Ich bin so verzweifelt mit mein gewicht will auch umbedingt abnehmen aber ich verfalle trotzdem immer wiederauf fressattacken und hab keine keine displin tipps?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ganz einfach: Mehr bewegen und dadurch ein Kaloriendefizit erreichen. Dabei gesund und ausgewogen ernähren, mit den Kalorien zwischen Grund- und Gesamtumsatz bleiben und auf keinen Fall Hungern! Dazu noch genug trinken (Wasser oder ungesüßten Tee) dann klappt das.

Geh am besten von einer Abnahme von 0,5kg pro Woche aus. Das ist nicht nur realistisch, sondern auch gesund und nachhaltig. Schnelleres abnehmen (z.B. durch Hungern) birgt nur den Jojo-Effekt.

Auch solltest du wenn du deine Ernährung umstellst, diese so umstellen das du sie dein Restliches Leben durchhalten kannst. Heißt: Es bringt dir nichts wenn du gerne Nudeln/Brot/usw isst und dich jetzt für die Abnahme mit Low Carb quälst. Prinzipiell kannst du alles essen was du willst, solange die Kalorienbilanz stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

super dass du abnehmen willst!

Wenn du richtig brav dran bleibst, mit System, schaffst du 10kg schon bis Mitte/Ende April. Das ist gar keine große Herausforderung.

Im Grunde ist es total einfach.

Das einzige was funktioniert (und auch das worauf all die teuren Programme im Internet zB. aufgebaut sind) ist Kaloriendefizit.

Das bedeutet, du musst mehr verbrennen als du zu dir nimmst.

Sport unterstützt dich dabei, da du dabei ja auch KCAL verbrennst.

Also als erstes musst du herausfinden, was du am Tag an KCAL benötigst. Dein Grundbedarf. Da gibt es Rechner im Internet, musst du nur googeln. Du kannst es auch bei Körperfettmessungen im Fitnessstudio oder mittels Spirometrie (am genauesten) bestimmen.

Diese Grundmenge an KCAL braucht dein Körper und die Organe um zu funktionieren. Weniger solltest du nicht essen. - aber natürlich liegst du nicht nur den ganzen Tag im Bett sondern bist in der Arbeit, Haushalt, Sport .. etc. das verbrennt auch KCAL. Das zusammen ergibt quasi deinen Gesamtumsatz.

Mit den KCAL UNTER dem Gesamtumsatz (aber ÜBER dem Grundumsatz)musst du also bleiben, um gesund abzunehmen.

Die meisten Menschen müssen keine sonderliche Diät (Lowcarb, Highcarb, sonst was machen - es reicht normale Ernährung und eben ein leichter KCAL Defizit).

Trotzdem gebe ich dir einen Leitfaden bezüglich einer Ernährung mit, wo man trotz Defizit satt wird, und nicht hungert!

 

Vollfressen : Salat, Gemüse....usw.

Genug Essen: Eier, Fisch, Fleisch, ...usw.

Mäßig Essen: Früchte, Nüsse, Milchprodukte, Vollkornprodukte... usw.

Wenig bis gar nicht: Süßes, Kuchen, Soft Drinks, helles Brot, Nudeln, ....usw.

 

80% ist die Ernährung, und wenn du im Defizit bist dann nimmst du ab.

Bei Fragen schreib einfach :)

 

Habe selbst 24kg abgenommen, bin nur 1.58 groß. Auf meinem Profil findest du sogar einen Link zu einem Vorher/Nachher Bild.

Alles Gute & viel Spaß :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst wenn du Diszipliniert bist pro Woche 0,5-1 kg Abnehmen.
Das bedeutet aber das deine Kalorienzufuhr täglich mind. 500kcal im Minus sein muss und du dich ausreichend Sportlich betätigst.

Ich bin 160 cm "groß", und habe bei 73kg angefangen, das war genau vor über einem Jahr. Allerdings habe ich es immer mal wieder schleifen lassen und gehe erst seit 8 Monaten 2-3x die Woche in Fitnesstudio. Habe immer mal Monate wo ich mit meiner Ernährung gut klar komme, heißt nicht das ich Hungere, sondern ich einfach darauf achte wieviele kcal ich zu mir nehme, esse dementsprechend "Gesünder". Kannst das ganze auch mit "ungesundem" Erreichen, allerdings darfst du dann "weniger", und hast meines erachtens früher wieder Hunger. Und man fühlt sich einfach ekelig etc.

Bin jetzt auf den Tag genau aug 60kg runter und will auch so in den 55 Bereich. Zurzeit schaffe ich meine 0,5 - 1kg in der Woche, aber bedeutet für mich tatsächlich Arschbacken zusammen kneifen.

Ich verzichte auf Süße Getränke, und wenn mal Säfte (die auch sehr viele Kalorien haben), dann immer mit Wasser gemischt, ich verzichte auf Süßes und Fettiges, manchmal gibts einen Cheatday, allerdings hatte ich in letzterzeit eher das Gefühl das der mich rausreißt, und komme zurzeit gut ohne klar.

Was mir am Anfang sehr gut geholfen hat um ein Gefühl für Kalorien zu kriegen war die App YAZIO, in die ich täglich mein Essen geloggt habe, und zusätzlich meine Aktivitäten.

Zurzeit sehen meine Tage so aus:

Morgens: Reiswaffel oder Vollkornbrot mit Marmelade, auf der Arbeit zum Frühstück Haferbrei mit Obst oder einfach Naturjoghurt mit Obst und Haferflocken (ca. 30g Haferflocken)

Mittags: Meist das gekochte von gestern, oft Hähnchen ca 150g, und Gemüse, auch gerne mal Tiefkühl offiziell 300g, aber schaffe ich einfach nichtmehr haha..

Abends: Wie gesagt dann meinst Hähnchen/Pute/Fisch und dazu Gemüse.
Wenn ich mal keine lust habe zu Kochen, dann Einfach Brot und dazu nen Ei, etc.

Gehe jedem 2ten Tag zum Sport, da du Abnehmen willst empfehle ich dir jeden 2 Tag mind. 30min Ausdauersport zu betreiben (Radfahren, Joggen, Schwimmen)


Viel Erfolg (Das ist jetzt mein Tagesablauf, der bei mir funktioniert, muss nicht heißen dass er dir gefällt oder er genauso "gut" funktioniert) :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir ein Hobby und sitz nicht zuhause rum. Fressattacken sind oft eine Art Ersatzbefriedigung. Manchmal mampfen wir nur, weil wir uns langweilen.

Und Sport musst du deshalb auch nicht gleich machen. Irgendwas was dich so beschäftigt, dass du eben nicht mehr an das Essen denkst.

Nicht ohne Grund wird immer behauptet, dass "dicke Menschen" bequem oder sogar faul sind. Muss nicht sein, aber ich habe persönlich schon zu oft erlebt, dass ich mit den etwas gewichtigeren Leuten kaum etwas draußen unternehmen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis Mai schaffst du auf Jeden Fall 10 Kilo. 

Du könntest sogar mehr schaffen wenn du Sport machst.

Beim Krafttraining (falls du es vor hast) baust du natürlich auch Muskeln auf die auch was wiegen, deshalb guck einfach in den Spiegel und nicht auf die Waage.

Du könntest natürlich darauf achten weniger Kohlenhydrate zu dir zunehmen und fettarmes Fleisch wie Hühnchen,Pute, Fisch....Allerdings nicht paniert. 

Mit wenig Öl braten (1 Esslöffel sollte vollkommen ausreichen)

Falls du Hunger bekommst kannst du Gurke, Paprika etc. essen. 

Bei Heißhunger auf was süßes empfehle ich dir Schokolade aus 90% Kakao, da sollte dann ein kleines Stück von reichen wenn du es genießt.

Zero Getränke gehen übrigens in Maßen .

Vielleicht konnte ich dir ein bisschen helfen ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeanutButterGym
09.02.2017, 12:10

Also wer im Kaloriendefizit ist, baut sicher keine Muskulatur auf.

0

Als Mediziner kann ich dir ein paar ultimative Tipps nennen. Immer, wenn dich Hunger überfällt, trinkst du zuerst mal ein Glas Wasser. Nach Möglichkeit kalt und ohne Kohlensäure. Dann wartest du 10 Minuten. Ist der Heißhunger dann immer noch da, trinkst du eine Tasse heißen Tomatensaft. 

Du solltest sowieso sehr viel Gemüse essen. Wintergemüse wie Grünkohl, Möhren, Rosenkohl oder Kohlrabi schmecken gut, haben viele Vitamine, und bekämpfen die freien Radikalen, die bei einer Diät entstehen. Außerdem hält das Gemüse deinen Insulinspiegel niedrig, sodass keine Hungerattacken mehr entstehen.

Am besten pürierst du das gekochte Gemüse und fügst pro Portion einen Teelöffel Walnussöl hinzu (für den Geschmack und für die Gesundheit). Von diesem pürierten Gemüse kann man erstens mehr essen und zweitens macht es länger satt, weil der Körper mehr Arbeit hat, es zu verdauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Disziplin läuft gar nix. Reiß Dich zusammen und bleib standhaft, sonst wird das nix. Außerdem würde ein bisschen Sport noch mehr helfen als weniger zu essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz was neues:

Sport und gesunde Ernährung. 

10 Kg sollten da drin sein, wenn du dich anstrengst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?