Ich bin Opfer eines Onlineshop Betrugs geworden, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Drucke alles was zu Deinem Kauf vorhanden ist aus und gehe mit diesen Unterlagen zur Polizei und erstatte Anzeige.

Paralell richte ein Schreiben ( Einwurfeinschreiben ) an die ursprüngliche Anschrift des Online-Shops und fordere erneut die Zusendung des Handys ersatzweise die Rückerstattung des Kaufpreises.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An die Polizei wenden und alte und neue Adresse angeben. Du bist Fall eines Online-Shop Betruges geworden, der leider immernoch aktuell ist. Wende dich am besten an deine lokale Polizei und erstatte vorerst Anzeige gegen Unbekannt!

Viel Glück und noch ein schönes Wochenende

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Siehe AGB:
Haftungsausschluss

(1) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht.

(2) Von dem unter Ziffer 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.(3) Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt.

Ich denke mal mist.
Außerdem haben die alle gmx Adressen.

1) Melde die Seite bei dem Betreiber der Webseite (Hoster)
2) Erstatte Anzeige gegen Unbekannt
3) melde die Email Adressen.

Es kann außerdem sein dass du Fall eines Identitäts Diebstahls wurdest, hast du Ausweis oder weiteres an den Shop übergeben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BierKistenKart
25.06.2016, 17:15

Eine Foto des unterschriebenen Überweisungsträgers.

0
Kommentar von imBastian
25.06.2016, 17:17

Mh, melde den Fall bei deiner Bank, aber wurdest du nicht bei der Vorkasse stutzig? Naja, mach die Schritte mal. Ansonsten stehe ich dir gerne zur Verfügung, schreib mich einfach privat an.

1
Kommentar von imBastian
25.06.2016, 17:35

Es gibt Webcache aber ja, mach es gleichzeitig aber mach es.

0
Kommentar von imBastian
25.06.2016, 17:36

Und informier deine Bank über den Fall.

0

Der Wagner Prozente Shop ist auch schon wieder deaktiviert. Stelle Anzeige gegen den Konteninhaber, an den Du überwiesen hast. Das bingt Dir aber Dein Geld nicht wieder. Das müsstest Du separat mit einem Anwalt durchziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BierKistenKart
25.06.2016, 19:36

Was kostet das denn ca. 

Bin leider noch Schüler und verdiene kein Geld, kann deshalb schlecht sagen ich zahle jetz mehr für den Anwalt als ich Schaden habe nur damit ich die Leute drankriege.

0

Du kanst bei der Polizei Anzeige erstatten aber wahrscheinlich ist dein geld futsch. daher solltest du Vorkasse immer als letzte Möglichkeit in Betracht ziehen und auch nur dann wenn der Laden einigermaßen seriös und groß ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst zur Polizei gehen und Anzeige erstatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BierKistenKart
25.06.2016, 17:13

Reicht denen die Internetadresse? Ich glaube nämlich dass die im Impressum angegebene Adresse genauso wie der Name nicht stimmt.

0
Kommentar von felix136
25.06.2016, 17:13

Einen versuch ists wert

0

Was möchtest Du wissen?