Woher erhalte ich finanzielle Unterstützung bei vorhandenen Beschäftigungsverbot durch Schwangerschaft?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

War deine Beschäftigung befristet oder warum wurdest du in der Schwangerschaft gekündigt ?

Wenn du derzeit ALG - 1 bekommst,dann stünde dir das 6 Wochen zu und danach sollte die Krankenkasse zahlen,dass sollte dann so viel sein wie dein ALG - 1.

Sollte das deinen Bedarf nach dem SGB - ll ( ALG - 2 oder besser Hartz - 4 ) nicht decken,dann könntest du vorrangig Wohngeld beantragen oder wenn das nicht in Betracht kommen würde,dann eben ALG - 2 vom Jobcenter.

Ob und wenn ja,was dir dann evtl.an Wohngeld zustehen könnte,kannst du dir im Internet von einem kostenlosen Rechner für Wohngeld so in etwa berechnen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jaaha
23.02.2016, 10:25

leider befristet...! Vielen Dank, dann ruf ich mal meine Versicherung an.

0

6 Wochen zahlt das Amt. (ALG1). Dann die Krankenversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?