Ich bin selbständig. Habe jetzt eine Rechnung von meinem RA erhalten, von der ich nur die USt. zu begleichen hatte. Wie buche ich diese ein?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Vorsteuer an Bank.

Das was überwiesen wird in der nächstren UStVa als Vorsteuer abziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bakaroo1976
22.01.2016, 18:01

Naja - ich sage mal, im Ergebnis richtig.

Allerdings würde ich den Rechnungsaufwand in voller Höhe mit Vorsteuerabzug buchen und den von der Versicherung übernommenen Betrag (also den Netto-Betrag der Anwaltsrechnung) als erhaltene Versicherungsentschädigung. Dazu wäre es wichtig zu wissen, wann die Versicherung des Anwalts bezahlt hat. Wir haben ja nun mal grad Januar 2016. Vielleicht hat die Versicherung ja schon 2015 an den Anwalt gezahlt und der Anwalt stellt die Rechnung im Nachgang, so dass die Einnahmen noch ins Jahr 2015 gehören. Oder hab ich jetzt einen Denkfehler.

0

Was möchtest Du wissen?