Ich bin meistens alleine?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hast du denn eine Bezugsperson, mit der du reden kannst? Vor allem nachdem du eine schwere Krankheit hattest, ist das sehr wichtig, wie ich finde. 

Natürlich kann dich keiner zwingen, immer rauszugehen und etwas zu unternehmen und es ist völlig normal, wenn man auch mal lieber zu Hause bleibt. Nur sollte es kein Dauerzustand sein, dass du alle von dir wegstößt. Dadurch, dass du soziale Kontakte abbrichst, gerätst du mehr und mehr in eine Spirale. Zuerst willst du nur alleine sein, stößt alle weg. Nur dadurch bist du am Ende wirklich alleine und dann wirst du noch trauriger, denn jeder braucht Freunde. 

Meiner Meinung nach sind das typische Vorzeichen einer Depression. Dir geht es nicht gut, obwohl du glücklich sein müsstest (Gefühl von Traurigkeit/deprimiert); du hast keine Lust mehr, was zu machen, was dir früher Spaß gemacht hat (Interessenverlust) und du ziehst dich immer mehr zurück (Isolation).  

Ich weiß nicht, wie lange das schon bei dir geht, aber du solltest es im Auge behalten. Denn wie gesagt, in diese Spirale der Depression verfällt man schnell und dann wird es immer schwieriger, wieder daraus zu kommen. Wenn dein Zustand noch mindestens zwei Wochen anhält, wäre es besser, wenn du mal zu deinem Hausarzt gehst und dir eine Überweisung für einen Psychologen holst. 

xdesconocidax 01.03.2017, 17:46

Danke für den Stern :)

0

Der Unterschied zwischen "alleine" und "einsam" ist der Faktor freiwillig.

Wenn Du für Dich selbst sein willst - und es letztendlich bist, dann ist das wohl in Ordnung.

Hast Du nicht das Bedürfnis, "raus" zu gehen, unter Menschen, dann musst Du Dich doch nicht für andere verbiegen oder unter Druck setzen lassen.

Schätze, dass irgendwann dieser Wunsch doch wieder etwas zu unternehmen, wieder bei Dir aufschlägt.

Das bestimmst Du.
Nicht andere.

Grüße, ----->

Man sollte schonmal rausgehen aber auch beim rausgehen kannst du ja allein was machen. Ich bin (auch?) eher so der Einzelgänger und hab kein Problem damit. Und andere auch nicht, ist ja auch nicht deren Sache so ganz nebenbei...

Nein du musst auf keinen Fall draussen sein. Ich hatte eine Jahr wo ich jeden Tag daheim gezockt wirklich durchgehend und es war um ehrlich zu sein die sorgenfreieste und schönste Zeit meines Lebens.

Wenn du möchtest kannst du das ja auch mal veruschen oder etwas anderes  was man alleine machen kann und du schon immer mal machen wolltest.

Alleine sein braucht wenig Energie, ist von dem her besser:)

Was möchtest Du wissen?