Ich bin Kleinunternehmer. Habe eínem Kunden 2014 Rechnungen gestellt. Der hat diese erst 2015 gezahlt. Gebe ich die Rechn. für 2014 in der Steuererkl. an?

4 Antworten

Bei der Buchführung machst du Bilanz mit Debitoren?

oder machst du eine einfache Gewinn-Verlustrechnung?

Wenn letzeres, dann immer wenn der Zahlungseingang erfolgt buchen.

Diese Rechnungen also in 2015 verbuchen

Bei Bilanzierung sind diese als aktiva bzw. pasiva ( Forderungen bzw. Aussenstände)  im Rechnungstellungsjahr zu verbuchen

Es kommt darauf an, ob du nach Ist- oder Soll-Versteuerung deine Buchführung erledigst. Ich gehe davon aus, dass du dich wahrscheinlich für die IST-Versteuerung entschieden hast. Deshalb gilt diese Rechnung für das Jahr 2015 (Bezahldatum).

Steuerfrage: Was passiert, wenn ich als journalistische Kleinunternehmerin, den Betrag von 17500 Euro überschreite?

Im November 2014 habe ich mich nach einem Volontariat als freie Journalistin selbstständig gemacht, man nennt das Rumpfjahr, wenn ich es richtig versteh. Dadurch bin ich als Kleinunternehmerin in das Jahr 2015 gestartet. Alle meine Rechnungen für das Jahr 2015 habe ich dementsprechend mit der Klausel nach §19 Abs. 1 Kleinunternehmerregel des UStG versehen und auf die Mehrwertsteuer verzichtet. Bei der Jahresendabrechnung stelle ich nun fest, dass die Summe aller in Rechnung gestellten Beträge, die im Kalenderjahr 2015 auf mein Konto eingegangen ist die 17500-Euro-Grenze um etwa 3000 Euro übersteigt. Den Hauptteil meines Einkommens habe ich als Redakteurin in einer Produktionsfirma für einen öffentlich-rechtlichen Rundfunksender und als Redakteurin für eine Corporate-Publishing-Agentur sowie als Autorin/Redakteurin für ein Stadtmagazin erworben.

Dazu stellen sich mir nun eine Vielzahl von Fragen. Ich wäre wirklich froh und dankbar, wenn mir jemand das ein oder andere Fragezeichen erklären kann!

Bin ich damit nun rückwirkend für das Jahr 2015 umsatzsteuerpflichtig? Verliere ich jetzt auch für 2016 den Status als Kleinunternehmerin? Gibt es eine Möglichkeit, wie ich auch im laufenden Kalenderjahr 2016 weiterhin als Kleinunternehmerin gelten kann?

Muss ich nun für ALLE Rechnungen 2015 rückwirkend die Umsatzsteuer erheben und abführen oder nur für die Rechnungen, mit denen ich den Grenzbetrag von 17500 überschritten habe?

Kann ich bei allen meinen Auftraggebern rückwirkend darum bitten mir die Mehrwertsteuer auszuzahlen?

Welchen Prozentsatz darf ich anwenden? Ich habe gelesen, dass Journalisten aus Vereinfachungsgründen den ermäßigten Prozentsatz von 7% ansetzen dürfen. Ist es besser/schlechter 7 oder 19 Prozent anzusetzen?

Was bedeutet das für die Rechnungen die ich ab Januar 2016 stelle? Muss ich nun immer Vorsteuer berechnen und ans Finanzamt bezahlen?

Welche Nach-/Vorteile hat es überhaupt, wenn man nicht als Kleinunternehmer oder nicht-Kleinunternegmer gilt?

...zur Frage

was kann ich als selbständiger,d.h. kleinunternehmer alles von der steuer absetzen?

Guten Tag,

hier wieder eine (oder eigentlich mehrere) meiner beliebten 'dummen Fragen'...! Bin Kleinunternehmer, muss noch für 2013 (wie immer leider verspätet) meine Einkommenssteuererklärung machen...

Zunächst einmal konkret: - kann ich z.B. irgendwie die Kosten für eine Zahnarztrechnung, die ich nur zum kleinsten Teil noch 2013 zahlen konnte (und jetzt zahle ich 2014 den Rest ab) trotzdem 2013 absetzen (weil ich da wohl mehr verdient habe, als dieses Jahr zusammenkommt)? -kaufte 2013 ein Auto, natürlich incl. zusätzlicher Kosten wie 'gleich noch Geld reingesteckt'/Ersatzteile/Reparatur,/Versicherung etc. - was bzw. vor allem wieviel davon kann ich 2013 absetzen? -meine Kleinwohnung (1 Zimmer) ist de facto natürlich auch zu irgendeinem Teil Arbeitszimmer (alleine schon das Schreien von Rechnungen/Jobs suchen/ Routenplanungen etc....), - wieviel von der Miete kann ich regulär (bzw. min-max.) absetzen?

Und: fällt vielleicht noch jemand was wesentliches Absetzbares ein, was evtl. oft übersehen wird?

Ich danke schon im Voraus für alle hilfreichen und sachlichen Antworten!

Wolfram

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?