Ich bin seit fünf jahren in einer als Kraftfahrer beschäftigt fahre 15 tonner jetzt soll ich auf ein mal sattel fahren keine Erfahrung nix. Darf er das so einf?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was steht denn in deinem Arbeitsvertrag? Bist du ausschließlich als Fahrer für 15 Tonner eingestellt? Hast du den entsprechenden Führerschein für Sattler?

Wenn nicht genau festgelegt ist welche Fahrzeuge du fahren sollst, kann er dir sicher ein anderes Fahrzeug zuweisen. Der Sicherheit wegen sollte er dir aber die Möglichkeit geben  zumindest auf einem geschützten Gelände Probe zu fahren. Es wird sicher eine Umstellung werden.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
24.01.2017, 19:54

Dass er nur 15-Tonner fahren soll, steht sicher nicht im Arbeistvertrag.

Wenn er Berufskraftfahrer ist, wäre es ihm m.E. ohne Weiteres zuzumuten, auch andere Fahrzeuge, die seinem gültigen Führerschein entsprechen, zu bewegen.

Ist er kein Berufskraftfahrer, würde aus meiner Sicht die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers greifen, ihm zumindest eine sachgerechte Einweisung zukommen zu lassen.

Diese müsste er allerdings auch einfordern, wobei er gegenüber dem AG argumentieren kann, dass es keinem der Vertragsparteien (AG und AN) etwas nützt, wenn er als Arbeitnehmer mit dem ungewohnten Fahrzeug gleich einen Unfallschaden verursachen würde.   

Ich empfehle, bei diesem Gespräch aus Beweisgründen entweder einen verlässlichen Zeugen hinzuzuziehen, oder die Angelegenheit schriftlich zu verfassen.

Dem Fragesteller wünsche ich viel Erfolg!

Gruß @Nightstick  

0

Hast Du denn CE bzw. die alte Kl. 2?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es lernen, Sattel zu fahren. 15 Tonner hast Du ja auch gelernt.

Mut zu Neuem ist immer gut.

LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?