Ich bin nur in der Wohnung und selten draußen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dann geh halt raus. Man kann durch die Stadt bummeln oder auf den Land einfach die Natur genießen, man kann eislaufen gehen, schwimmen etc. Gut bei beiden letzeren ist man auch drinnen, aber wenigsten nicht in der Wohnung sondern bewegt sich. Das schüttet auch Glückshormone aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit einem Hund? Ich meine nicht das du dir einen eigenen anschaffen sollst wenn du das nicht möchtest....aber es gibt doch sicherlich ein Tierheim in deiner nähe...die meist froh sind wenn freiwillige sich melden und mal so richtig ausgiebig mit den Hunden spazieren gehen...so wärst du nicht alleine unterwegs und hättest einen Grund das Haus zu verlassen...oder wie wäre es mit Fotografie als Hobby...schnapp dir eine Kamera gehe raus und fang bildlich alles ein was dir gefällt...ansonsten vielleicht Rad Touren mit freunden...oder gerade jetzt zur Winterzeit einen Bummel über den Weihnachtsmarkt...och ich könnt hier noch Tausende Dinge aufzählen... LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu müßte man wissen, wie alt du bist, was du machst , bzw. arbeitest du, oder gehst du noch zur Schule?

Wenn dir alles sinnlos erscheint, hast du m öglicherweise ein psychisches Problem u. solltest dir Hilfe holen. 

Falls du in der Pubertät bist, sind diese Phasen normal,  keinen Sinn  zu sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum hängst Du nur daheim ab? Hast Du keine Verpflichtungen? Schule oder Arbeit? Sonst such Dir eine Arbeit, dann hast Du eine Aufgabe und hängst nichct nur rum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch nicht schlimm die neue Generation beschäftigt sich halt lieber mit der virteullen Welt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Freunden rausgehen! Wenn keine Freunde vorhanden sind, dann mal alleine in die Stadt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Dein Problem schon kennst, dann tu doch was dagegen! Möglichkeiten gibt's genug! Fahr doch Behinderte spazieren oder hilf den Flüchtlingen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?