Ich bin sehr interessiert daran, Philosophie zu studieren, und als Zweitfach Sprachwissenschaften. Welche Berufschancen gäbe es nach dem Studium?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine oder zwei Fremdsprachen als Erst- (und Zweit-) fach, auf Sprachwissenschaften kannst Du Dich dabei spezialisieren, anders geht das m.W. sowieso nicht.

Philosophie kannst Du dann als Zweit- (bzw. Dritt-) fach studieren und ins Höhere Lehramt gehen.

Einen anderen Weg gibt es kaum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Philosophie zu studieren ist eine tolle Entscheidung, aber leider hat man nur damit wirklich nicht sehr viele Chancen. Ich habe damit als Hauptstudium angefangen, es aber dann doch zum Nebenstudium gemacht.
Aber es als Nebenstudium zu nehmen, solltest du dir deshalb nicht aus dem Kopf schlagen, nur weil die Berufsaussichten nicht gerade strahlend sind. Man bekommt durch das Philosophie Studium Unmengen an Allgemeinwissen mit, was im Studium sonst nicht unbedingt der Fall ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Trauma Therapeut hat als Zweitfach Philosophie studiert - Psychologie / Philosophie und seinen Doktor gemacht .

Für unsere Zusammenarbeit sehe ich das als absolute Bereicherung ....eine klasse Kombination. 

Er hat eine Privatpraxis und arbeitet recht erfolgreich . :o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du bereit bist, hinterher auf etwas ganz anderes umzusatteln, hast du gute Chancen. ;)

Mit der Fächerkombination stabile Lebenssituation IM Fach zu erreichen, wird schwer werden. Philosophen werden nun nicht gerade händeringend gesucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest beides auf Lehramt studieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?