Ich bin so antriebslos...

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wies aussieht drückst du dich einfach davor, Entscheidungen zu treffen. Vielleicht fühlst du dich unbewusst damit überfordert, dass es so viele Möglichkeiten gibt. War ich auch nach dem Abi. Mein Vorschlag wär auch FSJ gewesen, es gibt aber auch z.B. das Freiwillige Kulturelle Jahr. Bevor du ins Abi-Loch fällst wär sowas doch die ideale Brücke. Sowas macht selbstsicherer. Ich kann das aus eigener Erfahrung sagen, ich hatte beides: Ein Jahr Abiloch mit ein paar Gelegenheitsjobs und danach noch ein Jahr FSJ. Dann wusste ich was ich wollte und hab angefangen zu studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kanns verstehen, in der Schule ist alles organisiert und vorgegeben, dann hängt man auf einmal in der Luft. Studium oder FSJ sind am einfachsten anzufangen, Bewerbungen für Jobs sind arbeitsaufwändig, und es gibt viele Absagen. Und mit Studium kommt man schließlich auch weiter!

Wenn Selbstorganisation nicht deine große Stärke ist, ist ein Studium an der Fachhochschule besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht nimmst du dir Urlaub (mit Freunden zb), da kommen dir dann auch Ideen und danach legste dich ins Zeug ! :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?