Ich bin momentan auf einer Realschule und habe einen1.2-1.6 Durchschnitt und möchte Medizin studieren. Würdet ihr mir das Gymnasium empfehlen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es wird gesagt, die Gesamtschule wäre leichter BIS zum Abitur, und dann verhauen es die Gesamtschüler weil eben ihr Unterricht zwar leichter aber dafür schlechter war.

Ich kann nicht beurteilen, ob das stimmt. Kommt wahrscheinlich auch sehr auf die Schule selber an, da kann man wohl kaum alle Gesamtschulen über einen Kamm scheren.

Gymnasium ist natürlich eine andere Hausnummer als Realschule. Ich denke, mit deinem jetzigen Schnitt wird es schwer werden, den nötigen Abiturschnitt zu erreichen. Es fällt sogar den meisten Gymnasiasten schwer.

Unmöglich ist es nicht, du musst es eben ausprobieren wenn Medizin dein Ziel ist.

Bedenke aber, dass viel lernen dir leicht fallen sollte. Denn ein Medizinstudium ist extrem krass lernaufwendig. Gegen die erste Prüfungswelle im Studium ist das Abitur eine Witzveranstaltung (Zitat einer Freundin von mir, die vor einem Jahr mit Medizin fertig geworden ist).

Dad habe ich auch gedacht.
Ohne jetzt demotivierend zu klingen:
Mach dein Abitur auf einer Gesamtschule.
Im Gymnasium kannst du nicht mithalten.
Ich habe letztes Jahr auf der Realschule die 10. Klasse als Jahrgangsbeste mit 1,3 verlassen und bin auf das Gymnasium 10. Klasse ( Einführungsphase , wie 11. Im Gymnasium ) gegangen. Hab aber jetzt in Chemie wirklich eine 6 bekommen, vorher hatte ich eine 1.
Das sind Welten zwischen Real und Gym.
Allein dieses Schulsystem ist echt ineffizient.
Versuch dein Bestes auf der Gesamtschule!
Hatte vor auch Medizin zu studieren, mal schauen was meine Noten sonst so bringen :D

Hallo Das ist mit Sicherheit nicht sicher zu beantworten. Sag dir mal wie es bei meinem Sohn war. Von der Realschule aufs Gynasium gewechselt. Schnitt 2,2. Dann ging es im ersten Jahr auf eine 4 im Schnitt. Dank guter Freunde und hartem Einsatz wurde es bis zum Abi eine 2. Allerdings kam er sogar von der Hauptschule auf die Realschule und von da gings weiter. Also noch steiniger der Weg. Ähhh, heute ist er übrigens Studienrat auf einer Realschule. Es geht. Aber es fliegt einem nichts zu. Du musst hart kämpfen. Es lohnt sich aber. Mach das....mein Rat.

Welchen durchschnitt braucht man für ein Medizinstudium?

Meine Bf meinte, man braucht 1,0 wenn man in Berlin, Medizin studieren will. Ich hab nur 1,2 geht das auch noch????

...zur Frage

Welchen Durchschnitt muss man bei einem schulwechsel von gesamtschule zu gym (Bayern) haben?

ich bin in der 9ten klasse in einer Gesamtschule und wohne zurzeit in nrw. Ich ziehe nächstes Jahr nach Bayern und möchte dort auf ein Gymnasium. ich hab den Durchschnitt 2,6 und mein zweitfach ist Spanisch. Meine frage ist werde ich auf einem Gymnasium mit den durchschnitt in Bayern angenommen? Welchen Durchschnitt muss man haben? Danke im voraus

...zur Frage

Soll ich auf ein Gymnasium oder lieber Gesamtschule gehen?

Hi,

ich bin jetzt in der 10. einer Realschule und habe mich eigentlich schon für eine Gesamtschule angemeldet und schon ne Bestätigung und alles drum und dran gekriegt und schon einen Termin, wann ich zur Kurswahl kommen muss. Aber ich kann mich eigentlich noch abmelden, wenn ich wöllte. Es gibt bei uns noch ein Gymnasium mit G8, wo ich schon zur Beratung gewesen bin, das eigentlich sehr gut ist und wo mein Bruder auch schon war. Er empfiehlt mir dorthin zu gehen und nicht an die Gesamtschule, weil das Niveau dort schlecht sei und viele Gymnasiasten aus seiner Klasse, die schlecht waren dorthin gegangen sind. Außerdem will ich später vielleicht studieren und ich weiß nicht, ob es einem Gymnasiasten leichter fällt zu studieren als einem Gesamtschüler.

Das verunsichert mich sehr, aber hab auch Angst, dass es nicht nötig und zu schwer wäre. Na ja, die Frage erübrigt sich ja.

Ach ja und ich wollte sagen: Ich bin jetzt in der Realschule kein totaler Überflieger. Also ich verstehe auch nicht alles direkt auf Anhieb und mache auch Fehler, manchmal dumme Logikfehler. Wissen tue ich jetzt auch nicht viel mehr als man als Realschüler wissen sollte, weil ich mich soweit privat kaum mit irgendeinem Fach auseinandergesetzt habe. Aber ich meine das tut bestimmt auch nicht jeder Gymnasiast - oder ... ?

Danke!

...zur Frage

Abitur auf dem Gymnasium schwer? hilfe.. brauche eure meinung

Hey leute... ich habe nicht mehr so lange zeit dann muss ich mich endlich entscheiden wo ich mein Abitur machen soll, wegen die Anmeldung .. ich bin auf einer Gesamtschule seit der 5 Klasse und bis jetzt habe ich die Qualifikation, das ich mein Abitur machen kann.. ich wollte erst auf meiner Gesamtschule bleiben, aber jetzt bin ich am zweifeln .. Gymnasium oder Gesamtschule??? Ich will ja bald Medizin Studieren und alle sagen ja dann lieber aufs Gymnasium.. was sagt ihr? macht einer gerade von euch Abitur aufm Gymnasium? ist es dort sehr schwer? weil ich habe angst wenn ich aufm Gymnasium bin das ich nicht mehr weiter komme und alles den Bach runter geht...

danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?