Ich bin nur am Handy aber ist das schädlich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Guten Abend,

Dass Strahlen für Menschen gefährlich sein können, ist eine Tatsache. Ohne Frage ist etwa radioaktive Strahlung in hohen Dosen schädlich bis hin zur Tödlichkeit. Doch diese Strahlung zählt zur sogenannten Teilchenstrahlung, bei der ein radioaktiver Stoff Alphateilchen - Elektronen, Neutronen oder Positronen - aussendet. Dass die radioaktive Strahlung in sehr geringem Maße vergleichsweise gut von Lebewesen vertragen wird, zeigt die überall auftretende natürliche Radioaktivität, die auch als terrestrische Strahlung bezeichnet wird.Die beim Funk auftretende Strahlung gehört jedoch nicht zur Teilchenstrahlung, vielmehr spricht man hier von elektromagnetischen Wellen. Zu diesen Wellen zählt auch sehr energiereiche und folglich kurzwellige Strahlung, zum Beispiel Röntgenstrahlung und UV-Strahlung.

Die UV-Strahlung, die aufgrund des Ozonlochs zunimmt, hat eine traurige Berühmtheit als Quelle von Hautkrebs erlangt - einerseits. Andererseits trägt UV-Strahlung auch zur Bildung von Vitamin D bei, und das ist krebshemmend. Das zeigt, dass auch bei der Strahlung Gift und Medizin nahe beieinander liegen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und meine Antwort bezüglich deiner Frage war Hilfreich für dich. 

Liebe Grüße

Wissensdurst84

Janein kommt drauf an wie empfindlich deine Augen sind weil durch die Augen kannst du Kopf weh bekommen

Innerlich nicht ich bin jetzt 5std am Stück an meiner ps4 gewesen danach 5std und 40min am Handy
Passiert nichts musst dich aber aufpassen dass es nicht zur sucht wird

man sagt elektro-smog nach das er krebs erregen kann aber das wurde nie bestätigt. aber im 2weltkrieg sind fast alle die an Langstrecken Radars gearbeitet haben an krebs erkrankt. diese haten sehr starken strahlwert(elektrosmog)

Das hatte aber einen anderen Grund. Die Radargeräte hatten damals sogenannte Lauffeldröhren, welche am Bedienpult bei den Beinen hinter einer Blechverkleidung montiert war. Diese erzeugen nicht nur die Mikrowellen bzw. Radarfrequenz sonder auch noch eine kräftige Röntgenbremsstrahlung, da in den Röhren Neutronen in den Laufzeitkammern abgebremst wurden. Es war nicht die Elektromagnetische Strahlung, die dazu führte.

1
@bit77

Mit Sicherheit kann man sagen das es durch diese Röntgenstrahlung kommt , was aber nicht heiß das Elektrichersmog unschuldig ist/war.

0

nun, die Handystrahlung ist an sich nicht schädlich, kann aber zu einer Gewebserwärmung des Gehirns führen um etwa 0,3 bis 1 Grad. Davon kann man Kopfweh bekommen, aber keinen Krebs.

stimmt genau :))

0

Ist unterschiedlichen. ..bei anderen macht es nichts aus und bei anderen macht es schon was..

Was möchtest Du wissen?