Ich bin so deprimiert, sind ferien immer so?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

mir ging das zwar zum glück nie so, es wird aber oft beobachtet, auch später im arbeitsleben. leute werden oft genau dann krank wenn sie urlaub haben, oder an einem langen wochenende.

und ja, das liegt am stress. der körper arbeitet auf hochtouren und ist anfälliger für bakterien und viren. aber weil er unter stress keine zeit hat diese zu bekämpfen, spart er energie beim immunsystem. man ist also eigentlich schon während der arbeit krank. und sobald der urlaub dann anfängt, und man entspannen könnte, fährt das immunsystem hoch und man liegt flach weil der körper die schädlinge bekämpft.

vielleicht musst du einfach versuchen auch unter der woche mal richtig abzuschalten abends. wenn du von der schule heim kommst nicht so viel wie möglich machen, sondern eher so viel wie unbedingt nötig. nimm dir mehr freizeit für dich. dann solltest du auch hobbys oder beschäftigungen finden können, die dich während der ferien bei laune halten. :)


hier noch ein artikel, an den mich die frage erinnert hat: http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/warum-wird-man-ausgerechnet-im-urlaub-krank-a-1040577.html

suitman1230 26.02.2017, 00:29

ich mache im moment nichts weil ich adhs bedingte konzentrationsstörungen habe. dadurch bin ich im dauerstress

0

Migräne bekommt mann wenn der stress nachlässt kann sein das das auch bei anderen krankheiten ist.

Das Problem bei dir ist das du nihts machst das raubt echt die energie.

Verabrede dich mit freunden. wenn du morgens aufstehtt(oder mitags) hast du oft keine lust was zu machen wenn du aber wegen einer verabredung gezwungen bist was zu machen hast du meist spaß.

Nimm dir nicht zu viel lernen vor dann bist du so unmotiviert das du garnichtsmehr machst.

stell dir einen wecker damit du spätestens um 12 uhr aufstehst damit dein schlafrüthmus nicht komplett verloren geht.

im chaos versinken kenne ich. du musst einfach alle paar tage mal 30 min aufräumen mach musik an un mach es einfach wenn du einmal angefangen hast ist es viel leichter. Wenn du mit wem erabredet bist hast du auch eine motivation aufzureume.

Wenn deine freunde keine zeit haben kannst du auch einfach mal sport oder so machen. wenn du überhaupt irgentwas machst hast du auch viel mehr motivation um zu lernen.

suitman1230 26.02.2017, 00:37

leider hilft mir die antwort nicht weiter: 1.) ich habe keine migräne 2.) ich habe weder freunde noch kontakte 3.) ich kann im moment nicht lernen wegen adhs (bin in psychotherapie)

0
979853562951413 26.02.2017, 00:39
@suitman1230

dann mach sport i einem verein oder so denn je länger du nichtstust desto unmotivirst du etwas zu tun

0
suitman1230 26.02.2017, 00:41

am montag sind die ferien vorbei und ich bin in psychotherapie. ich werde bald auch im fitnessstudio anfangen (vereine gehen nicht)

0

Das ist normal. Da der strukturierte Tagesablauf flöten gegangen ist. Das passiert grundsätzlich in den Ferien oder wenn man Urlaub hat. 

Hallo,

das kenne ich auch.
Durch meine Erfahrung kann ich sagen, es liegt an Dir!
Du bist offenbar ein Typ, so wie ich, der den "Auftrag etwas zu tun"  von anderen braucht!

Bin ich mir selbst überlassen (arbeitsfreie Zeit, Urlaub etc. ) verfalle ich in Langweile und dazu noch Depressionen.

Meine Hilfe war da ein Club im Sport und die Freunde, die ich da kennenlernte und danach meine Frau!.

Allein kommt man da ganz schwer raus - sprich mit Freunden/Freundinnen.

Falls Du ein Hobby hast, suche dazu Gleichgesinnte in Deiner Umgebung, da findet man sehr schnell Freunde und gute Bekannte.

Wenn man sein Problem diesen Bekannten/Freunden erzählt, wie Du ja jetzt hier, wird einem oft sehr schnell geholfen. (Man kann auch an falsche "Freunde" geraten - das musst Du aber selbst erfahren!!

Zum Schluss: Nur etwas tun hilft da raus - Nichts tun ist sowieso das Ende.

Grüße aus Leipzig

Was möchtest Du wissen?