ich bin total unzufrieden in meinem Leben, ich habe das Gefühl, dass alles mir über den Kopf wächst und ich nichts mehr hinbekomme, könnt ihr mir bitte helfen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo ;)

Ich habe deine Frage gelesen und mir nur gedacht: ,, Oh Gott! Ich würde ihr ja so gern helfen!" Und das würde ich wirklich, aber was will ich schon mit meinen 15 Jahren, dir einer 25 Jährigen Raten?

Das einzige was ich sagen kann ist:

Lass sie tuscheln. Mach das für DICH. Es ist DEIN Leben und keiner hat dich wegen kleiner Fehler klein zu machen, nur weil du schüchterner und stiller bist als andere. Ich bin mir sicher du bist ein netter Mensch und die verurteilen dich nur, weil du nicht so ein Normalo bist wo alles kann und gleich 1000 Freundschaften knüpft. Aber Normal ist langweilig, anders ist bewunders wert. Wenn du es schaffst dich selbst so zu akzeptieren wie du bist, dann strahlt du auch selbst bewusst sein aus und fühlst dir sicherer wenn du was fragen musst .

Ich hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte.

Mit den freundlichsten Grüßen, die diese Welt her gibt,

LydiaNewson

P.s. ich weiß, wie es ist gemobbt worden zu sein. Es ist nicht leicht das zu überwinden, aber denk dir: es hat 1. Mal aufgehört weil die menschen gesehen haben, dass ich ein toller mensch bin, dann werden die das auch merken. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mepeisen 08.01.2016, 09:03

Mit 15 Jahren sind das aber exakt die richtigen Tipps. Insoweit ein Stück Lebensweisheit, was du von dir gibst. ;-)

0
LydiaNewson 08.01.2016, 17:19
@mepeisen

Hehe :) exakt die richtigen Tipps? Da fühle ich mich aber geschmeichelt ^^

0
mepeisen 09.01.2016, 01:27
@LydiaNewson

Naja, es stimmt ja. Wenn man sich nur von äußeren Einflüssen abhängig macht, ist es ein permanentes Auf und Ab. Und zu viel Negatives zieht einen immer weiter runter in eine Spirale. Zu wissen, was man will und zu wissen, was einen glücklich macht, ist was gutes. Wer seine eigene Ruhe und Selbstsicherheit findet, der strahlt das auch aus. Völlig richtig.

Zudem: Es gibt tausende Möglichkeiten, sympatische Menschen kennen zu lernen, die es Wert sind, sich Freunde nennen zu dürfen. Gemeinsame Hobbies usw. Schulde und Ausbildung ist nur ein teil des Lebens, es gibt andere Bereiche. Später gründet man vielleicht eine Familie und hat plötzlich völlig andere Bekanntschaften und Freunde als zur Schulzeit. Das ist normal und sich deswegen, wenn man sowieso beispielsweise die ganzen Leute nur noch ein Jahr lang trifft und danach nie wieder, sollte man sich nie von ihnen abhängig machen.

Insofern: Ja, du hast es kapiert.

Die Schwierigkeit ist nur manchmal, das dann auch umzusetzen ;-)

1
LydiaNewson 09.01.2016, 14:22
@mepeisen

Ja das ist wirklich das schwerste. Auch wenn es sich manchmal ganz leicht anhört. 

0

Eigentlich musst Du nur festlegen was Du wirklich willst, Dieses Ziel dann unbeirrt verfolgen.

Alles andere fügt sich wie Du es willst Geduld - eine meiner schlechtesten ausgeübten Eigenschaften, die sollte man noch mitbringen, denn Rom ist auch nicht an einem Tag errichtet worden. 

Zeitungsaustragen (Tageszeitung) kein schöner Job, jedoch bringt er Geld und man kann ihn ausüben - neben der Schule .......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mepeisen 08.01.2016, 09:05

Und eines noch zu ergänzen: Über die Erkenntnis, was du selbst willst, was dir Spaß macht, findet man auch genug Freundschaften. Im Übrigen braucht man auch als Mensch nur zwei oder drei richtig gute Freundschaften. Mehr nicht.

Manche wissen mit 50 noch nicht, was sie eigentlich vom Leben wollen. Sei genau denen einen Schritt voraus und mache dir bewusst, dass du denen einen Schritt voraus bist. Beispielsweise weiß du genau, was für ein Berufsbild dir nicht liegt und was dir mehr Spaß macht. Das ist doch schon einmal etwas.

0

Hallo Jenny, dass Du ein ruhiger Mensch bist und eher schüchtern, daraus würde ich mir gar nichts machen, das war und bin ich auch mein Leben lang. Dafür beobachtet man andere Menschen sehr genau und kann sein Zeil ganz eisern verfolgen, wenn man es nur will. Disziplin ist nämlich der Schlüssel zum Erfolg, und das gilt für alles! Normalerweise reicht es auch, nur wenige Freunde, dafür aber echte im Leben zu haben! Wenn Du wirklich die "Meute" in Deiner Klasse "knacken" willst, weil Du glaubst, dass Du es dann einfacher haben wirst, dann gibt es nur eine einzige erfolgreiche Strategie: Beobachte genau, wer der "Anführer" dieser Gruppe ist, denn sie agieren ja wie eine Gruppe, hast du geschrieben. Es ist auch wirklich erfahrungsgemäß so. Du musst diesen "Anführer" ermitteln und genau den zu Deinem "Freund" machen. Natürlich kann das auch eine Frau sein. Da alle Anderen diesem "Anführer" hinterherlaufen, hast Du damit endlich Deine ersehnte Ruhe. Das ist eine psychologische Strategie, die funktioniert! Beobachte genau, wie dieser "Rudelführer" reagiert, was dem gefällt, worauf der reagiert. Bestimmt fällt Dir etwas auf und dann findest Du eine Idee... Nur Mut!!! Ich wünsch Dir viel Glück und Kraft! LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Jenny, du hast doch bestimmt viele Freundinnen oder einen Freund.

Rede mit denen doch da drüber. Es hilft ungemein wenn man jemanden hat.

Kopf hoch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?