Ich bin psychisch am Ende - was muss ich machen?

6 Antworten

Dein Job und wohl deine Sorgen, wie du dein Leben verbringen solltest, scheinen dich ganz schön mitzunehmen. Dein Körper leidet massiv darunter, was man am Haarausfall und am Aussetzen deiner Tage sieht. Auch, dass du immer schlafen möchtest, ist ein Zeichen deines Körpers dich zur Ruhe zu bringen.

Ich empfehle dir zum Arzt zu gehen, ihm deine Situation zu erklären. Erzähle ihm, dass du psychisch sehr belastet bist, dass du eben Haarausfall etc hast, und du eine Auszeit brauchst. Lass dich für einige Wochen krank schreiben und nimm dir die Zeit in Ruhe nachzudenken, was du als nächstes machen möchtest.

Viele möchten sich nicht frei nehmen, bzw sich krankschreiben lassen, aber wenn du dich weiterhin diesem Stress aussetzt, dann wird es immer nur schlimmer werden. Während der Stressfaktor so dominant in deinem Leben ist, wirst du kaum Zeit und Platz haben, dich ausgiebig mit dir, deinen Wünschen und deinen Vorstellungen zu beschäftigen.

Begeb dich evtl auch in therapeutische Behandlung, schildere denen dein Problem oder besuch einmal das Arbeitsamt oder eine Berufsberatung. Vielleicht gibt es eine Art der Umschulung für dich oder vielleicht haben die auch einen anderen Job, der dir besser gefallen würde. Versuchen kann man es ja zumindest.

Ich denke vielleicht brauchst du auch noch ein Hobby, etwas für was du dich begeistern kannst, was dir Spaß macht, dich nicht stresst, sondern dich beruhigen kann und dich glücklich stimmt.

Ich wünsche dir alles Gute.

Hallo :-)

Vielen Dank für die Antwort.. Ich geh zum Arzt und versuche ab heute nicht mehr viel nachzudenken und rede morgen mit meinem Arbeitsgeber darüber

0

Das wichtigste, um glücklich zu sein, sind gute soziale Strukturen. Will heissen gute Freunde/Partner. Auch ein Hobby kann helfen. Also etwas in das man gerne Zeit investiert. Sport, Basteln, Malen, Musik oder was ganz anderes. Du könntest beispielsweise schreiben. Ein Buch, ein Blog oder so. Um dem Druck zu entgehen, wäre es gut, wenn du dir eine flexiblere berufliche Beschäftigung suchst. Ein Weg dazu führt in die Selbstständigkeit oder die Teilzeitarbeit. Gesundheit ist auch wichtig. Gerade für die Psyche. Gutes Essen kann sehr erfüllend und gesund sein. Musik hören ist auch für viele wichtig. Bildung kann einem auch sehr viel geben. Da kann man sich auch für bestimmte Sachen begeistern lernen und sogar ein Hobby draus machen. Denn neben den durchschnittlichen Hobbys gibt's auch solche, wie Genetik. Das ist heute so billig, dass man da daheim Experimente machen kann. Ganz wichtig für dich ist, dich nicht runter ziehen lassen. Auch wenn es dir schlecht geht. Lass dich davon nicht den ganzen Tag beherrschen. Das ist auch kein Pseudogerede. Das ist rational erklärbar. Zum Beispiel gibt es zwei Leute die sich beim Sport verletzen. Einer schreit und kommt nicht klar. Der andere sagt: Oh, man tut das weh. Lacht dabei noch und versucht aufzustehen, sich die Sache anzusehen. Er bittet um Hilfe und beisst die Zähne zusammen. Derweil schreit der andere noch rum und verzweifelt gerade. Beide haben den gleichen Schmerz und gehen damit anders um. Das ist auch so, wenn etwas über längere Zeit nicht gut läuft. Etwa im Job. Einstein hatte mal einen ganz eintönigen Job. Sehr einfach und nicht herausfordernt. Jeden Tag das gleiche. Immer wieder. Auf Nachfrage, ob es denn nicht furchtbar für ihn wäre, sagte er, dass es im sogar gefällt, weil er nebenbei nachdenken kann und die Arbeit ja eh so leicht von der Hand ginge. Manche hören in solchen Situationen Musik. Sie entwickeln einen Arbeitsrythmus und sehen es als Herausforderung exakt immer dasselbe zu machen. Wie ein Spiel. Hiermit konnte ich dir hoffentlich erstmal helfen.

Lg

Gheezzee

Hej Gheezzee!

Vielen Dank für deine Vorschläge.. Es wäre echt gut, wenn ich mir neue Hobbys / Beschäftigungen suche.. Ich glaub, dass ich einfach mit Stress nicht umgehen kann.. ich werde morgen mit meinem Arbeitsgeber reden und kündigen. 1 Monat lang einfach mal ausruhen, mich erholen und dann etwas neues suchen und dann von neu anfangen. Das Problem ist ich war früher lustig drauf, sehr entspannt, usw. aber seit ich eben "Assistent-Arbeit" mache bin ich ein ganz anderes Mensch geworden - rede nicht mehr gerne, lache nicht mehr viel, denke zu viel nach, kämpfe nicht mehr für etwas, ich glaube einfach dass das alles zu viel war und ich mir was anderes suchen muss. Und so kann ich mein ganzes Leben nicht verbringen... Ich lass jetzt lieber mal alles :-) Und versuche bisschen mein Leben zu genießen   

1
@eftelya1998

Mach das und genieße es. Ich gebe dir einen gut gemeinten Rat: Mach was aktives. Häng nicht nur rum und guck TV oder surf im Internet. Der Mensch gewöhnt sich an sowas schnell. Dann wird man faul und noch unglücklicher, weil einem dann erst recht die Energie fehlt, um etwas anzufangen. Es gibt viele Möglichkeiten, die Zeit zu verbringen. Auch welche, die nicht viel kosten. Du kannst Seminare besuchen. Zum Beispiel waren oder sind diese Achtsamkeitskurse sehr im Trend. Oder auch etwas über Kunst, Natur oder Business und Karriere. Ebenso ist zu empfehlen raus in die Natur zu gehen. Pilze sammeln oder Material, um etwas zu basteln. Es gibt viele Orte, an denen man nette Menschen kennenlernen kann. Auch wenn du schon ein paar gute Freunde hast, macht es doch immer Spaß interessante Leute kennenzulernen. Vielleicht lohnt es sich für dich auch zu reisen. Eine Weltreise, um deinen Horizont zu erweitern, könnte dein Leben komplett verändern. Wenn du nicht unbedingt tausende Euro für Tickets und Hotels ausgeben willst, gibt es mehr Wege, um so etwas zu machen, als du jetzt vielleicht weisst. Dazu lohnt es sich im Internet und anderswo zu recherchieren. Du müsstest dich auch lange vorbereiten. Manche planen ihren Trip ein halbes Jahr oder noch länger, um dann drei Jahre den Planeten zu erforschen. Dir wünsche ich viel Glück in deinem Leben. Du bist noch sehr jung. Immerhin aber volljährig, was dir viele Türen öffnet.

Lg

Gheezzee

1

Was hältst du davon, dich zu entscheiden, ob du das so sehr liebst und erhalten möchtest, was dir alle diese Probleme verschafft, oder ob du dich stattdessen umorientieren möchstest, um alle diese Probleme loszuwerden und dann das zu haben, was du so sehr vermißt?

Du wirst es nicht hinbekommen, zwei Sachen gleichzeitig zu haben, wenn diese sich gegenseitig ausschließen. Wenn dein Job die Ursache ist, dann suche dir einen anderen möglichst streßfreien. Wenn dein Hauptproblem ist, daß du diverses tatsächlich Wichtiges vermißt, dann suche oder schaffe es dir, ohne daß du dir dabei selbst Steine in den Weg legst, die das Finden verhindern.

Du kannst niemals alles haben, und wenn du nicht aufhörst, es trotzdem haben zu wollen, dann hast du am Ende nichts außer das, was sich jetzt schon anzeigt, nämlich, daß du psychisch am Ende bist.

Darf der Arbeitgeber unbezahlte Pausen befehlen, wenn gerade nichts im Betrieb los ist?

Ich wurde schon ein paar Mal dazu ‚gezwungen‘ Pause zu machen, weil im Betrieb keine Arbeit für mich da war. Diese Pausen werden nicht bezahlt und ich muss quasi einfach warten, um dann am Ende viel länger im Geschäft zu bleiben als ich eigentlich müsste, um meine TagesStunden zu erreichen.
Meiner Frage: Darf der Arbeitgeber das??? Und an wen kann ich mich dabei wenden? Die Pause wurde nicht von einem meiner Chefs angeordnet sondern von der Abteilungsleiterin.

...zur Frage

Begleithund bei psychischer Erkrankung am Arbeitsplatz?

Hallo,

seit 2005 weiß ich, dass ich an einer mittelschwere Depression leide. Bis Ende 2016 hatte ich die Krankheit mit den entsprechenden Medikamenten im Griff. Jedoch erlitt ich im Januar 2018 einen erneuten Schub mit Angst- und Panik-Attacken. Nun wurde ich erneut mit immer mehr und stärkeren Medikamenten eingestellt Jedoch befriedigt mich das nicht besonders, da ich nicht weiß, wo das noch hinführen soll. Nun wurde mir die Möglichkeit eines Therapiebegleithund aufgeführt. Ich bin zuversichtlich, dass mir dies sehr helfen könnte. Denn wenn ich mich bei meinen Katzen zu Hause oder im Stall bei meinem Pferd befinde, fühle ich mich wohl. Jedoch mit Freunden aus gehen, oder mit meinem Mann, geschweige alleine eine Unternehmung machen, geht nicht. Meinen Beruf übe ich mit Panik oder Angstgefühlen aus.

Nun meine Frage:

Weiß jemand, wo und wie eine Attestierung für einen Begleithund für mich erfolgen muss? Wichtig für mich, eine eindeutige Begründung, dass der Hund mit mir zur Arbeit gehen darf, so dass der Arbeitgeber zustimmen sollte/muss?

...zur Frage

Schwere Depression in der Ausbildung Arbeitsunfähig Suicid Gedanken

Hallo Community, Ich hab folgendes Problem, ich arbeite seit 01.09 als Verwaltungsfachangestellte bei einer Stadt. Nachdem ich dieses Jahr einen Hausbrand miterleben musste (ein halbes Jahr umziehen) und dazu noch den Tod meiner Oma und meines besten Freundes (Ex Freund) Kann ich einfach nicht mehr. Warscheinlich leide ich aber schon längere Zeit darunter schätze so 2 Jahre. Seit Ende September befinde ich mich in therapeutischer behandlung und bekomme Tabletten (Anti Depressiva, Schlaftabletten etc) Jedoch machen dich mich schon bei kleinster Dosierung benommen müde und schwindelig. Jetzt läuft meine AU ende Oktober aus jedoch fühle ich mich kein Stück besser. Wenn mehr als 6 Menschen im Raum sind empfinde ich das schon als anstrengend. Da meine Eltern berächtigt sehr um meine Zukunft besorgt sind würden die am liebsten das ich im November wieder arbeiten gehe jedoch fühle ich mich Momentan einfach noch nicht dazu imstande da ich auch noch sehr unter konzentrationsstörungen leide und deswegen auch momentan nicht Auto fahre. Desweiteren quälen mich Suicid Gedanken die durch die Tabletten (nach Arzt) auch noch verstärkt werden. Jetzt bin ich in der Probezeit schon fast 6 Wochen krank geschrieben und mein Arbeitgeber weiß nur das ich krank bin und hat noch nichts in Richtung Kündigung gesagt die mir aber wohl bei der nächsten AU droht. Soll ich mir die nächste AU vom Psychater holen und reinen Tisch machen? Ich weiß einfach nicht genau weiter Ich weiß das wenn ich die Stelle verliere warscheinlich die nächsten 2 Jahre keine bekomme und auch keine mit so guten arbeitsteiten bzw direkt in der Umgebung Aber Ich kann ja auch die 2 Jahre mit Teilzeitjobsüberbrücken wenn's mir wieder besser geht oder?

Brauche dringend ernstgemeinten Rat

Alison

...zur Frage

Mathematikwettbewerb nachschreiben?

Ich bin am 5.Dezember beim Zahnarzt und bekomme eine Zahnspange,deswegen kann ich nicht den Wettbewerb mitschreiben..Wird die andere Arbeit,die ich bekomme schwerer oder leichter zu bewältigen sein ? Ich möchte nicht,nur weil ich krank war,eine andere kompliziertere Arbeit schreiben .. Es wird nicht derselbe sein..oder ? Ich mache mir grade Sorgen,weil ich denke,dass ich beim Nachschreiben die Aufgaben nicht kann und bei der richtigen Arbeit mir denke : "Diese Aufgabe hätte ich geschafft,wäre ich nicht krank gewesen.." ...Vielleicht wird die Arbeit gleich "schwer",aber es kann ja zufällig sein,dass ich die Aufgaben von der richtigen Arbeit besser verstehen könnte,als die Arbeit,bei der ich Nachschreiben musste.

...zur Frage

Muss ich der Bundesagentur Bescheid geben oder macht das meine neue Arbeit?

Aber es geht darum : ich hab mich 11.2017 bei der Bundesagentur angemeldet für Arbeitslosengeld und bekomme jetzt 3.2018 Geld von den ausgezahlt. Einmal für februar - 200€  und März 400€
Jedoch habe ich jetzt ( 26.11.2018 ) bei einer Firma angefangen zu arbeiten muss ich der Bundesagentur Bescheid geben oder macht das die Arbeit weil die haben meine persönlichen Daten usw.

...zur Frage

Fühle mich unwohl in meinem Ausbildungsbetrieb. Was tun?

Folgendes: Seit dem 01.07.18 bin ich in der Ausbildung als Rechtsanwalts & Notarfachangestellten. Dies war Plan B, da Plan A (Kauffrau im Gesundheitswesen) nicht funktioniert hat, es hat nur Absagen gehagelt. Habe mein Fachabitur aus Faulheit nur mit 3, und noch was bestanden. So, nun mein Problem ist jetzt, dass ich den Beruf zwar einigermaßen Interessant finde, mich jedoch in dem Betrieb richtig unwohl fühle, Fehl am Platz etc., abgesehen davon, dass ich mich nicht gut behandelt fühle. Das Problem ist aber jetzt, dass wir August haben & man keine neue Ausbildung mehr findet & ich mit meinem Zeugnis eh Schwierigkeiten habe. Ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich mache auf der Arbeit auch oft Fehler, weil ich mich einfach nicht mehr konzentrieren kann. Keine schwerwiegende Probleme, aber trz. Es ist auch alles zu viel & ich kann mir nicht jede Kleinigkeit merken. Ich weiß nun nicht, was ich tun soll. Habe mittlerweile, wir sonst auch immer, dass es einfach an mir liegt & ich dumm & unfähig bin für alles.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?