Mädchen stehen.

"Ich-hätte-so-gerne-größere-Hände" klingt für mich nicht anders als der Wunsch der meisten Teenager nach irgendwas, das ihnen eben nicht in die Wiege gelegt wurde. Mädchen heulen wegen Schuhgröße 42, Jungs bei 38, wer dunkle Locken hat, wünscht sich glatte, blonde Haare und umgekehrt.

Ich will dich wirklich nicht veräppeln, aber woher glaubst du zu wissen, wie sich Mädchen und Jungs fühlen (sollten), wenn du das eine nie warst und das andere (noch) nicht bist/ sein kannst/ darfst?

Und wenn du schon dein Leben lang mit einem so großen "Problem" kämpfst, deine Familie und dein Umfeld längst Bescheid wissen:

Warum warst du noch nicht beim Arzt???

Geh es langsam an und rede mit deinen Eltern. Rede vielleicht über ein anderes Thema und führe sie langsam zu deinem Problem.

Vielleicht hilft eine Art Glücksbringer dir und trage ihn bei dir, während du das Gespräch aufsuchst.

Ich wünsche dir viel Glück.^^

Deine Familie und Dein Umfeld wissen es. Sie haben kein Problem damit. Sei mutig, such Dir den richtigen Zeitpunkt aus und erzähl es den Menschen, die Dir wichtig sind.
Es wird immer Menschen geben, die Deine Entscheidung und Deine Gefühle nicht akzeptieren können oder wollen. Doch die Menschen, die Dich lieben und zu Dir stehen, werden Deine Entscheidung akzeptieren, tolerieren und Dich unterstützen.

Deinen Habitus kannst Du so ohne weiteres nicht verändern. Dies ist halt genetisch bedingt. Was sich eventuell später mit einer eventuellen Hormontherapie verändert, kann ich Dir nicht sagen.

Aber ich kann Dir Mut zusprechen. Sei Du, sei mutig, sei stark.

Was möchtest Du wissen?