Ich bin schwanger und Minderjährig was nun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Kate,

ich finds total mutig, dass du hier geschrieben hast !! ;-)

Mit 16 Jahren schwanger zu sein, ist nicht leicht!  Klar kannst du es
dir auch jetzt noch nicht vorstellen, und fühlst dich innerlich auch noch nicht
bereit, ein Baby zu bekommen. Das alles ist völlig verständlich.

Doch abtreiben willst du es auf keinen Fall. Dann ist´s  jetzt
sehr wichtig für dich, zu schauen, wo du Hilfe und Unterstützung herbekommen kannst. Seit wann weißt du es denn? Hast du es durch einen Test erfahren, oder?

Dein Freund scheint ein junger Mann zu sein, auf den du dich verlassen
kannst, er steht hinter dir und ist für dich da. Welch ein Glück, so musst du
jetzt nicht alles alleine überlegen. Hat er denn Familie, kennen dich seine
Eltern? Vielleicht könntest du auch von dieser Seite auf Unterstützung hoffen? Was denkst du?

Die traurige Geschichte mit deiner Mama tut mir ehrlich von Herzen leid. Ihr tragischer Tod ist nur schwer für dich zu verkraften. Hoffentlich bist du mit all deiner Not in guten Händen, hast therapeutische Begleitung, um deine Lebensgeschichte mit deinen Eltern Stück für Stück verarbeiten zu können? Und wegen den Depressionen...hm...bist du da in Behandlung?

Wie es in Deutschland funktionieren wird, hat dir Carn ja schon geschrieben. Bist du momentan hier im Land, oder?  Bei wem lebst du denn, wenn du in der USA bist?

Liebe Kate, trau dich und schreib ruhig wieder, ja!

Ich wünsch dir von Herzen alles Gute, viel Mut und Zuversicht

Nelly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich möchte dir gerne die allgemeine Lebenshilfe der Diakonie, oder der Caritas empfehlen. Dort findest du Menschen, die dir zuhören und mit dir zusammen eine Lösung finden. Eins vorweg, für eine Abtreibung wirst du dort keine Befürworter finden, was sich aufgrund des christlichen Hintergrundes ergibt.

Aber du findest Menschen, die psychologisch geschult sind und die dir helfen können, ein bischen Licht in dein Gefühlschaos zu bringen.

Schlussendlich ist es ganz alleine deine Entscheidung, ob du das Kind zur Welt bringen möchtest, oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du in Deutschland bist, wende dich auf jeden Fall an die entsprechenden Stellen in Deutschland.

Diese Stellen sind wirklich dazu verpflichtet dir zu helfen und die meisten sind auch tatsächlich dazu motiviert.

Finanziell ist es prinzipiell auch kein fundamentales Problem, denn prinzipiell hätten dein Freund, du und euer Kind Anspruch auf Alg2 (auch hartz4) genannt, womit euch eine angemessen große Wohnung und ca. 900 Euro in Bar für den Lebensunterhalt zustehen, soweit ihr selber nichts verdient; als einziges hätte dann dein Freund die Pflicht sich einen Job zu suchen, damit ihr euch eben selber versorgen könnt.

Einzig ist zu bedenken, dass du noch minderjährig bist und somit nach deutschem Recht irgendwer für dich Sorgeberchtigter ist; insofern das offiziell noch dein Vater ist, kannst du einfach zum Jugendamt gehen, dort die Sachlage erklären (also: mein Vater hat meine Mutter wohl ermordet, steht gerade in USA vor Gericht, ich will nicht nach USA zu ihm zurück, ich bin gerade von meinem Freund schwanger, er unterstützt mich, wir wollen dann wohl irgendwann auch heiraten, bitte übernehmt das Sorgerecht für mich und erlaubt mir bei meinem Freund zu wohnen, der hilft mir sowieso durch die schwierige Zeit durch und das Kind soll ja auch bei seinem Vater wohnen), was so ca. zu 90% den Erfolg haben dürfte, dass du bei deinem Freund problemlos wohnen kannst und insofern keiner von euch genug finanziert, dass ganze vom Staat aka Steuerzahler finanziert wird.

Und als fleisiger Steuerzahler kann ich dir auch sagen, dass du da kein schlechtes Gewissen haben musst, denn für sowas zahlt man gerne Steuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kate2121
08.09.2016, 23:40

Also um Geld muss ich mir keine Sorgen machen und keines falls Harz4 beantragen und ich werde mit meinem Freund zusammen ziehen 

0

@ kate2121

Dein Freund steht hinter dir und was ist denn mit seinen Eltern? Stehen sie auch hinter euch beiden?

Du brauchst aber Hilfe hier von Stellen, die dich unterstützen werden, denn du wirst auch psychischen Beistand brauchen, nachdem, was alles war.

mein Vater steht wegen mord an ihr vor Gerich

Dann ist es soch sehr unwahrscheinlich, dass du zu ihm kommst oder, wo du eh nicht hinwillst?

Gehe mit deinem Freund zum Jugendamt, bei wem wohnst du denn jetzt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende Dich an einen Erwachsenen, dem Du vertraust oder/und gehe zur Caritas. Dort hören Sie Dir zu und werden mit Dir reden, was das Beste ist. Wenn Dein Freund zu Dir und dem Kind steht, ist das schon mal mehr als die halbe Miete. Das ist sehr viel wert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich an soziale Hilfestellen, oder an das Jugendamt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kate2121
07.09.2016, 23:10

Ich weiß nicht ich vertraue diesen ganzen stellen einfach nicht mein Vater hatte damals schon große Probleme mit den Jugendamt nach dem Tod meiner Mutter da er als Diplomat arbeitet er könnte das damals nur mit jede Menge geld und verschiedenen Kindermädchen regeln 

0
Kommentar von kate2121
07.09.2016, 23:13

Und geht das auch in der usa weil mein Vater ist Amerikaner und wir wohnen eigendlich größtenteils in der usa oder in Kapstadt ich will damit auch auf keinen Fall zu meinem Vater da ich ihm nicht vertraue und änder Personen denen ich vertraue da meine Mutter gestorben ist und ich mit dem Rest keienn Kontakt mehr habe wegen meinem Vater 

 

0

Was möchtest Du wissen?