Darf ich als Gymnasiast an meiner eigenen Schule Nachhilfe geben und Gebühren anfordern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey :)

Ja, grundsätzlich darfst du das, solange deine Schule das in deinem Alter zulässt. An meiner war es durchaus erlaubt, wenn die Leistungen stimmten.

Viele Schulen haben dafür eine eigene Nachilfe-Organisation, bei der sich Schüler, die welche geben wollen, melden können. Ihnen werden dann entsprechend andere Schüler, die Nachhilfe möchten, zugeteilt.

Wenn deine Schule soetwas nicht anbietet, dann einfach mal die Lehrer ansprechen. Die kennen sich natürlich aus, können Schülern aus anderen Klassen dich als Nachhilfe empfehlen oder auch bei Kollegen für dich werben.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WajWaj
18.08.2016, 14:36

Vielen Dank für die flotte Antwort! Sie ist sehr hilfreich!

1

Natürlich darfst Du Nachhilfe anbieten und auch Geld dafür fordern, wenn Du jemanden findet der dafür bezahlen möchte (Angebot und Nachfrage)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An der Schule meines Sohnes läuft das sogar offiziell, nennt sich Schüler helfen Schülern . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frodobeutlin100
18.08.2016, 14:36

aber bestimmt nicht gegen Geld ....

0

...nur nebenbei: Ein "sehr gut" in einem Fach sagt ÜBERHAUPT NICHTS über die Qualität der Vermittlung aus.

Das möchte ich nur zu bedenken geben !

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WajWaj
06.10.2016, 18:51

Ich habe aber schon Erfahrung damit, da ich meinem Freund in Französisch geholfen habe :)

0

Nein. Ab 13 noch nicht. Ab 16 darfst du Dienstleistungen fordern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?