Ich bin in der 6. sitzengeblieben und morgen ist meine Nachprüfung um in die 10. zu kommen, ich werde es sehr wahrscheinlich nicht schaffen und wie.........?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist nicht relevant ob Du zweimal sitzen geblieben bist, sondern was Du daraus machst!

Welche Vorstellungen (konkrete) hast Du für eine berufliche Zukunft. Dann überlegen, ob sich das umsetzen lässt. Mit dieser Basis fällt ein Studium erstmal flach. Aber nicht ist alle Tage Ende. Wir haben Glück, dass wir in Deutschland ein durchlässiges System haben. Mit viel Überzeugungskraft, Gesprächen, Praktikum, etc. kannst Du einen potentiellen Ausbildungsbetrieb überzeugen, Dir einen Ausbildungsplatz zu geben. Wenn die Chance besteht, nutze Sie! Es gibt Leute, die haben später noch Meister und Techniker und Studium gemacht.

Such Dir jemand, der Dir Perspektiven zeigt, die realistisch sind. Dir fehlt momentan die Perspektive.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du andere Qualifikation hast, die für einen Beruf/eine Ausbildung erforderlich sind, die andere nicht haben, könntest du so ggf. Mitbewerber hinter dir lassen und du bekommst den Job/die Ausbildung. Und auch deine Noten müssen dann nächstes Jahr toppppppp sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einsicht ist der erste Weg zur Besserung. Allerdings wird es später nicht besser, wenn es heute nicht funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na, 10. Klasse solltest du schon machen. Dann wenigstens mittlere Reife. Wie du dann weiter verfährst, musst du entscheiden. 2mal sitzenden fände ich schon deswegen blöd, weil ich dann einfach 2 Jahre älter als meine Klassenkameraden wäre. Also streng dich an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PasswortIst123 23.08.2016, 22:07

Ich hab nur die frage ob das konsequenzen hat aufs spätere leben mit dem 2mal sitzenbleiben

0

Was möchtest Du wissen?