Ich bin krank seit 3 Wochen und mein Chef hat mir Kündigung geschickt aber ich hab ihm schon Krankenschein geschickt und mein probe war auch schon vorbei?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie lange arbeitest Du schon im Betrieb und wie viele Mitarbeiter hat er?

Wenn Du schon länger als sechs Monate dort beschäftigt bist und es sich nicht um einen Kleinbetrieb mit nicht mehr als 10 ständigen Vollzeitkräften handelt, solltest Du innerhalb von drei Wochen nach Erhalt der Kündigung Kündigungsschutzklage erheben.

Wenn Du eine Rechtsschutzversicherung hast oder Gewerkschaftsmitglied bist, macht das für Dich ein Rechtsanwalt. Du kannst aber auch selbst zur Rechtsantragstelle des Arbeitsgerichts gehen. Dort hilft man Dir bei der Formulierung der Klage und das ist kostenlos. Ein Anwalt ist vorerst nicht vorgeschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst, es sei eine betriebsbedingte Kündigung. 

Sofern der Grund tatsächlich zutrifft und er eine entsprechende Sozialauswahl getroffen hat, hat die Kündigung gute Chancen auf Bestand. Du kannst natürlich versuchen, noch eine Abfindung rauszuholen. Dazu sollte aber berücksichtigt werden, wie lange du im Betrieb bist und ob bei der Sozialauswahl evtl. Fehler gemacht wurden oder nicht. 

Auch während der Krankheit kann gekündigt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange dein Chef dich nicht wegen deiner Krankheit, sondern aus anderen Gründen kündigt, darf er das. Dabei ist es völlig unerheblich, ob du jetzt gerade krank bist oder in der Probezeit oder nicht. Wichtig ist nur, dass er sich an die gesetzliche Kündigungsfrist hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine AU ist in Deutschland kein Kündigungsschutz! Du schreibst in einem Kommentar, dass dir betriebsbedingt gekündigt wurde, es besteht also kein Zusammenhang mit deiner Krankheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus welchen Grund hat er dir gekündigt?

Darauf kommt es an !

Krankheit ist kein Kündigungsgrund, wenn für den Zeitraum rechtzeitig eine AU vorliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
pforprashant 02.07.2016, 12:50

Auf betriebsbedingten Grund 

0
Deepdiver 02.07.2016, 13:12
@pforprashant

Wenn er dann die Kündigung fristgerecht zugestellt hat, ist sie Wirksam. da die Kündigung aus betriebsbedingten Gründen stattgefunden hat, ist sie gültig.

1

Also der Chef darf Dich wegen einer Erkrankung nicht kündigen, dagegen kannst Du vorgehen. 

Ich war jetzt auch erst 6 Wochen Krank geschrieben und hab nur 450 Euro Job. Hatte Angst das ich deswegen gekündigt werde, aber dem war nicht so. Und ich bin so oft Krank!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DarthMario72 02.07.2016, 17:00

Also der Chef darf Dich wegen einer Erkrankung nicht kündigen

Das ist falsch! Man darf auch wegen einer Erkrankung kündigen, allerdings nicht in diesem Fall, denn die Voraussetzungen dafür sind bei weitem nicht erfüllt.

0

Was möchtest Du wissen?