Ich bin nie müed was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hm, als Krankenschwester wäre da mein erster Ansprechpartner einer der Ärzte im Krankenhaus?

Ich würde mal Buch führen über Müdigkeit. Irgendwann wirst du ja müde werden, evtl. morgens, mittags oder so, wenn es gerade nicht passt. 

Meine Vermutung wäre, dass hier der Schlafrhythmus gestört ist. 

In einem Psychologiebuch las ich mal von einem Experiment des Autors (Name vergessen), der es schaffte, seinen Nachtschlaf auf 4 Stunden zu reduzieren für ein paar (evtl. 4 bis 6?) Wochen und sich dabei noch gut fühlte. Der machte dann aber sowohl nachts als auch tagsüber Aktivitäten, hatte also nie Leerlauf. Mein Vater hat mal eine Fortbildung gemacht, bei der er entweder eine Woche ode 10 Tage nicht geschlafen hat und auch ständig beschäftigt wurde, nachts gab es z.B. Waldwanderungen draußen. Nach Ende der Fortbildung fühlte er sich klasse und fuhr mit dem Auto entgegen der Empfehlung der Veranstalter nach Hause. Auf dem Weg gab es dann glücklicherweise ein Motel, wo er eincheckte, nachdem er merkte, dass er wohl dem Sekundenschlaf verfallen war und dann erst mal vom Nachmittag bis zum nächsten Mittag schlief.

Ich würde vermuten, dass es bei dir auch so ist, dass du immer oder öfter "über den Schlaf hinwegkommst". Vielleicht wärest du z.B. mittags oder nachmittags müde, musst da aber arbeiten und dann, wenn du schlafen kannst, hat dein Körper sich wieder aufgerafft und ans Wachsein gewöhnt. 

Von daher würde ich ein Schlaf- und Müdigkeitstagebuch führen - wann bist du müde, kannst du da schlafen, was machst du, um nicht einzuschlafen, wann merkst du, dass du nicht mehr müde bist, was machst du, wenn du abends schlafen willst, wann schläfst du ca. ein und wann wachst du ca. auf (auch nachts zwischendurch) und wachst du alleine oder per Wecker auf (auch an freien Tagen) und was machst du dann (was du isst und trinkst könnte auch von Interesse sein). Nach ein paar Wochen kann man mit dem "Tagebuch" zu einem Schlaflabor oder anderen spezialisierten Arzt oder Psychologen (?) gehen, der dann ggf. Empfehlungen gebe kann, wie es besser geht.

Ich würde mal folgendes probieren: 3 Stunden vor dem Schlafengehen Sport machen, dann leichtes Abendessen etc. und eine heiße Dusche oder heißes Bad nehmen. Schlafzimmer gut lüften und ggf. bei offenem Fenster schlafen. Vor dem Schlafen noch mal Dehnübungen machen.

Ich hatte mal eine CD von "Centered Learning", die mir helfen sollte, mich beim Lesen zu konzentrieren. Jemand sprach einen Text über Entspannung und im Hintergrund wurde so ein "Suggestopädiegeräusch" abgespielt. Das Ganze dauerte nur ca. 20 min und ich bin immer nach 5 min spätestens eingeschlafen (das war nicht Ziel der CD). Probiere mal diverse frei zugängliche (youtube) und Meditations-Musik-Ressourcen deiner Freunde und Bekannten aus. Die CD kostete meiner Erinnerung nach über 70 € oder sogar mehr, daher würde ich die jetzt nicht zum Kauf empfehlen.

Es gibt doch bei youtube diese Videos mit Papierrascheln etc. zum Einschlafen. Evtl. wäre das auch etwas.

Ich würde auf jeden Fall vermeiden, "über den Schlaf hinweg zu kommen". Höre auf deinen Körper und lege dich nach Möglichkeit hin, wenn du müde bist (außer es ist während der Arbeit). Eine andere Möglichkeit wäre ggf. ein Schlaflabor. Ich habe das einmal probiert (mit Schlafmaske zu Hause), konnte aber mit der Schlafmaske gar nicht schlafen. Evlt. kann man die Maske ohne Messgeräte vorher leihen, um sich daran zu gewöhnen?

Schlafmittel sind, egal welches Alter, die letze Möglichkeit, die man erwägen sollte, falls man es überhaupt machen möchte und was ich aus eigener Erfahrung nicht empfehlen kann.

Ich weiß zwar nicht, ob dieser Trick dir hilft, aber probiere es einfach mal: 4 mal durch die Nase ruhig atmen - anschließend 7 Sekunden lang die Luft anhalten und zuletzt 8 Sekunden lang ausatmen. Dies solltest Du öfters machen, damit es sich so als abendliche Routine bei dir einprägt.

Sollte das nicht helfen, versuche immer zu den selben Uhrzeiten aufzustehen, einzuschlafen und vorher immer das gleiche zu machen. Dadurch entsteht auch wieder Routine.

Hat dir das alles nicht geholfen, würde ich in Betracht ziehen erstmal den Hausarzt zu besuchen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

viele Grüße :)

Ich würde dir dringend raten zum Arzt zu gehen! Mit Schlafmangel ist absolut nicht zu spaßen, denn auf Dauer wird das sogar richtig gefahrlixh! Bitte geh zum Arzt.
Gute Besserung!

Beim schlafen slltest du nicht mit dem Smartphone spielen oder surfen. Jogurt essen hilft für schlafen.

Was möchtest Du wissen?