Ich bin in einer Spielothek angestellt. Die Schicht beträgt 8 Stunden bei einer 5 Tage Woche. Im Urlaub werden jedoch nur 6 Stunden bezahlt. Ist das in Ordnung?

4 Antworten

Nein, das ist nicht in Ordnung. Wenn Du immer 8 Stunden/Tag arbeitest, müssen diese auch bezahlt werden.

Der § 11 Abs. 1 Bundesurlaubsgesetz besagt, dass sich das Urlaubsentgelt nach dem durchschnittlichen Arbeitsverdienst der letzten dreizehn Wochen vor Beginn des Urlaubs errechnet.

Falls Du nicht weißt, wie Du ohne Urlaub gearbeitet hättest (da würde sich das Urlaubsentgelt nach dem Schichtplan richten), muss ein Urlaubstag so bezahlt werden, wie ohne Urlaub gearbeitet wird. Wenn Du z.B. je nach Arbeitszeit auch Schichtzulagen bekommst oder Überstunden gemacht werden, wird auch das in das Urlaubsentgelt eingerechnet. Das nennt man Lohn- oder Entgeltausfallprinzip.

Wo Dein AG die 6 Stunden her bekommt, sollte er mal erklären. Du kannst Deinen AG abmahnen und zur Zahlung des regulären Urlaubsentgelts mit Fristsetzung auffordern. Zahlt er nicht, kannst Du Dein Geld auch beim Arbeitsgericht einklagen. Ob Du das machen sollst, kann ich Dir so nicht beantworten.

Ich vermute mal, es handelt sich um einen Kleinbetrieb von nicht mehr als 10 ständigen Vollzeitkräften. Wenn das zutrifft oder Du in einem größeren Betrieb noch keine 6 Monate beschäftigt bist, greift das Kündigungsschutzgesetz nicht.

Nein, natürlich nicht. Ein Urlaubstag ist zu zahlen wie ein Arbeitstag. ggf. auch anteilige Zuschläge.

Guck in deinen Arbeitsvertrag wie viel Arbeitszeit vereinbart ist. Die vereinbarte Arbeitszeit wird im Urlaub bezahlt, Überstunden nicht.

Kriege ich alle meine Kranktage ausgezahlt?

Ich mache nen Ferienjob und im Vertrag steht das ich 35 Stunden die Woche arbeite.

Jedoch werde ich für fünf 8h Schichten eingeteilt und kann letztendlich auch nicht sagen das ich nach Hause gehe wenn die 35h erreicht sind. Diese Stunden die rüber gehen kriege ich auch bezahlt aber wie ist es wenn ich mal ne Woche krank bin? Werden mir dann nur 35 bezahlt obwohl ich eigentlich 40 arbeiten müsste?

Eine weitere Frage wäre:

An manchen Samstagen macht man Sonderschichten und diese sind nicht freiwillig. Sie werden besser bezahlt da man Samstags normal keine Schicht hat.

Dennoch kann ich nicht einfach ohne Krankmeldung oder Urlaub fehlen.

Wenn ich mich jedoch krank schreiben lasse wird diese Sonderschicht dann bezahlt?

Denn es stehen ja nur 35h im Vertrag?

Mit kommt das ganze ein bisschen komisch vor, denn wo ist der Sinn das im Vertrag 35h steht ich dann aber bis zu 48h kriege, die nicht freiwillig sind, also musste ich bei Erkrankung doch 48h gezahlt bekommen für die Woche?

...zur Frage

Kann man sich einen Tag Urlaub nehmen um an einer Inventur teilzunehmen?

Folgendes:

Man ist angestellt in einem normalen Angestelltenverhältnis mit 40 Stunden Woche, möchte aber an einer Inventur teilnehmen, um dort zu verdienen.

Da diese jedoch in die Arbeitszeit fällt müsste man sich Urlaub nehmen.

Wäre das okay oder nicht vertragskonform?

...zur Frage

Recht Arbeitnehmer Lohn?

Guten Tag,

ich habe frisch nach meinem Studium zur Überbrückung einen Nebenjob angefangen.

Ich werde nach Stunden und Abruf bezahlt. Sprich diese werden notiert und am Monatsende auf der Lohnabrechnung ausgewiesen.

Die Tätigkeit ist sozialversicherungspflichtig und weißt auf der lohnabrechnung eine wöchentliche Arb. Zt. von 30 Stunden auf. Die tatsächlich geleisteten Stunden werden am Monatsende auf der Lonabrechnung notiert und bezahlt.

Wie verhält sich dies bei Betriebsurlaub und Krankheitsfall?

Vielen dank für eure Hilfe.

besten Dank!

...zur Frage

Wie viel Lohn bekommt man während man Urlaub hat?

Also ich bin eine 120 Stunden Einzelhandelskauffrau und bekomme pro Urlaubstag 3,46 Stunden gutgeschrieben. Finde das schon ein bisschen wenig für das dass ich fast eine Vollzeit Kraft bin. Hab ja jeden Monat fast 20 Überstunden..  Ist das normal? Kann man das irgendwo berechnen oder ist das gesetzlich vorgeschrieben oder von Unternehmen zu unternehmen unterschiedlich?

...zur Frage

Urlaubsanspruch 6-Tage-Woche? Entgelt Urlaub und Lohnfortzahlungen?

In meinem Arbeitsvertrag steht, dass meine regelmäßige Wochenarbeitszeit 20 Stunden beträgt, aber ich arbeite tatsächlich im Durchschnitt 28-30 Stunden. bekomme aber bei Urlaubsentgelt und Lohnfortzahlungen nur 20 Stunden bezahlt, ist das Richtig?

Ebenfalls steht in dem Vertrag auch, dass ich nur Anspruch auf 20 Tage im Urlaub im Jahr habe, obwohl ich eine 6-Tage-Woche habe, laut Bundesurlaubsgesetz habe ich einen Anspruch auf 24 Tage, was stimmt denn jetzt?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?