Ich bin süchtig nach Ritzen und kann es nicht mehr steuern?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nachdem ich jetzt mal alle Antworten bzw Kommentare gelesen habe, muss ich dir sagen, dass du eine vollkommen falsche Erwartungshaltung hast.

Wenn du bis vor zwei Wochen noch in der geschlossenen Abteilung einer Klinik warst, ist es logisch, dass du jetzt noch keine Erfolge erwarten kannst. Zwei Wochen sind in der Therapie nicht mehr als ein Zwinkern. Also einfach nichts.

Die geschlossene Abteilung ist meistens auch nur ein Notfall Auffangbecken, wo therapeutisch nicht viel läuft.

Gehe mal zu deinem Hausarzt und dem Therapeuten und sprich mit beiden das Thema Anti-Depressiva an. Der Therapeut kann deinem Hausarzt eine "Empfehlung" ausstellen, damit dir dieser ein entsprechendes Anti-Depressiva aufschreibt.

Aber auch das wirkt nicht von heute auf morgen.

Vielleicht wäre es auch eine Überlegung wert, dass du noch einmal in eine Klinik auf eine offene Station gehst. Das ist eigentlich der typischen Weg, nach der geschlossenen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Ich behaupte jetzt einfach mal, dass es ein Problem in deiner Familie gibt, was du nicht wahrhaben willst.

Tief in deinem Inneren weißt du, weshalb du nicht so glücklich bist, wie du es dir wünschst.

Verleugnen, verharmlosen und vertuschen gehört zu vielen kranken Familienstrukturen dazu - ohne dass ich mir selbst darüber bewusst bin, dass ich dieses System lebe.

Es gibt einen Spruch, der mir hilft, all das mit Menschen, denen ich vertrauen kann, zu besprechen. Am besten mit Menschen, die sich selbst ritzen oder geritzt haben:

Ich bin hier, weil es letztlich kein Entkommen vor mir selbst gibt. Ich
bleibe so lange auf der Flucht, bis ich mich Euren Augen und Herzen
zu stellen wage. Ehe ich es nicht ertrage, mein innerstes Geheimnis
mit Euch zu teilen, kann ich nicht davon befreit werden. Ich werde
einsam bleiben. Hier in der Gemeinschaft kann ich mir selbst
begegnen. Nicht als der Riese meiner Träume und auch nicht als der
Zwerg meiner Ängste, sondern als Mensch, der als Teil des Ganzen
mitarbeitet. Auf diesem gemeinsamen Grund kann ich Wurzeln schlagen
und wachsen. Nicht mehr allein wie im Tod, sondern lebendig als
Mensch unter Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Therapeut kann helfen. Wenn dir dein jetziger noch nicht hilft, braucht es entweder noch Zeit oder du solltest den Therapeuten wechseln.

Davon abgesehen solltest du schauen, dass du in ein DBT-Programm mitmachst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt, als könnte Dir eine Psychotherapie helfen. Ich würde an deiner Stelle gleich morgen ein paar Psychotherapeuten anrufen und dich auf die Warteliste setzen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kirachanni
20.09.2016, 23:13

Ich bin da schon lange . War bis vor 2 Wochen noch in der geschlossenen Psychiatrie aber das bringt alles nichts 

0

Such dir professionelle Hilfe, sprich mit jemandem!
Das du nach Hilfe suchst ist super! Du willst von dir aus dass es aufhört das ist eine super Voraussetzung dafür dass du es schaffst davon los zu kommen!
Im Internet findest du viele Adressen von Hilfestellen oder du lässt dir von Eltern oder Freunden dabei helfen
Ich kann dich sehr gut verstehen und wünsche dir viel Glück! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kirachanni
20.09.2016, 23:10

Ich bin bereits in Therapie bringt alles nichts .:(

0

Ich als nicht anerkannter Internetfacharzt empfehle dir einen Therapeuten aufzusuchen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kirachanni
20.09.2016, 23:13

Da bin ich schon lange . War schon in den geschlossenen aber das bringt alles nichts . Ich wollte nur hören wer das auch schon mal hatte, damit ich weiß wie es vielleicht aufhört :(

0

Wir haben gar nicht damit angefangen.

Geh zum Arzt und hol dir psychologische Hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, ärztliche Hilfe ist wirklich am besten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kirachanni
20.09.2016, 23:11

Da bin ich schon lange aber es bringt alles nichts ich möchte nur dass es aufhört 

0

Ich habe es geschafft damit aufzuhören. Schreib mich doch einfach mal an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?