Ich bin innerlich gespalten und am Ende?

5 Antworten

Hallo KreativKopf96,

viele haben heutzutage, ähnlich wie Du, das Empfinden, dass es bedrückend ist, keinen wirklichen Sinn im Leben erkennen zu können. Wem es jedoch gelingt, ihn zu finden, der ist besser in der Lage, sein Leben zu meistern. Ein Überlebender des Holocaust, der Neurologe Viktor E. Frankl, schrieb einmal bzgl. der Frage nach dem Lebenssinn: "Ich wage zu sagen, dass es nichts in der Welt gibt, was jemandem sogar unter den schlimmsten Verhältnissen so viel Überlebenshilfe geben kann, wie der Gedanke, dass es einen Sinn im Leben gibt."

Die Frage nach dem Sinn unseres Lebens wird in der Bibel zufriedenstellend beantwortet. "Warum aber ausgerechnet in der Bibel?", magst Du fragen. Nun, wer könnte uns denn besser sagen, wie das Leben "funktioniert" als der, von dem alles Leben stammt und der unser geniales Gehirn - übrigens das komplizierteste und komplexeste Gebilde im Universum - erdacht und erschaffen hat? Was sagt denn die Bibel darüber?

Der berühmte König Salomo, der über sämtliche materiellen Güter der damaligen Zeit verfügte und die Freuden des Lebens in vollen Zügen genoss, stellte jedoch fest, dass ihn das nicht wirklich befriedigte. Was dem Leben einen echten Sinn gibt, brachte er einmal mit folgenden Worten auf den Punkt: "Der Abschluss der Sache, nachdem man alles gehört hat, ist: Fürchte den [wahren] Gott, und halte seine Gebote. Denn das ist des Menschen ganze [Pflicht]" (Prediger, Kapitel 12, Vers 13). Gott zu "fürchten" hat aber nichts mit Angst vor Strafe zu tun. Es geht vielmehr um den Wunsch, nichts zu tun, was Gott enttäuschen oder verletzen würde. Und es geht darum, Gott kennen und lieben zu lernen und seinen Willen zu tun. Wem das gelingt, der hat den eigentlichen Sinn unseres Lebens bereits gefunden!

Wenn man sich näher mit der Bibel beschäftigt, wird man feststellen, dass die darin vermittelten Leitlinien die Lebensqualität und die Zufriedenheit enorm verbessern. Möglichst viel über unseren Schöpfer zu erfahren und eine Freundschaft zu ihm aufzubauen, ist jedoch das Wichtigste. Die Bibel lädt uns gemäß Jakobus, Kapitel 4, Vers 8 ein: " Naht euch Gott, und er wird sich euch nahen." Nimmt man diese Einladung an, dann bekommt das Leben eine völlig neue Bedeutung und man wird sich über den Sinn seines Daseins besser bewusst.

Jesus Christus, der genau wusste, was sein Lebenssinn war, sagt einmal: " Dazu bin ich geboren worden und dazu bin ich in die Welt gekommen, damit ich für die Wahrheit Zeugnis ablege. Jeder, der auf der Seite der Wahrheit ist, hört auf meine Stimme“ (Johannes 18:36). Als er hier auf Erden war, setzte er sich dafür ein, anderen die Wahrheit über Gott und sein Vorhaben zu lehren. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Wenn man sich Jesus als Vorbild nimmt und in seine Fußstapfen tritt, verspürt man einen echten Sinn im Leben. Jesus lehrte außerdem noch etwas sehr Wichtiges, das mit dem Sinn des Lebens zu tun hat: Er sagte, wir könnten nur dann glücklich sein, wenn wir uns unserer "geistigen Bedürfnisse" bewusst sind. (siehe Matthäus, Kapitel 5, Vers 3). Was ist mit diesen "geistigen Bedürfnissen" gemeint?

Der Psychologe, Dr. Kevin S. Seybold, sprach einmal in diesem Zusammenhang von einem "ureigenen Drang des Menschen, etwas anzubeten". Besonders in den letzten Jahren haben verschiedene Wissenschaftler festgestellt, dass der Mensch von Natur aus nach einem tieferen Sinn im Leben verlangt. Bedürfnisse in dieser Hinsicht können nur dadurch gestillt werden, dass man Gott und seinen Sohn Jesus Christus durch sein Wort, die Bibel, genau kennenlernt (siehe z.B. Johannes, Kapitel 17, Vers 3).

Wenn man Gott nicht kennt, mögen sich ähnliche Gefühle einstellen wie bei einem Kind, das nicht weiß, wer sein leiblicher Vater oder seine leibliche Mutter ist. Kommt es sich nicht irgendwie verloren vor? Gott braucht für uns aber keine Unbekannter bleiben, denn er hat sich uns in seinem geschriebenen Wort, der Bibel, auf ganz besondere Weise offenbart. Er stellt sich uns dort als ein liebevoller Vater vor, der an seinen "Kindern" großes Interesse hat und sehr um ihr Wohl besorgt ist.

Jesus lehrte außerdem, dass unser Leben dadurch weitaus sinnvoller wird, dass wir nicht nur für die eigenen Interessen und Wünsche leben, sondern auch für andere da sind und ihnen Gutes tun. Vielleicht ist in diesem Zusammenhang folgendes Bibelwort bekannt, das da lautet: "Beglückender ist Geben als Empfangen" (Apostelgeschichte 20:35). Kennst Du nicht auch das Gefühl, das über einen kommt, wenn man sieht, wie der andere sich über ein Geschenk, das man ihm gemacht hat, freut? Oder wie ist es, wenn man jemandem, der in Not ist geholfen hat? Erfüllt einen das nicht mit tiefer Befriedigung?

Die Sache mit dem Sinn des Lebens lässt sich auch folgendermaßen veranschaulichen: Ein kompliziertes Gerät, beispielsweise ein Computer, funktioniert nur dann einwandfrei, wenn man ihn gemäß den Herstellerangaben bedient. In ähnlicher Weise können wir Menschen auch nur dann geistigen, physischen, psychischen oder emotionellen Schaden vermeiden, wenn wir so leben, wie es unser Schöpfer vorgesehen hat. Da es jedoch die Menschen im allgemeinen versäumen, in die "Gebrauchsanleitung", sprich die Bibel, hineinzuschauen, scheitern sie auf ganzer Länge und sind unglücklich, innerlich leer und unzufrieden.

Aus der Bibel kann man so viel Schönes und Gutes erfahren, dass es sich einfach lohnt, sich näher mit ihr zu befassen. Mich begeistern vor allem die Verheißungen eines künftigen Paradieses, in der alle Menschen glücklich sind und es weder körperliche noch psychische Krankheiten mehr geben wird. Die Bibel nennt es das "wirkliche Leben" (1. Timotheus 6:19). Zu schön, um wahr zu sein? Ganz sicher nicht, denn die Bibel hat sich in jeder Hinsicht als zuverlässig und wahr erwiesen. Vor allem ihre Voraussagen sind stets mit höchster Präzision in Erfüllung gegangen, so dass man absolut sicher sein kann, dass sich auch die Vorhersagen, die sich um unsere Zukunft drehen, erfüllen werden. Ein genauerer Blick in die Bibel ist also wirklich sehr lohnenswert!

LG Philipp

Hallo,

du beschreibst einen Zustand,den ich sehr gut kenne.Du funktionierst nur noch,ohne Leidenschaft ,ohne Antrieb ,innerer Leere,Traurigkeit....Meine starke Vermutung ist,dass du Depression oder zumindest eine depressive Stimmung hast´evtl. Winterdepression. Ich empfehle dir einen Arzt aufzusuchen.

Weitere Maßnahmen fürs Erste:

1.Geh auch bei schlechten Wetter an die Luft.

2.Johanniskraut hilft dagegen,ist aber nur schwach dosiert und Vorsicht bei hoher Sonnenstrahlung im Sommer.

3.evtl. Kur oder Kurzurlaub planen

4.Internetsuche nach "Notfallkoffer"(Maßnahmen,wenn es Einem wieder schlechter geht/kann ich dir auch schicken)

5.Jeden Tag etwas machen,was dir guttut .

6.Vor dem Schlafengehen immer überlegen,was hat der Tag dir Gutes gebracht.Noch besser wäre es,du malst jeden Abend eine Seite in einem Heft(evtl. aufschreiben).

7. Mein Geheimtip: Mach jede Woche etwas Ungewöhnliches/oder Verrücktes,etwas was du noch nie gemacht hast. Schon das Ausdenken macht Spaß!Mut und Bauchkribbeln fördert positive Emotionen und macht dich lebendiger.

8.Versuche wieder Kontakte zu knüpfen! Wenn du kannst,schaffe dir einen Hund an.Er ist ein echter Therapeut in dieser Situation.

Ich wünsche dir alles Gute!

PS.Überdenke deine Berufswahl! Gibt es etwas ,was dich glücklicher machen könnte!(evtl.als Weiterbildung) Nicht vorzeitig hinschmeißen,aber vielleicht gibts ein Aufbaustudium.

Also erstmal hörst du auf zu Zweifeln. Nachdenken bringt dich voran, aber zweifeln hält nur auf.

Was ich mich frage: Ist es wirklich das Studium, was dir so zu schaffen macht? Oder beschäftigen dich noch andere Dinge? Klingt ja eher so, als ob du insgesamt unglücklich wärst.

Hast du dir mal konkrete Gedanken gemacht, was für eine Arbeit dir später Spaß machen würde?

Bin ich depressiv oder ist das normal?2?

Hallo ich bin 16 und ein Mädchen ....Ich bin manchmal traurig und weine ohne richtigen Grund ...ich bin emotional auch bei kleinen Gründen .... ich hab keine Lust irgendwas zu machen ich kann schon Spaß haben aber ich wär IMMER lieber im Bett am Handy  als irgendwas anderes zu machen und mir fällt es schwer zu lernen und Hausaufgaben zu machen  ich hab einfach keine Lust irgendwas zu machen ich denk manchmal aber nicht soo oft An den Tod ....bin ich faul und einfach ein normaler Teenie ??? Oder sollte ich mir Hilfe holen ... meiner Schwester hab ich es gesagt sie sagt ich soll meinen Eltern sagen das ich einen Therapeuten holen soll....  ich bedanke mich schonmal für antworten

...zur Frage

Tiefer Riss / tiefes Loch IN der Lippe... grosse schmerzen, was kann ich dagegen tun?

Hallo... als meine Lippen voll gegen meine Zähne knallten.. kam es zu einem Grossem "riss" in der Lippe drin. Vor einigen Tagen schmerzte es nicht und ich liess es heilen, doch jetzt tut es sehr weh wenn ich irgendwie mit irgendwas drankomme... es ist gelblich oder weisslich geworden und fühlt sich an wie ein tiefes loch in der Lippe...

Was kann ich dagegen tun? Creme in den Lippen geht gleich wieder weg...

...zur Frage

Was ist nur los mit mir? Kennt sich jemand aus?

Hallo

 

Seit einpaar Tagen habe ich... ich weiss es ehrlich gesagt nicht.

Körperlich geht es mir gut, aber meine Seele... irgendwas stimmt nicht mit ihr.

Ich kann das kaum beschreiben. Kurze Zusammenfassung:

Laune: Laune? Hab irgendwie keine Laune. Ich weiss nicht, ob es mir gut oder schlecht geht.

Körperlich fehlt mir nichts. Ist alles wie immer.

Ich habe keine Lust was zu unternehmen. Mich nervt und verletzt alles sehr schnell.

Manchmal sitze ich abends mit meinem Freund vor dem TV und werde auf einmal sehr traurig und fange an einfach so heftig an zu weinen.

Mit meimem Freund bin ich eigentlich immer glücklich gewesen und auf der Arbeit ist alles super.

Ich bin sehr lustlos. Und manchmal sehe ich in meinem Leben keinen Sinn. (Keine Sorge, Selbstmordgedanken habe ich nicht).

Es wird einfach alles sehr schnell zu viel für mich und am Liebsten würde ich dann einfach weg sein.

Kritik vertrage ich auch GARNICHT und reden(was ich eigentlich seeehr gerne und viel getan habe) will ich auch nicht mehr.

Wenn mir jemand etwas sagt, was mir ganz bisschen nicht gefällt, fange ich fast an zu weinen.

Habe letztens meine Abschlussprüfung geschrieben und ein sehr gutes Gefühl. Im Job sieht es eig auch gut aus.

Dazu kommt noch, dass ich ständig Angst habe iwen zu verlieren. Zb meine Katze =(

Was ist los mit mir?

Hatte jemand schon mal soetwas? Oder weiss was das ist?

 

Lg und danke

 

...zur Frage

Was soll man tun wenn man am liebsten sterben will?

Ich sehe im Leben nicht viel Sinn. ich meine unsere heutige Gesellschaft ist absolut pervers. Und das Leben heute ist doch asbolut sinnlos oder nicht? Ich jedenfalls sehe eigentlich wenig SInn im Leben, und ich hab sehr oft auch Suizidgedanken. Ich sehe einfach keinen Sinn im Leben. Und will am liebsten einfach erlöst werden von Leben, da es für mich nur eine Qual ist, also, was bringt das eigentlich alles? Gibt es irgendeinen guten Grund leben zu wollen? Ich denke nicht oder? Für mich ist nämlich irgendwie alles sinnlos, ist es normal das man sterben will?

...zur Frage

Immer so Lust auf ritzen?

Hallo, die Frage klingt erstmal komisch..(bin w/15)

Ich bin jetzt nicht depressiv oder so (zumindest hat mir das keiner diagnostiziert), aber irgendwie hab ich in letzter Zeit das Bedürfnis mich zu ritzen..

Bei einigen meiner Freunde, die Depressionen oder Borderline haben, ist das um "sich selbst wieder zu fühlen". Ich selbst allerdings finde es einfach... beruhigend... manchmal auch als eine Art "Bestrafung", wenn ich meiner Meinung nach etwas falsch gemacht habe..

Ich meine, diese Gedanken sind doch schonmal nicht normal oder? Ich versteh einfach nicht warum, aber es fühlt sich so gut an. Klar, ich hab etwas Stress aber das ist normal im Bezug auf Schule und Elternhaus, denk ich.

Seit ca. 2 Jahren bin ich auch fast duchgängig erschöpft oder müde. Kein Arzt hat etwas dazu rausgefunden, Blutwerte und alles in Ordnung. Irgendwas Psychisches? Kennt sich jemand damit aus? Ich finde das so komisch.. wenn ich nirgens hingehe schlafe ich locker mal 17h am Tag, was echt viel ist. Nach der Schule hab ich auch oft kaum Kraft irgendwas zu machen. Zwischendrin am Tag hab ich oft Phasen, an denen ich mit Motivation viel Hausarbeit mache, damit ich wenigstens irgendwas schaffe.^^

Neben dem Müde sein gehts mir meistens auch nich so gut. Entweder Kopfweh, piepen im Ohr oder Magen-/Darmbeschwerden. Das habe ich zwar nicht täglich, aber oft genug. Wie gesagt, Werte alles normal also es ist keine körperliche Krankheit.

Weiß nicht ob ich einfach nur rumerzählt habe ohne Sinn dahinter..? kann jemand meine Probleme irgendwie zuordnen? Bitte keine dummen Kommentare.

Lg, N.

...zur Frage

Immer unglücklich und deprimiert?

Hallo,

Also wie fange ich an... Egal ob in Berufsschule,Arbeit oder sogar Zuhause ich bin immer deprimiert weil einfach garnichts mehr irgendwie Sinn macht. In der Berufsschule fühle ich mich mega allein obwohl ich eig dort gute Freunde habe, alles was ich lerne geht nicht in meinen Kopf und überfordert mich teilweise und zum lernen habe ich fast garkeine Motivation obwohl ich ja eigentlich gut sein will und meiner Cheffin zeigen möchte das ich nicht dumm bin aber egal was ich mach ich hab das Gefühl ich mach alles falsch. Ich enttäusche meine Cheffin auch oft weil ich manche Sachen einfach nicht schaffe. Meine Kollegen zumindest eine hat mich angemauelt das ich stinkfauel wäre aber dabei will ich ja mein bestes geben und dabei war das damals nicht mal meine Schuld weswegen ich angemauelt wurde. Ich bin auch jetzt öfters krank weil ich einfach überall Schmerzen hab und mein Immunsystem einfach schlapp macht. Mit meiner Familie brauch ich garnicht zu rechnen... das interessiert alle nicht wies mir geht und was ich mache selbst von meinen Eltern kann ich keine Hilfe erwarten. Es sind auch z.B. so kleine Dinge die mich total fertig machen, jeder redet davon das Sie schon Führerschein anfangen und sich schon so drauf freuen mit Auto zu fahren. Sie haben auch einfach mehr hilfe von der Familie und bei sowas hab ich schon keine Lust mehr auf irgendwas. Ich will einfach wieder normal lernen können ohne wieder alte Errinerungen durchzu kauen oder auf Arbeit wieder Glücklich zu sein oder selber wieder einwenig aufrecht zu sein und nicht immer deprimiert sein.Ich hoffe Ihr könnt das ein wenig nachvollziehen und verstehen. Es macht mich einfach richtig fertig...

Danke schonmal...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?