Ich bin pessimistisch und sehe alles negativ, wie kann ich das ändern?

4 Antworten

Ich kenn das Gefühl... meine Mutter sagt immer "denk daran dass es Menschen gibt, denen es schlimmer geht." Mir persönlich hilft das nicht so wirklich, aber sie hat schon recht. Mein Rat wäre: Tu mehr von dem was du liebst, umgebe dich mit einem positiven Freundeskreis und eliminiere die Menschen die dich runterziehen. Esse leckeres Essen, treibe Sport (weil Endorphine) und entspann dich ab und zu mal so richtig, z.B bei einem Schaumbad. Außerdem versuche im Moment zu leben und nicht in der Vergangenheit oder Zukunft. Denk daran, dass das Leben zu kurz ist um negative Gedanken zu haben. Mich persönlich muntern diese Dinge auf. Ach ja und was ich seit kurzem mache ist regelmäßig aufzuschreiben wofür ich dankbar bin. Selbst alltägliche Kleinigkeiten. Dadurcg werde ich viel positiver. Viel Glück!

Weißt du, vielleicht klingt es negativ, im Grunde ist es aber nicht.

Ich erzähle dir eine Geschichte von meinen zwei Freunden die ich seit meiner Kindheit kenne. Einer war immer ein Optimist, der nahm das Leben immer locker. War immer lustig und jeder hatte Ihn gemocht, weil er einfach cool war, auch in der Schule war er total beliebt. Der andere Freund war sehr ruhiger Typ, sehr oft irgendwie schlecht gelaunt, mit allem unzufrieden und manchmal sehr langweilig. Jetzt wo wir alle schon erwachsen sind. Kann ich dir sagen wie die beiden sich entwickelt haben. Der Optimist, war mit allem zufrieden im Leben, sodass er es nicht nötig hatte seinen Abitur gut zu meistern. Er hat das Abi bestanden aber mit sehr schlechten Noten. Danach hat er eine Ausbildung gemacht und seit dem ist sein Leben "stehen geblieben" er nimmt jetzt Drogen, hat kaum Hemmungen davon. Hat mit vielen Kontakt abgebrochen und hat sich sehr ins Negative verändert. 

Der andere Freund, der immer mit allem unzufrieden war, führt  jetzt ein erfolgreiches Leben. Er hat sich vollkommen verändert. Er ist zwar immer noch ein Pessimist, aber ein erfolgreicher Pessimist.

Der Grund warum der erste aus sich nichts gemacht ist dass er mit allem Zufrieden war, alles optimistisch gesehen hat und hatte keinen Grund sich zu entwickeln. Der zweite war mit vielen Sachen unzufrieden, und genau das hat ihn motiviert aus sich etwas zu machen.

Alle erfolgreiche Menschen haben etwas gemeinsam: Sie sind unzufrieden mit dem was Sie haben!

Hast du einen geregelten Alltag? 

Ja ich gehe noch zur Schule, aber lust dazu hab ich nicht mehr

0

Was möchtest Du wissen?