Ich bin so verzweifelt und unglücklich ( Liebeskummer) was kann ich nur tun damit es aufhört?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Trennungen sind bitter und tun sehr weh - wer wüßte da nicht. Kaum ein Leben verläuft so glatt, dass es nicht wenigstens einmal zu einem derartigen Knacks kommt.

7 Jahre sind eine lange Zeit und dass nach einer Trennung erstmal im wahrsten Sinne des Wortes die Welt untergeht, ist ganz klar; darüber wegzukommen braucht seine Zeit  - das musst Du zunächst mal akzeptieren und nicht versuchen vor der Trauer und dem Schmerz wegzulaufen, dann dauerts nämlich noch länger.

Versuche etwas für Dich zu tun, wenn die Verzweiflung übermächtig wird; geh raus an die Luft, such Dir Bücher, die Dir thematisch weiterhelfen, Dich mit der Trennung auseinandersetzen, höre Musik, bewege Dich  - geh schwimmen.

Bewegung im Wasser, dem Urelement des Lebens, kann unglaublich hilfreich sein und wirkt erlösend im Innersten der Seele - das sind ganz alte Erfahrungswerte; das könntest Du ja mal versuchen.

Ansonsten: Akzeptieren heißt das Zauberwort; nicht erdulden sondern annehmen, das es jetzt ist wie es ist.

Du bist erst 28 und kannst ganz sicher darauf vertrauen, dass Du diesen Berg, der jetzt vor liegt, überwinden wirst und auch wieder glücklichen Zeiten kommen.

Zum Glück bleibt nämlich nichts so wie es ist - auch wenn wir uns das oft wünschen - alles ist im Fluß und verändert sich - auch das Unglück; auf diese Eigendynamik des Lebens kannst Du Dich 100%zig verlassen und mit der Zeit  merken, dass es jeden Tag ein kleines Stückchen besser wird.

Sorge dafür, dass Du nicht zu allein bist, wie wichtig Freunde sind, weißt Du spätestens jetzt; also vergrab Dich nicht zu sehr, sondern nimm Kontakte an, wenn sie sich ergeben, geh offen auf Menschen zu und nimm Anteil an ihrem Leben, dann wirst Du auch Freunde finden.

Alles Gute!

1PusteeBlumee1 24.02.2017, 11:39

Vielen Dank für deine Worte. Ich versuche positiv zu denken und nimm gern Hilfe an. Ich stoße nicht alles weg was mir geboten wird ../ aber ich glaube das Problem liegt bei mir auch tiefer. 

Ich bin in einer ersatzfamilie aufgewachsen, klar war es Schön Aber ich wünschte ich hätte auch Eltern die für mich da sind. Sind sie aber nicht..,

Hab das Gefühl das sobald ich mich jemand öffne und ihn an mich ran lasse enttäuscht werde. 

Er hat mir die schönste Zeit meines Lebens geschenkt , er war wirklich alles für mich und vor mir liegt ein Scherbenhaufen. Ich kann den nicht einfach wegfegen ... ich hab das Gefühl ich schneide mich an jeder Scherbe tiefer. 

Das klingt sicher voll blöd und dramatisch , aber ich fühle mich so .... es ist schrecklich und ich will wirklich nur das es endlich aufhört 

0
dandy100 24.02.2017, 12:00
@1PusteeBlumee1

Dass Schmerzen aufhören, wünscht sich jeder Mensch - es nützt aber nichts, sich dagegen zu wehren; Trennungen und Abschiede tun nun mal weh - wir wären ja keine Menschen, wenn das nicht so wäre.

Wie auch immer Dein Leben bis jetzt verlaufen ist und was auch  immer hinter Dir liegt - Du musst jetzt da durch, ob Du willst oder nicht.

Dass zu begreifen und vor allem zu akzeptieren, ist die Basis dafür, dass es besser wird und sich das Leben auch wieder ändert.

Es gibt ein altes Sprichwort über das Schicksal, das sehr wahr ist: "Wer es annimmt, den trägt es, wer es ablehnt, denn schlägt es"

Versuche es anzunehmen - dazu gehört auch der Schmerz -  und glaube mir eins: Man liebt nicht nur einmal im Leben und auch wenn Du absolut davon überzeugt bist, dass die schönste Zeit Deines Lebens vorbei ist, bin ich absolut davon überzeugt, dass das nicht so ist und dass Du mit Deinen gerade mal 28 Jahren noch sehr viele schöne Zeiten erleben wirst.

Kopf hoch - Du wirst das schaffen, weil Du nämlich musst; das Leben ist viel zu stark, um einfach aufgeben zu können und die Scherben an denen Du Dich jetzt noch schneidest, die werden mit der Zeit immer weniger scharf, das wirst Du erleben.

0

Hallo erstmal. Ich bin um einiges jünger als du, deswegen weiß ich nicht genau, ob ich dir eine Hilfe bin.

Deine Schmerzen, so bitter es klingt, können nicht von einem Tag auf den anderen abgestellt werden. Du hast ihn sehr geliebt, was ich aus deiner Schilderung entnehmen kann und deswegen ist der Kummer umso größer. Du wirst das auch nie vergessen, aber du wirst ab einem gewissen Zeitpunkt damit klarkommen und es akzeptieren. Das klingt vermutlich gerade nicht sehr tröstlich, ist aber die Wahrheit und die sollte ich nicht verschweigen, außerdem weißt du es sicher selber.

Du bist erwachsen und hast immer noch die selben Ziele, auch wenn er entschieden hat, dass er darin nicht mehr vorkommt. Ich denke, dass du dir eine Familie wünschst, simpel gesagt. Und das solltest du dir vor Augen halten. Ein Ende ist immer auch ein Anfang. Vergiss nicht, was du dir wünschst! Auch wenn du dir im Moment nicht vorstellen kannst, jemand anderen so tief zu lieben. Es wird mit der Zeit erträglicher. Das allein durchzustehen ist allerdings hart, du solltest dich jemandem anvertrauen.

Eigentlich ist das das, was ich mir immer sage. Wenn ich keinen Sinn im Leben sehe, nicht weiß, wofür ich überhaupt all das ganze mache und "mit mir machen lasse", halte ich mir vor Augen, was ich mir wünsche. Eine Familie, Kinder. Und wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist, so hoffe ich, wird mir dieser Wunsch erfüllt, und die Freude darüber verdrängt den Schmerz und das Leid. 

Ich wünsche dir noch ganz viel Kraft, Personen, die dir jetzt den Rücken stärken, und dass du nicht aufgibst! Auch wenn er dein Leben war.

1PusteeBlumee1 24.02.2017, 11:18

Danke , Das hast du sehr schön geschrieben aber ich bin nicht bereit dafür. Ich denke mir das es zu viel Zeit braucht um darüber hinweg zukommen .. sollte ich es überhaupt jemals schaffen. Dann dauert es unglaublich viel Zeit einen anderen Menschen in sein Leben zu lassen , den vertrauen aufbauen fällt mir jetzt noch schwerer .  Wäre ich 20 würde ich anders darüber denken aber so , hab ich nur ein Ziel - Ihn - den ich nicht haben kann und mehr wünsche ich mir nicht. Das klingt blöd aber er ist für mich alles und so jemanden findet man nur einmal im Leben .../

Ich Danke dir trotzde für deine Antwort 

0
zozo33 24.02.2017, 11:35
@1PusteeBlumee1

Wenn du das nicht schaffst, solltest du darüber nachdenken, zu einem Psychologen zu gehen, der dir wirklich helfen kann. Um darüber hinwegzukommen führt aber nichts am Liebeskummer vorbei, der ist wichtig, um damit fertig zu werden. Besser, als alles zu verdrängen. Ich verstehe, dass das allein nicht schaffbar ist. Da du jetzt allein da stehst (du hattest nur von "Bekannten" gesprochen) brauchst du unbedingt jemanden! Ich kann mir es wahrscheinlich nicht ansatzweise vorstellen, wie schwer es ist, seinen Partner, mit dem man so lange zusammen war, zu verlieren. Ich weiß aber wie es ist, Eltern zu "verlieren" und ich habe selbst lange Zeit nicht mehr daran geglaubt, dass ich glücklich werden kann. Manchmal glaube ich es immer noch nicht, doch ich habe einfach weiter gemacht. Ich habe mir Ablenkungen gesucht und mich einer Person anvertraut. Seitdem ist es erträglich... Damit will ich sagen, dass dir jetzt nichts mehr schadet als Einsamkeit

0

Es tut mit leid für dich. Dennoch kann man eine Beziehung nicht erzwingen. Der Entschluss deines Partners ist im Moment sehr hart für dich. Doch auch wenn du es dir im Moment nicht vorstellen kannst: Du wirst es verarbeiten. Schade natürlich nach so langer Zeit. Aber verfalle nicht in Selbstmitleid oder Schuldgefühle. Teile einem Menschen nie mehr Wert zu als er es verdient. Dein Partner hat sich gegen dich entschieden. Das gibt viel Aufschluss über seinen Gemütszustand.
Sei mit Meschen zusammen die dich wirklich lieben und wertschätzen. Du musst standhaft und geduldig sein. Er hat dich verloren und nicht andersrum.

1PusteeBlumee1 24.02.2017, 11:29

Ich weiß das man nichts erzwingen kann und das will ich auch wirklich nicht. Ich belästige ihn ja auch nicht und mach ihn Vorwürfe ... dennoch kann ich nicht und will nicht einfach aufgeben und weiter ziehen lassen ohne das ich meine Gefühle oder Gedanken teile .. 

Ich will ja einfach nur das der Schmerz aufhört... ich will glücklich sein ... ich will lachen .. aber auch das er dafür der Grund ist . Was er aber nicht ist ...da ich so viele Schmerzen ertragen muss :( 

0

Die Zeit heilt wirklich alle Wunden. Du möchtest doch nicht, dass dein Ex nur, weil du unglücklich werden könntest wenn er dich verläßt , mit dir noch zusammen bleibt? Ich glaube dir, dass es schmerzt aber der Schmerz wird vergehen und neue Türen werden sich öffnen und du wirst schmunzelnt an die alte Zeit denken wo du dir unnötig einen Kopf gemacht hattest.  Vergiss nicht , du allein entscheidest wie du deinen Tag gestalten wirst. Trauern, weinen ist alles ok aber dann wieder aufstehen und vorwärts gucken , dass ist sehr wichtig.

Ich wünsche dir viel Kraft

1PusteeBlumee1 24.02.2017, 11:21

Zeit allein heilt keine Wunden & nein natürlich will ich nicht mit jemanden zusammen sein nur weil ich es will . Ich will geliebt werden so wie ich es verdiene.. wie es jeder verdient. Aber nach so vielen Jahren kann ich nicht einfach los lassen und aufgeben.

0

Ich bin auch 28 und seit 4 Monate nicht mehr mit meinem Partner (Wir waren auch 8 Jahr zusammen). Das schmerzen ist immer noch da. Besonders weil wir nicht wirklich abstand halten kann.Bitte suche dir eine Psychologin, es ist sehr schwierig das allein zu schaffen, suche dir Ablenkung (Fitness, arbeite, Serie, freunde), versuche zu lachen auch von etwas das nicht so lustig ist.
Kopf hoch und das Leben geht es weiter

1PusteeBlumee1 24.02.2017, 11:08

Er ist für mich mein Leben , ich will nicht ohne ihn sein. Das klingt bitter und ich weiß es bringt nichts aber ich hab immer über Menschen gelacht die nicht mehr leben wollten nur wegen einem Partner .... jetzt kann ich endliches verstehen. Und würde ich ihn nicht so sehr lieben und würde ich mich nicht so einsam fühlen . Hätte nicht so viel schreckliche Angst würde ich deinen Rat auch annehmen. Aber es scheint für mich alles so sinnlos :'( ich will das der Schmerz aufhört ...

0

Da verstehe ich dich vollommen. Aber wenn er nichts mehr für dich fühlt, dann musst du los lassen. Ich weiß wie schwer das ist, aber du musst nach vorne sehen. Lenk dich mit dingen ab, die du gerne tust. Such dir ein hobby oder lenk dich mit Arbeit ab. Behalte die Erinnerung an ihn. Es ist vielleicht schwer sich an zu hören, dass du einen anderen Mann findest und mit ihm die Pläne weiter führen wirst und all sowas. Aber so wird es sein. Wenn du weinen willst, dann wein danch wird es dir besser gehen. Kümmer dich um dich selbst. Lenk dich ab. Und ich wünsche dir ganz viel Kraft und Glück. Alles Gute.

1PusteeBlumee1 24.02.2017, 11:12

Danke für deine Antwort . Du hast recht sowas will man nicht hören ... wie kann ich ihn gehen lassen obwohl ich ihn so sehr liebe aber für ihn wollen das er glücklich ist. Es geht ja nicht nur um das was ich will ... aber ich bin einfach so verzweifelt , es zerbricht mir das Herz und finde keine Ruhe :( 

0
Christina2401 24.02.2017, 11:19

Ich weiß wie du dich fühlst. Meim Mann hat meine Tochter und mich vor 6 Monatem verlassen und hat eine neue Freundin. ich habe auch jeden Tag geweint und gehofft, dass er zurück kommt. Hab ihm offt geschrieben, von wegen Familie kaputt gemacht und sowas. Aber es war falsch ihm das zu schreiben und ihn damit zu nerven. Ich hab mir eingeredet, dass er selber schuld hat mich zu verlieren. Eine Frau zu verlassen, die alles für ihn getan hat und alles mit gemacht hat. Dein ex hat selber pech, dass er dich verlässt. Das ist deine Chance jetzt dich auf dich selbst zu konzentrieren. Mach dich hübsch, gehe aus. Habe Spaß. Geh uns Kino oder lese Bücher. Lass dich nicht hängen. Denn du hast nichts falsch gemacht. Vielleicht wird er es sogar irgendwann mal bereuen, dich verlassen zu haben. Aber bitte mach dich nicht selber kaputt.

0
1PusteeBlumee1 24.02.2017, 11:25
@Christina2401

Das tut mir sehr leid für dich ;( Liebe tut so unglaublich weh und kann gleichzeitig eigentlich sowas wundervolles sein. Aber ich hab niemand außer ihn und wenn ich allein bin kann ich nur an ihn denken und es hört einfach nicht auf. Versuch mich abzulenken aber egal was ich mache es klappt nicht . Ich finde ja nicht mal schlaf :( 

0
Christina2401 24.02.2017, 11:28

Es wird wieder versprochen. Nach so vielen Jahren ist es verständlich, dass du nich eine weile leiden wirst. Es wird wieder. Und es ist auch ok erstmal zu leiden und zu trauern. Und wenn du nur bekannte hast, die sich für deine Probleme nicht interessieren, dann such dir neue Freunde.

0
1PusteeBlumee1 24.02.2017, 11:41
@Christina2401

Freunde findet man leider nicht einfach so auf der Straße ;( 

Ich geh gern auf Menschen zu aber ich weiß nicht wie ich welche "finden" soll die mir jetzt helfen können 

0
Christina2401 24.02.2017, 11:44

Wenn du willst, können wir befreundet sein. Klar ist es schwierig, da wir uns bestimmt nie sehen würden. Aber wenn du niemanden zum reden hast, dann ist das blöd. Man brauch immer jemanden zum reden.

0
dandy100 24.02.2017, 12:07
@Christina2401

Das ist aber super lieb von Dir - finde ich toll, so ein Angebot zu  machen - Daumen hoch!

0
Christina2401 24.02.2017, 12:10

Na ja ich weiß nur sehr, wie mn sich in ao einer Situation fühlt und ohne meine Freunde wäre ich mit meinen Gefühlen nicht weiter gekommen. Mit meiner Familie kann ich nicht über Probleme reden. Liegt an mir und nicht an meiner Familie. Deswegen habe ich ihr das angeboten. Man schafft nichts alleine. Man brauch immer jemanden. Und das ist auch ok.

0

Du solltest zum Arzt gehen und deine Probleme schildern, da dein kompletter Lebensmut weg ist. Vielleicht hilft dir eine Psychotherapie, dein Leben wieder positiv zu sehen und dir wieder Ziele zu setzen, dein Leben allein zu meistern. Ich wünsche dir viel Glück und Kraft in deiner schweren Zeit.

1PusteeBlumee1 24.02.2017, 11:32

Ich bin nicht bereit dafür zu einem Arzt zu gehen .... noch nicht. Habe ja nicht mal klaren Verstand und fühl mich verraten, einsam und traurig :( 

1

Ich will Dir folgendes schreiben..

Ich liebe meine Frau. Seid 2 Jahren geschieden.

Ich liebe sie und mein Kind über alles. Ich tue alles, um ihre Liebe wieder zurückzugewinnen und ich heul gerade, wenn ich das schreibe.

Aber erzwingen kann man eine Liebe nicht.

Ich hatte zwei 10 jährige Beziehungen.

Für beide Frauen würde ich alles tun.

Für Dich.... Lasse etwas Zeit vergehen. "Die Zeit heilt alle Wunden"

Bei mir hat das 2 Jahre gedauert.

Mario

1PusteeBlumee1 24.02.2017, 11:47

Es tut mir sehr leid für dich .... ich weiß wie man sich fühlt.. wie man merkt ...

Ich will nichts erzwingen wirklich ! Ich will niemand haben der mich nicht schätzt, der mich nicht liebt oder sieht was er an mir hat . Wirklich ! Aber ich kann meine Gefühle nicht anders ausdrücken und das sagen was ich denke... ich will ihn so sehr und will ken Leben ohne ihn. Für mich bedeutet er alles und ich finde keine Ruhe mehr

Ich will das es aufhört ... weh zu tun 

0

DU machst jetzt voll die deepe depri Phase durch. das vergeht alles mit der zeit. versuch einfach alles in nen krassen rap-text zu packen und dann kannst du abcashen #scurr

1PusteeBlumee1 24.02.2017, 11:42

Immerhin müsste ich wegen deiner Antwort schmunzeln ^^ 

Danke für den Rat aber ich wünsche mir nichts mehr als glücklich zu sein 

0

Was möchtest Du wissen?