Ich bin sexuell Devot und Masochistisch (männlich) bitte Hilfe!?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mach dich doch nicht selbst so fertig! Du bist doch nicht allein mit dieser Vorliebe, nur spricht die Mehrheit derjenigen nicht offen darüber. Manche tragen kleine Symbole, die anderen damit ihre Vorliebe signalisieren. Vielleicht solltest du dir lieber ein Forum für diese Art sexuelle Vorliebe suchen und dich mit Gleichgesinnten austauschen statt dich ändern zu wollen. Jeder hat seine ganz eigenen Wünsche und Vorlieben und da ist nichts Krankes daran. Lass dich nicht von den Leuten hier verunsichern und beginne dich zu akzeptieren. Anders kannst du nicht glücklich werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich klingt das so, als würdest du deine sexuelle Neigung extrem unterdrücken wollen und genau deswegen kommt sie immer wieder hoch.

Deine devote Neigung und auch der vermeintliche Gegensatz zu deinem Alltags-Ich sind aber völlig normal. BDSM ist aber nicht jedermanns Sache und war bis zum "50 Shades of Grey"-Hype sehr verachtet. Auch heute wird es von einigen noch als "krank" angesehen.

Die Gründe für eine devote oder dominante Neigung sind vollkommen Unterschiedlich und in vielen Fällen psychologisch nicht erklärbar. Wenn man unbedingt eine Ursache finden möchte, findet man sicher eine. Das eine oder andere negative Erlebnis hatte jeder Mensch.

Das einzige, was mir etwas Sorgen macht, ist dass dein Alltag eingeschränkt wird. In dem Sinne ist ein Sexualtherapeut vielleicht wirklich richtig für dich. Nicht, um deine Neigung los zu werden. Sondern damit du lernst, mit deiner Neigung und deinem sexuellen Drang umzugehen. Vielleicht verbirgt sich hinter dem Drang auch tatsächlich etwas Tieferes - aber das kann nur ein Psychologe herausfinden.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei dominanten Männern ist es offensichtlich öfter der Fall, dass sie im sexuellen Bereich das Bedürfnis haben, erniedrigt und bestraft zu werden - ein Bedürfnis, das sich sehr negativ auf die Lebensgestaltung auswirken und ziemlich belastend für das Budget sein kann.

Vielleicht solltest Du einmal eine(n) Sexualtherapeuten aufsuchen, möglich, dass Dir der/die Auswege aus dieser Sackgasse aufzeigen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unbekannt180
04.01.2016, 23:51

Danke.

Muss ich wohl mal probieren

0
Kommentar von Herb3472
04.01.2016, 23:57

Nachdem Du durch Deine sexuellen Neigungen offensichtlich einem nicht unerheblichen Leidensdruck ausgesetzt bist, wäre es wohl dringend anzuraten!

1

Das ist nichts anderes als eine sexuelle Neigung. Das wär das gleiche als wärst du Schwul oder so. 

Wenn du mit anderen reden willst dann komm doch einfach mal in die SMJG http://smjg.org/

Da unterhalten sich junge BDSMler bis 27 über alles mögliche und auch genau solche Fragen ;) Dort findest du auch mich wenn du jemanden zum reden brauchst, oder du schreibst mich einfach hier an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist krank.Aber du kannst sein,wie Du willst,wenn es niemanden stört.Aber es scheint so,als wenn Du selber nichts dagegen tust.Du hast doch ein Gehirn,setze es ein und tue das,was dir sinnvoller erscheint.Das arme Mädchen,das sich mal in Dich verliebt,keines wird das tolerieren,so,wie Deine Sucht ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unbekannt180
04.01.2016, 23:48

Du hast Recht. Nur leider ist bis jetzt jede Beziehung gebrochen und ich wurde als kranker Psychopath bezeichnet.

0
Kommentar von xXLiraXx
05.01.2016, 01:31

Das hat nichts mit "krank" sein oder ner Sucht zu tun. Denkst du auch das jeder Schwule krank ist? BDSM ist eine sexuelle Neigung wie jede andere auch!

0

Was möchtest Du wissen?