Ich bin leider Schwul! Hey Leute war schon oft auf dieser seite habe mich aber jetzt erst angemeldet weil ich echt nich mehr weiter weiß. ?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

hey :) ich bin weiblich und hetero, aber ich antworte dir gerne.. denk doch nicht dass es keiner liest, jeder der hier angemeldet ist sucht rat und ist sicherlich auch froh jemanden helfen zu können (wenn es denn so ist) also erstmal möchte ich dir sagen hast du natürlich nicht sehr klug gehandelt wegen der Tabletten (das weißt du ja selbst) und der frau mit der du zusammen warst. ich verstehe dich und finde auch toll dass du es erstmal herausfinden möchtest, aber auch die Person mit der du geschlafen hast hat ja Gefühle..wenn du weiterhin so damit umgehst landest du sicher in einen größeren Desaster als es sich bisher für dich anfühlt. was ich spannend finde und sicherlich aber niemand so genau sagen kann, ist das man bei menschen die sich zu gleichgeschlechtlichen menschen hingezogen fühlen häufig nachweisbare Verletzungen oder anders abgespeicherte Erfahrungen in ihrer Hirnstruktur hatten. Das klingt jetzt ein wenig kurios und soll dir keine angst machen oder das gefühl von Krankheit oder falsch sein geben (auf keinen Fall) aber es gibt wissenschaftliche ansätze die darüber viel wissen Einblicken lassen das sehr spannend auch sicherlich für das eigene Verständnis. ich bringe diesen punkt auch nur hier mit rein weil du von deiner schwierigen Vergangenheit schriebst und von den Drogen... vielleicht ist es ja doch mal ein Anhaltspunkt zum forschen nun aber zu deinem eigentlichen Problem: wie du es schon selbst betonst unterscheide hier gut, aber verwechsle Enttäuschung nicht mit Verleugnung. sicherlich ist es für viele menschen nicht leicht sei es dass es nicht in eine bilderbuchvorstellung passt, aber glaube mir es gibt für Eltern nichts schlimmeres..egal wie sie im ersten Moment reagieren würden. ich kenne deinen vater nicht und ich weiß natürlich nicht wie er reagieren würde..aber auch da ist es wieder wichtig darauf zurück zu kommen warum reagieren viele menschen so oder sind dagegen. es hat eigentlich meistens weniger damit zu tun wie sie es finden, viele sehen nur dass etwas anders läuft, und leider sehen viele anders als Gefahr oder als Ergebnis das etwas schief lief. es geht also bei den meisten bei denen auch mit besonders heftigen Reaktionen vieles um Angst. und das ist bestimmt gut bevor du das Gespräch anstrebst dich auch in diese Richtung vorzubereiten um vielleicht auch Reaktionen sollten sie anders als erhofft ausfallen verstehen zu können und damit umgehen zu können. wenn deine schwester so klug ist wie du sagst, warum vertraust du dich ihr nicht an; ist euer Verhältnis nicht so gut? vielleicht ist ja auch dein Drogenkonsum von damals das Resultat von dem dass du dich lange versteckt hast. wenn dem so sein sollte, vielleicht versteht dich deine Familie dann besser. sicherlich wollen sie nicht dass du leidest wie sind sie denn damals damit umgegangen? es wirkt jetzt nicht so dass sie dich fallen ließen..du solltest wirklich nicht mit dem Gedanken spielen abschied von ihnen zu nehmen. Blödsinn in der schule..ja gut, welcher mensch hat das nicht gemacht. und kleine jungs sind eben häufiger Rebellen. natürlich kann man das mit den Drogen nicht verharmlosen, aber du bist immer noch jung und hast daraus gelernt. auf was kann man mehr stolz sein als einen Absturz aus dem man selbst wieder aufgestanden ist? steh zu dir und dann überleg dir bitte wie du dich deiner Familie anvertrauen kannst. sie lieben dich, egal wie sie zunächst reagieren. aber wichtig ist auch selbst zu dir zu stehen. gut dass du dich hier anvertraust Ich wünsche dir von Herzen viel Glück und dass alles gut laufen wird! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fightbutforwhat
23.10.2016, 20:40

Vielen Dank und es haben tatsächlich ein parr darauf geantwortet und ich wurde noch nicht mal beleidigt finde ich unglaublich aber freue mich total darüber!

JA also wenn dann erst mal nur meiner schwester!

Verdammt ich bin ein bißchen nervös gerade

1

Ich sehe in deiner Lage nicht viele Auswege.

Du hast erkannt das du schwul bist, und scheinst damit auch glücklich zu sein. Homosexualität sollte anerkannt werden, das ist nichts böses und deswegen kommt man auch nicht in die Hölle. Das Christentum, dem du scheinbar anhängst hat einen gnädigen Gott, (Jesaja 43,1b "Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst. Ich habe dich bei deinem Namen gerufen. Du bist mein.") der seine Anhänger nicht abzuweisen pflegt.

Bezüglich deiner momentanen Lage zuhause, bleibt dir vermutlich nur auszuziehen, es muss ja nicht weit weg sein, sodass deine Familie nicht mehr mitbekommt wenn du weggehst.

Auf Dauer ist das aber keine Lösung, vielleicht hast du irgendwann auch einen festen Freund, mit dem du zusammen leben willst, irgendwann sollte es deine Familie auf jeden Fall erfahren.

Ich hoffe ich konnte dir zumindest ein bisschen helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fightbutforwhat
23.10.2016, 20:44

Danke für die antwort ist echt lieb das du dir die zeit dafür genommen hast!

Vieleicht sag ich es meiner Schwester aber ich bin mir noch nicht sicher.

und was gott an geht ja ich glaube an ihn aber ich kann ihn nicht gerade gut leiden sorry ist halt so ich will auf keinen fall in den himmel oder in die hölle das leben ist jetzt schon nicht sehr leicht und da brauche ich keinen der es mir noch schwieriger macht

1

Hey warum denn leider schwul sein ist keine krankheit von der du jetzt geheilt werden musst .Du kannst das nicht für immer verheimlichen du musst es hin sagen oder weg ziehen und nicht zurück kommen . Weil Wie willst du das denn machen es immer zu verheimlichen das geht einfach nicht .Sag es ihn sonst sind die noch mehr verletzt wenn sie es heraus finden . Aber es klingt so als sei deine Familie streng glaubig dann ist das blöd hm ich glaube es gab irgendwo eine stelle in der Bibel die sagt das gott sagt das wir "diese Menschen" trotzdem lieben sollen wenn du das ganz genau wissen willst frage ich gleich mein Opa der weiß das ganz genau ob das drin steht. 

Ich bin mir nicht sicher ob dir das hilft ?😯


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fightbutforwhat
23.10.2016, 20:47

Vielen dank für deine antwort freut mich wirklich sehr!

Du hast schon recht damit aber ich habe auch ein bißchen angst davor es zu sagen vieleicht meiner schwester aber keinem anderen

0

Und die frage ist ...bist du dir sicher dass dein vater dich hassen würde? Ich denke nicht! Deiner Schwester solltest du es beichten...dann kann sie dir helfen deinem vater es zu sagen denn sie wird dich definitiv nicht hassen...es mag auch ein bestimmter psychischer druck sein wenn man so extrem christlich aufgewachsen ist und mit einer relativ homophoben einstellung umgeben ist wie es mir schein...? ...und was zum teufel soll bitte daran eine Enttäuschung sein einen Schwulen Sohn zu haben...meine beste freundin ist auch homo und ihre zwillingsschwester nicht ...und ihre ganze familie hat super positiv auf ihr outcoming reagiert...sogar ihr boss ist schwul...just saying mein lieber...wir leben in einer weitaus offeneren gesellschaft als 1937

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum leider? Steh zu dir selbst und bau dein Leben nicht weiter auf einer Lüge auf. Entweder dein Vater und Schwester können damit umgehen oder nicht. Bleib dir bitte selbst treu und lebe DEIN Leben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann sein, dass du den ganzen Mist gebaut hast, weil du schwul bist und es dir selbst verboten hast.
Du bist erwachsen, kannst leben wo du willst.
Muss nicht bei Papi sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum Leider?

Nimm dich so wie du bist du bist schwul na und ,ein wertvoller Mensch was andere sagen Scheiss drauf.

Dein Vater wird es auch verkraften wen es ihm sagst er liebt dich doch,meinst er würde dich deshalb verstoßen ? 

Akzeptiere dich so wie du bist dann tun es auch andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Leider" ist schonmal der falsche ausdruck. Sei stolz! Es gibt eine wahnsinnstolle Community zu LGBTQ+ und du solltest dich da mal informieren es gibt auch whatsappgrupoen etc etc und man sollte sich nicht schämen schwul zu sein...vlt bist du garnicht schwul? Es gibt so viele orientierungen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ist was schief gelaufen ich bin zwar nicht schwul aber ich finde das überhaupt nicht schlimm und es macht mich traurig das du dich dafür schämen tust. Wenn deine Schwester nur halb so schlau ist wie du sagst wird sie es ok finden und dein Vater das weiß ich nicht aber du darfst es nicht als Enttäuschung sehen so machst du den eigenes Leben nur schwerer. Das ist jetzt leichter gesagt als getan aber sag es den zwei und warte die Reaktion ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?