Ich bin in einer offenen Beziehung aber will ich das wirklich?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn du nicht damit umgehen kannst könnte es früher oder später mies enden. Und du kannst nicht verlangen dass du darfst und er nicht, entweder beide oder keiner. Rede mit ihm darüber und entscheidet gemeinsam wie ihr es halten wollt.

Erinner dich selbst daran, dass du ja ebenso mit anderen schläfst aber das trotzdem nichts daran änderst, dass du ihn liebst. Und so wird es ihm wohl auch gehen. Wenn du aber merkst das ganze passt für dich einfach nicht mehr, rede mal mit ihn ernst darüber. Vielleicht findet ihr ja eine Alternative, ein Kompromiss.
Wenn ihr beide nicht komplett darauf verzichten wollt auch mit anderen Leuten zu verkehren, vielleicht könnt ihr ja mal versuchen zusammen mit anderen Leuten die die gleichen Intentionen hat was anzufangen. Also gemeinsam eben. Vielleicht hast du dann dieses Gefühl nicht mehr, weil du ebenfalls involviert warst und ihr nicht jeweils alleine euer Ding macht sondern nur zusammen.

Wenn du ein Problem mir eurer offnen Beziehung hast bist du dafür nicht bereit und ihr solltet damit aufhören. Solche Beziehungen funktionieren nur, wenn beide das können.

Was wir da denken ist eigentlich irrelevant weil das eine Angelegenheit ist die du mit deinem Partner besprechen musst. Es geht ja auch darum wie er das sieht und ob er sich eine monogame Beziehung vorstellen kann, dann gilt das natürlich für beide.

Ich denke, du kommst mit einer offenen Beziehung nicht zurecht und ihr solltet es beenden. Allerdings musst du gucken, ob er dir reicht. Ob dir Monogamie reicht.

Ich würde an deiner Stelle mit ihm reden und vorschlagen zu einer normalen Beziehung zu wechseln. Dir tut das nicht gut. Ich kann das total nachvollziehen. Änder das so schnell es geht. Das wird dich sonst immer mehr verletzen.

LG

hallo

vielleicht wird es mit der Zeit "normaler", dass beide mal mit jemand was haben.

Ihr könnt auch vereinbaren, dass ihr es nur manchmal erzählt, und zwar so, dass es in der Erzählung beide etwa gleich oft erzählen, dann fühlt sich niemand zurückgesetzt bzw. weniger gut versorgt. So machen wir es, klappt ganz gut.

Das ist alles eine Sache der Zeit.Du hast Angst das Er an einer kleben bleibt,aber das geht vorbei.

Na ihm "verbieten" kannst du d as nur wenn du selbst es auch nicht merh machst das ist klar. wenn du dich unwohlfühlst hast du ja nicht viele möglickeiten. entwerder du trennst dich und suchst dir von anfang an eine "normale" bezeihung oder du sagst ihm das du das eine feste willst. dann musst du aber auch damit rechnen das Er dir nen Korb gibt.

Hast du denn kein "schlechtes" Gewissen wenn du deinen Spaß hattest und er nicht so davon begeistert ist?

Was möchtest Du wissen?