Ich bin psychisch fertig, was kann ich noch machen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey :)

Ich bin selbst erst 17 Jahre alt also kann ich dir vielleicht keine Lebensweißheiten geben aber ein spontaner Tipp von mir wäre: Fang irgendein Hobby an. Machst du gerne Sport? Selbst wenn nicht, versuch es einfach mal. Ob du dich im Fitness anmeldest oder mit Kickboxen anfängst oder gar mit reiten. Probier was neues aus und wenn es dir nicht gefällt, gib nicht auf sondern such dir wieder was neues. Sport kann manchmal richtig angenehm sein, wenn man dabei einfach alles andere vergisst. Und außerdem lernt man da auch neue Leute kennen. War jetzt nur sowas was mir eingefallen ist, ich hoffe es hilft dir irgendwie :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeonAle21
20.06.2016, 08:00

Hi, danke für deine Antwort. Das mit dem Hobby ist eine gute idee. Allerdings hab ich das schon öfters versucht. Ich war im Fußballverein, beim Klavierunterricht, und so weiter. Aber irgendwann bin ich dran gescheitert. Beim fußball war es so, dass ich schlechter als die anderen war und deswegen nicht wirklich beachtet wurde. Also hab ich damit aufgehört.

0

Kopf hoch. Aufstehen. Was verändern. Bringt es denn was die ganze zeit vorm fernseher zu sitzen und über sein Leben zu klagen? Wenn du so am Ende bist, wie kann es denn dann noch schlimmer werden? Akzeptiere deine Lage, aber lass sie der Vergangenheit angehören. Du musst jetzt wirklich was ändern. Wenn du der Meinung bist, dass deine Freunde dich ausnutzen, dann nenn sie nicht deine Freunde. Und sag ihnen das auch. Lass dich nicht von andern Menschen so behandeln wie sie es wollen. Mach dein eigenes Ding, solange, bis sich etwas ergibt. Glaub mir, die Zeit kommt. Rede mit deiner Familie... Ich weiss ja nicht, aber für mich hört es sich an, als wäre eure Familie schon zu sehr gebrochen. Vielleicht solltest du auch mal darüber nachdenken woanders hin zu ziehen... so würdest du die Streitereien nicht mitbekommen und vielleicht ist es auch besser erst mal eine Pause einzulegen, um sich wiederzufinden. Unter anderem solltest du dich unter Leute mischen, dass würde dir ordentlich gut tun. Geh deinen Hobbys nach, dort lernst du Leute mit den gleichen Interessen kennen, mit denen du dich dann auch gut verstehst. Willst du nicht auch sagen können, dass du stark genug warst, um aus so einer verzweifelten Situation wieder herauszufinden? Also Kopf hoch, und änder was. Am besten fängst du sofort damit an, nichts aufschieben.

Am Anfang mag es vielleicht noch hart sein, aber das wird sich mit der Zeit legen, keine Sorge. Schlimmer kann es ja nicht werden oder? Nur besser...

Kannst auch nochmal gerne mit mir reden... Das schaffst du schon

Viel Glück und LG Caro:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeonAle21
20.06.2016, 08:05

Hi, danke für deine Antwort. Ich hab schon versucht mit meinen Eltern zu reden, aber kam da irgendwie nicht weit. Mit dem umziehen hab ich mir auch schon überlegt, kommt aber auch nicht in Frage, da ich mir von meinem ausbildungsgehalt nichts eigenes leisten kann und außerdem will ich nicht wissen, was passieren würde, wenn ich meine eltern hier alleine lasse.

0

Was möchtest Du wissen?