Ich bin so alleine, und habe mich noch nie so einsam gefühlt. Was kann ich tun...?

3 Antworten

Am besten ist einfach Kopf hoch und dich mal trauen Leute anzusprechen oder parallel Klasse Freundschaft zu schließen. Zeig deine lustige Seite und frag ob ihr euch mal treffen könnt :) aber hättest du irgendwie Streit mit deinen besties?weil man es ohne zum merken irgendwie Freundschaften schließt seit erster Schultag aber es geht nicht wenn du schüchtern bist traue dich ! falls du es mir erzählen/reden möchtest schreib einfach an .....         viel Glück :)

Dein Verhalten ändern

Kauf dir die ps4 und GTA5 Und spiele sofort online dan hast du imaginäre freunde 

Vertrau mir Bro

Sry ich will nicht klugscheissen aber imaginäre Freunde sind welche die man sich einbildet... xD Wenn, dann Internet/Online Freunde

0

M20, Einsam, keine Freunde und psysisch fertig; Ich weiß nicht mehr weiter...

Hallo,

bin vor kurzem 20 geworden und bin an einen Punkt angekommen, wo ich mich nur noch einsam, depressiv und unfähig fühle. Das Einzigste was mich richtig erfüllt ist meine Ausbildung/Job.

Was in Richtung zwischenmenschliche Beziehungen und sozialen Kontakt geht, habe ich keine mehr (außer Familie/Verwandte). Ich bin momentan richtig antriebslos, oft Stimmungschwankungen, mag keine große Massen an Menschen usw. Das geht jetzt schon ca. 1,5 Jahre so und das ist jetzt wahrscheinlich der Höhepunkt... Eigentlich seit der Trennung meiner Eltern (also vor 1,5 jahren) ist das entstanden.

Ich habe "Beziehungen" zu Frauen gehabt, die aber nach paar Wochen oder höchstens 2-3 Monate zu Ende waren. Ich habe immer mich eingeengt gefühlt bzw. ich musste immer verfügbar sein für sie... Ich habe mich nie glücklich, geliebt und geborgen gefühlt in meinen Beziehungen. Ich spüre auch keine richtige Verliebtsgefühle bzw. Liebe. Auch beim Sex fühle ich so gut wie nichts...

Sonst lebe ich gesund, mir gefällt auch mein Aussehen,Körper und meine Persönlichkeit. Aber in meiner Seele ist zur Zeit Eiszeit und fühle mich einsam, allein usw.

Ich war schon bei meiner Hausärztin und sie meinte das ich einen Psychotherapeut brauche um alles in meinem Kopf/Herz und Seele aufzuarbeiten.

Ich habe nur Bedenken das sich nichts ändert dadurch und noch weiter in meine Depression stürze und Angst habe: meine Träume, meine Ziele zu verlieren und auch das Vertrauen an Menschen zu verlieren und auch die Liebe zu verlieren.

Ok, es tut auch gut mal seine Sorgen nieder zu schreiben und vielleicht habt ihr paar helfende Worte.

Liebe Grüße

...zur Frage

Ich bin kurz vorm Selbstmord. Kann mir jemand noch was sagen?

Kurz zu mir: Bin M/18, mache 2j. Kaufm. Berufsfachsch. Dort sind die meisten 15-17 J. Und ich finde keinen Kontakt zu meinen Mitschülern, weil alle schon "Gruppen" haben und outen will ich mich keinesfalls! Ins Gespräch komme ich auch nicht richtig...Obwohl ich gehört habe das Mädchen auf mich stehen- aber eine Freundin werde ich mein Lebtag nie haben. Auch esse ich kaum weil ich nicht kann.

Zudem muss ich den Führerschein machen und viel Lernen, obwohl ich nicht mitkomme- (+habe Hauptschulabschluss.) Ja, das war's.

...zur Frage

Wie komme ich nach Jahren im mentalen Loch wieder heraus?

Bin schon seit bestimmt 5 jahren fast dauerhaft unglücklich, könnte den ganzen Tag mekern, sitz Abends stundenlang wach und weiß nicht mehr weiter. Irgendwie gehts mir total mies, hab schon mein Leben lang keine richtigen Freunde, ich bin schon IMMER allen egal gewesen. Hab oft versucht neue Leute kennenzulernen aber es war immer das selbe, schlussendlich war ich allein. Hab noch nie in meinem leben einen Geburstag gefeiert weil mir ehh nie jemand gratuliert ausser paar Familienmitglieder. Doch ganz egal wie lange und wie sehr ich darüber nachdenke ich komme nicht darauf woran es liegt, ich bin weder schüchtern noch stinke ich noch sehe ich aus wie ein Goblin, rede vieleicht oft Blödsinn aus Spaß aber mit mir kann man auch normal reden...weiß nicht warum die Leute mich meiden oder ich denen wirklich komplett egal bin. Hab zwar oft Menschen um mich aber fühl mich oft wie der Aussenseiter, manchmal muss ich etwas 5mal ansprechen bevor mir überhaupt mal jemand zuhört. Hatte mal eine Freundin für eine kurze Zeit da ging es mir gut aber sie hat sich mittlerweile auch verpisst. Nun sitze ich ganz allein hier und weiß garnicht mehr wofür ich überhaupt Lebe. Mit mir geht so gut wie nie jemand irgendwo hin und wenn dann nur in ner großen Gruppe aber wenn ich mal etwas vorschlage wird zwar immer geredet wir kommen mit aber dann kommt doch niemand oder man richtet sich am Abend spontan nach anderen. Was ist an mir falsch? Das Leben so ganz allein ist echt hart und kalt und würde selbst den härtesten aus der Bahn werfen besonders wenn man eher ein sozialer Mensch ist wie ich.

...zur Frage

Ich bin einsam, ich kann einfach nicht mehr...

Hallo...

Ich habe ja bereits viele Fragen zu diesem Thema gestellt, die letzte ist nun ein Jahr her, und verändert hat sich seit dem nichts. Ich bin einfach seit 3 Jahren komplett ohne Freunde, richtige Freunde hatte ich noch nie. Nur Leute, mit denen man sich in Pausen unterhielt. Ich meine, den Grund dafür endlich gefunden zu haben. Es ist meine komische Art, ich bin kein Schüler wie jeder andere. Ich bin anders. Ich habe soziale Schwächen, keinerlei Empathie-Fähigkeiten, bin depressiv, und in solchen Bereichen einfach komplett lernresistent. Mittlerweile in ich 15, ich bin männlich, und ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Ich fühle mich hin und wieder etwas reifer, aber in Wahrheit bin ich ein kleines Kind... Ich habe nur noch einen Wunsch... Mehr brauche ich nicht, um glücklich zu sein. Ich will nur eine Person haben, die mich liebt, die mir hilft, die mir zuhört, die mich einfach in den Arm nimmt, und mich tröstet, die mich mag, wie ich bin, die mir das Gefühl gibt, nicht mehr einsam zu sein. Ich hatte seit ich angefangen habe, diese Fragen zu stellen, mehrere Internetfreundschaften, aber keine gab mir diese Gefühle... Keiner hörte mir je richtig zu. Ich habe mir alles kaputt gemacht, ich vergraule alle Menschen in meiner Umgebung, und ich kann nichts dagegen tun.

Wenn es um diese Person geht, denken viele ja direkt an Familie. Meine Familie hasst mich, ich wurde nie in den Arm genommen, meinen Problemen schenkte man keine Aufmerksamkeit, es wurde mir gesagt, ich würde mir das alles einbilden. Und in meinem Umfeld habe ich niemanden, der mir zuhören möchte, der mir helfen kann. Selbst die Lehrer hassen mich alle...

Zu meinen Problemen, ich habe seit neuem ständig diese Anfälle, die in der letzten Frage bereits erwähnt wurden (http://www.gutefrage.net/frage/was-zum-teufel-ist-los-mit-mir-anfall), ich werde gemobbt, alle wenden sich von mir ab, die einzige Person, die mich mochte, ist vor 4 Jahren verstorben, und es gibt auch noch weitere 50 Probleme. Und jeden Tag kommt ein neues hinzu, und die alten verstärken sich. Ich halte das nicht mehr aus, wenn ich nicht gerade in der Schule bin, hocke ich nur noch alleine in meinem Zimmer, oder vorm Rechner, und weine. Und dafür werde ich von meinem Vater auch noch runter gemacht.

Einige wollen mich nun wahrscheinlich zum Psychiater schicken, aber auch da möchte ich aus persönlichen, tiefer liegenden Gründen nicht hin.

Ich will doch nur geliebt werden, wieso muss es mich treffen? Wieso muss immer alles schief laufen, wieso kann ich nicht ein normales Leben führen, wieso kann ich nicht eine Person haben, die mich liebt?

Ich kann einfach nicht mehr, ich danke 10000mal für jede hilfreiche Antwort...

Gruß

...zur Frage

Keine Freunde, Einsamkeit?

Hallo, ich bin ein Junge, 14 Jahre alt und bin sehr schüchtern. Die Einsamkeit schleicht sich seit der weiterführenden Schule immer weiter in mein Leben ein. Anfangs hatte ich meinen besten Freund (der auch schon in der Grundschule mein bester Freund war) und ab und zu spielte ich mit anderen Klassenkameraden in der Pause. In den nächsten Schuljahren wurde ich dann auch noch gemobbt von einem Mitschüler, weil ich etwas dicker war wie der Rest von den Jungs der Klasse und wurde manchmal auch geschlagen *ja geschlagen* (der Junge hat ein Syndrom , trzd war es für mich immer sehr schlimm). Ich wusste/ weiß nie wie ich darauf reagieren sollte, und habe dann einfach gelacht, als ob ich es auch lustig fand und es mich nicht störte, doch innerlich konnte ich jedes mal zusammenbrechen. Schlimm war auch das dies auch andere Mitschüler/ -innen mitbekommen haben, doch fast nie jemand etwas gesagt hat und stattdessen auch einfach gelacht haben (aber wie sollten sie es auch herausfinden, wenn ich doch jedes mal mit gelacht habe). Im Sport und Schwimmunterricht war ich natürlich auch immer einer der schlechtesten von den Jungs, somit gab es dort dann auch ab und zu die ein oder andere peinliche Situation, der ich am liebsten entfliehen wollte. Wie schon gesagt lachte oder grinste ich immer und das nicht nur bei unangenehmen Situationen, sondern auch einfach im Unterricht, und ich weiß bis heute nicht wieso, vielleicht wollte ich einfach eine Seite von mir "verheimlichen", dafür hasse ich mich auch bis heute. Ich bin aber eigentlich auch ein sehr positiver Mensch und bin auch nett vielleicht manchmal auch zu gutmütig, aber eben sehr schüchtern gegenüber fremden Menschen. Ich kann mich jedoch gegenüber Menschen auch öffnen den ich vertrauen kann. Das Problem dabei ist, dass das alles bis heute anhält, manchmal mehr manchmal weniger. Ich habe bisher in meiner Klasse nur 1-2 Personen gefunden die ich als "Freunde" bezeichnen kann + meinen Freund aus der Grundschule. Naja, jedoch fühle ich mich sobald ich zu Hause bin sehr einsam und alleine, da ich mich mit meinem Grundschulfreund höchstens 1x in der Woche treffe und mit den anderen 1-2 Personen 3x im Jahr treffe, ich sehne mich so sehr nach neuen guten Freunden. Ich verstehe nicht wieso ich keine Freunde abbekomme, wirke ich eingebildet, liegt es an meinem Aussehen oder doch am Charakter!? Ich selbst fühle mich noch nicht "vollständig", als ob irgendwas fehlt. (schwierig zum beschreiben) Ich könnte jede Minute um Hilfe schreien, doch ich kann nicht. Ich zerbreche Tag für Tag ein Stück mehr, doch ich kann es nicht stoppen. Ich habe Angst vor meiner Zukunft, ohne Freunde. Wie soll ich das nur schaffen ohne an einer psychischen Krankheit zu leiden!? LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?