Ich bin psychisch am Ende... Bitte um Hilfe

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Mir (M,24) ging es im Alter von 14-17 ähnlich...zusammenfassend würde ich es sozialen stress nennen. Angst in der Schule zu versagen, erste Annäherungen was das andere Geschlecht angeht usw. Hat sich bei mir darin geäußert das ich ca. 2 Jahre lang max. von 3-6 Uhr geschlafen habe. Die restliche Nacht lag ich wach in meinem Bett und habe nachgedacht über gott und die Welt...

Man kann hier keinen pauschalen Rat geben..aber ich versuche es mal

1) zu deinem Bruder und Cousine...Mensch verändern sich. Manchmal zum Guten manchmal zum Schlechten...Gewisse dinge muss man akzeptieren wie z.b. das menschen wenn sie älter werden ihre sichtweise verändern..manchmal gibt es sich wieder aber manchmal eben nicht...

2) Schule....abwarten,durchhalten. die Zeit vergeht glaub mir. Streng dich an und versuche einen guten Abschluss zu machen, danach wird es besser

3) eltern...mein vater hat ebenfalls getrunken, was auch der grund war das sich meine eltern getrennt haben vor...keine ahnung...9 Jahren? hab auch komplett den Kontakt abgebrochen, auch auf die gefahr hin es irgendwann zu bereuen, aber ich bin ein mensch der max. 2 chancen gibt...danach is fertig. Versuche zu verstehen warum er so ist bzw sie...wir alle handeln unterbewusst und bewusst, wobei das unterbewusste die treibende kraft ist. vielleicht haben sie miteinander probleme und können sich nicht richtig aussprechen, was sich eben als stress dir gegenüber äußert.

4) sozialphobie...ich bin auch nicht gerne lange in "großen gesellschaften" aber das legt sich

Ich hatte auch mal so eine Phase Allerdings wurd ich nicht gemobbt, aber was mir geholfen hat ist das ich angefangen hab zu reiten, da hab ich dann auch neue Freundinnen gefunden. Das könntest du auch ausprobieren (muss ja nicht unbedingt reiten sein) aber die Leute bei irgendeinem Sport kennen dich ja nicht das heißt du kannst einfach du selbst sein und wenn es dir kein Spaß macht kannst du wieder aufhören. Ich hab nur ein paar Freunde dafür aber richtig gute und viele mit denen ich reden kann was auch OK ist. Also mach dir nichts draus wenn du nicht so viele hast. Und mit dem mobben red doch mal mit dem Mädchen wenn du sie allein ansprichst sind sie meistens nicht mehr so "böse" Ich hoffe das konnte iwie helfen! lg

Chrissikeks 19.08.2013, 18:36

Ich habe schon Handball, Batminton und Turnen probiert, leider musste ich feststellen, dass ich sowas von unsportlich bin :( trotzdem danke

1
anaj1999 23.08.2013, 14:31
@Chrissikeks

Hmm ja bin ich eigentlich auch aber dafür bring ich die anderen zum lachen, was mir aber nicht so viel ausmacht wenn andere mich auslachen weil ich selber weiß das ich etwas tollpatschig von meiner Art her bin. Aber wenn du nicht so sportlich bist versuch doch ein Musikinstrument zu lernen oder ein Kurs in Fotografie, Malen...

lg

1

Ich (14W) kann dich total gut verstehen mir geht es auch mega schlecht und weine auch an ziemlich jedem Abend. Ich habe sehr grosse Schlafprobleme und bin deshalb auch mit meiner Mutter (als wir uns mal gut verstanden haben) zu einem Psychiater gegangen und das hilft mir total. Aber dafür habe ich jetzt mehr stress mit meinen Eltern :( .

Würde gerne mal mit dir chatten damit wir uns vlt etwas austauschen können.

hay :) ich binzwar erst 12 aber ich kann dich voll gut verstehn...ich hatte auch schon solche probleme...was mich auch bis heut noch seid zwei jahren belastet icst,das ich von den jungs und auch von den meisten mädels in meiner klasse einfach nicht akzeptiert werde.aber irgendwie kann ich mitlerweile damit umgehen,weil ich auch andere freunde habe.mein dad sagt mir immer,die besten freunde sind meistens nicht in deiner klasse.

zu deinem bruder und deiner cousine: man muss menschen leiiiider loslassen(das sagte mein lehrer immer)... dein bruder ist ausgezogen,aber du siehst ihn ja wenigstens noch.deine cousine....hmm.. vielleicht redest du einfach mal ganz alleine unter viel augen mitihr,wenn sie dir so wichtig ist,dann muss sie dich doch verstehen? ansonsten ist sie nicht nett.

wenn du angst um deine großeltern hast...sag ich eben wieder... man muss menschen loslassen.der tod ist schicksal,aber genieße doch die zeit solange du sie nochhast,und mach dir keine gedanken,wie es wird wenn sie mal nichtmehr da sind."sorge dich nicht,lebe" hilft mir manchmal :)

ich hab auch so ne eingebildete kuh in der klasse...und die meisten sind auch total auf sie fixiert und mögen sie,obwohlsie eine total falsche schlange ist... irgendwann,werden auch die anderen merken wie sie ist.hoffe ich.

aber eins ist klar: deine eltern dürfen dich nicht schlagen! auch wenn du merkst das dein vater zum beispiel viel alkohol trinkt und jeden tag... ich würde mir eine person suchen der du vertraust.das kann ja auch ein lehrer sein. rede mit jemandem.das ist das wichtigste. REDEN!!

ich merk auch das du ängste hast...mit dem schwimmen unso... du brauchst unbedingt hilfe :(

ich hab vor knapp 2 einhalb jahren auch mega viel erfahrung mit psyche und so gemacht... wenn du willst können wir mal chatten :)

lg,Lolo

Chrissikeks 19.08.2013, 18:35

Danke sehr :) ich weiß, das man Menschen loslassen muss, aber so einfach wie es sich anhört, ist es wirklich nicht. Zumindest bei mir :( Ich kann das einfach nicht. Wenn meine Großeltern weg sind, kann ich nicht mehr. Ich habe dann niemanden und ich finde auch nichts, was mich antreibt, weiterzuleben. Und wenn ich dann daran denke, habe ich selber Angst vor dem Tod, und muss wieder heulen.

0

Du musst unbedingt mit jemandem darüber reden. nur schon darüber zu reden kann eine hilfe sein. Wenn du einmal tief drin bist ist es wie eine spirale, such dir bitte Hilfe. glg trekkingguy

Such dir am besten einen guten Freund in der Schule mit dem du über deine Probleme reden kannst, wenn du keinen Freund hast mit dem du reden kannst dann rede mit einem Lehrer oder anderem Vertrautem in deinem Umfeld der dir helfen kann. Wenn du wirklich geschlagen wirst, wende dich ans Jugendamt, die helfen dir in solchen Sitouationen immer!!! Ich wünsche dir viel Glück supermarie1405

Supermarie1405 18.08.2013, 18:21

Oder statt Jugendamt Polizei die helfe dir dort auch sofort!

2
trekkingguy 18.08.2013, 18:22
@Supermarie1405

das kann aber auch ein Risiko sein, da man da eventuell aus seiner gewohnen Umgebung herausgerissen wird, was sehr schwerwiegend sein kann für jemanden mit einer Sozialfobie..

1
Supermarie1405 18.08.2013, 18:28
@trekkingguy

Einerseits stimmt das, aber man muss auch beachten das sie Zuhause geschlage wird was schlimmere Folge haben kann als wenn man sie woanders hinschickt und ich denke die am Jugendamt kennen sich mit sowas ganz gut aus und wissen was sie machen müssen in so einem Fall ohne schaden anzurichten:)

1
Clipmaus 19.08.2013, 18:22
@trekkingguy

Dafür sind Psychologen da !!! Alles auf jeden Fall besser , als in dieser Familie !

1

Sprech mit deiner bff wenn du eine hast darueber oder einer anderen verttauten person.oder geh auf eigene faust zum psychater und auch wegen deinen eltern zu lehrer oder jugendamt. Oder nehm wie ich als motto was soll pasieren wenn ich unter leuten bin und denke dir aber nur gute dinge.aber manchmal hilft es auch einfach heulen bis zum geht nicht.oder geh zu deinen grosseltern du meintest ja du magst sie sehr.

Hoffentlich war wenigstens ein guter tipp dabei

lg

Das sind Hormone! das geht vorüber! Ich habe mir eine playlst mit fröhlich-mach.liedern erstellt und die dann immer angehört

<Ich wurde auch gemobbt , und habe dann eine Therapie gemacht.Ich hatte leichtes Übergewicht und alle haben mich als "Fett" bezeichnet.ICh hab fast 10 kilo Abgenommen.Jetzt bin ich nicht mehr ich selbst,ich Bin viel zu viel so geworden wie ich dachte andere Wollen mich so haben.Früher war ich das fette Opfer das die Schule gewechselt hat,weil es gemobbt wurde,Und jetzt bin ich die eingebildete Schulbarbie ... Weisst du,ich bin keine Barbie,und behandele die Leute nicht wie Dreck...Ich hab immer moch diese aussehen :D aber ich hab 1-2 Richtige Freundinnen gefunden und einen Superlieben Freund.Überwinde dich einfach mit deiner Sozialphobie , Und geh raus,lern neue leute kennen.wenn dein Dad Alkoholiker ist geh zum Jugendamt,Oder sprich mit deinem Vertrauenslehrer.Änder vielleicht trotzdem deinen Style,aber nur soweit dass du noch du selbst bist,und dich wohl fühlst! wenn du willst kannst du mcih privat anschreiben,Ich helfe dir gerne!:) Lg,Marina:*

So wie das geschrieben ist hört sich das ganz schön verstörend an. Sich dir Hilfe von Außen. Vor allem das dich deine Eltern schlagen ist schon heftig.

Und geh zur Polizei! Das können deine Eltern nicht machen, also dich schlagen!

Chrissikeks 18.08.2013, 18:20

Aber was, wenn die mich dann in eine Pflegefamilie stecken? :(

0
Clipmaus 19.08.2013, 18:21
@Chrissikeks

Das können deine Eltern nicht alleine entscheiden ! vorher hat das Jugenamt zu entscheiden , was passieren würde ! Warum nicht raus aus der Familie ? Da kann es Dir in jeder Pflegefamilie tausend mal besser ergehen ! Eltern haben nicht das Recht , ihre Kinder zu schlagen !!! Wende Dich mal an deinen Vertrauenslehrer oder geh mal zu Pro familia ! Die helfen dir garantiert weiter ! Du brauchst professionelle Hilfe !!!

Ich wünsche Dir , alles Liebe und Gute !!! Bei übergriffen deiner Eltern kannst Du ruhig Anzeige erstatten ! geh dann vorher zum Arzt und sag ihm , was passiert ist !!!

Der wird von sich aus aktiv werden !!!

1
Chrissikeks 27.08.2013, 14:51
@Clipmaus

Danke, aber ich meinte ja die Polizei. Ich will doch gar nicht weg :(

0

Wegen der sozialen Phobie würde ich nen Psychologen aufsuchen Da gibt's Selbsthilfegruppen Oder wenn du das lieber magst einzelstunden

Was möchtest Du wissen?