Ich bin schon seit 6 Tagen Ketogen und habe bereits 2 KG abgenommen. Jedoch bin ich noch nicht in der Keto grippe , wann werde ich die haben?

3 Antworten

Nun erstmal zu den bisherigen Antworten 2 Kilo ist da völlig normal. Das ist schlicht zum Großteil Wasser. Kohlenhydrate binden sehr viel Wasser, da diese hier sehr stark reduziert werden kommt es anfangs zu einen großen Gewichtsverlust durch das Wasser. Das ist aber völlig normal und geschieht eben nur einmalig am Anfang und ist nach 2-3 Tagen normal Essen mit höherer Kohlenhydratzufuhr wieder drauf.

Was Keto Flu angeht, das ist auch abhängig von der vorherigen Ernährung und fällt unterschiedlich stark aus oder eben nicht. Sei froh wenn es dich nicht erwischt. Hatte Keto auch schon mal ausprobiert und ebenfalls keine Probleme gehabt, wahrscheinlich weil ich schon ziemlich lange Richtung Intermittent Fasting lebe.

Stress, Wasserzufuhr und Elektrolyte haben hier auch einen großen Einfluss.

2 Kilo in 6 Tagen ist ziemlich schlecht für den Körper. Iss sofort wieder normal, man darf maximal 0,5 Kilo pro Woche verlieren.

Ansonsten, herzlichen Glückwunsch dazu, dass du schon 2 Kilo Wasser und Muskeln verloren hast, und dadurch noch dicker aussiehst als vorher!

Was ist denn das für ein Mist.

2 kg in dieser Zeit ist viel zu viel.

Nimm weiter so ab, dann nimmst du alles auch ganz schnell wieder zu.

Ketogen ernähren bzw. Vorteile genießen trotz Kartoffeln,Reis u. Obst?

Hab mich seit ich denken kann ziemlich ungesund ernährt, Zucker wortwörtlich hineingeschaufelt, Soft Drinks ohne Ende, Süßigkeiten am Pc, halt sobald das Verlangen nach Zucker kam direkt das Verlangen gestillt. Bin jedoch nicht dick oder so.. Männlich, 1.75m, 55 Kg (Warum ich trotz dem ganzen Süß kram nicht zunehme ist mir auch ein Rätsel.

Möchte mich nicht mehr so ernähren, denn ich fühl mich innerlich verschmutzt. Hab von der Keto-Diät gehört, wo man durch den kompletten verzicht auf Zucker (ja auch kein Obst), und nur durch Fettreiche Ernährung (Fleisch, Fisch, Milchprodukte) den Stoffwechsel der damaligen Menschen bekommt, der das Wohlbefinden extrem steigern soll und auch ausgeglichener macht (Keine Downphasen nach dem Zuckerhoch).

Hab allerdings gelesen, dass man sogar auf Reis und Kartoffeln verzichten muss weil sie viel Kohlenhydrate enthalten und das den Körper von der Keto-Umstellung abhält

Wollte fragen ob ich gleiche Effekte erzielen kann, wenn ich erstmal nur auf Süßigkeiten und co. verzichte (das wäre für mich schon eine große Leistung)

Und wenn der Heißhunger kommt esse ich halt Obst als alternative, aber auch das soll ja nicht gut sein weil da Fructose drin ist und die Umstellungsvorgänge im Körper behindert

Dazu kommt noch, dass ich meiner Familie keine Umstände machen will, weil Reis und Kartoffeln fest im Speiseplan verankert sind. Darauf zu verzichten wäre heftig..

Jetzt die Frage: Kann ich einfach normal weiter essen was auf den Tisch kommt, aber halt komplett auf unnötigen Süßkram verzichten, ohne dass mein Körper aufgrund von Zuckermangel zusammenklappt weil er ja dann weder die Kohlenhydrate bekommt, die er gewohnt ist aber auch nicht die komplette Keto-Umstellung vollführt, die notwendig ist um ohne Zucker zu funktionieren. Gibt es da eine Mitte?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?