Ich bin in einen Referendar verliebt. Was soll ich jetzt machen (dieses Mal mit Text)?

8 Antworten

Dann versuche mal sehr ernst und erwachsen mit Deiner Schwester zu sprechen, denn das ist kein Spaß mehr.

Wie Du selbst ja messerscharf erkannt hast, geht es hier um die gesamte berufliche Zukunft Deines Referendars - Du würdest im Übrigen nicht von der Schule fliegen, Dir würde als Schutzbefohlene gar nichts passieren, aber das ist ja nicht der Punkt, sondern die Existenzvernichtung des Referendars.

Fang nicht an, Deine Schwester jetzt Deinerseits zu erpressen, sonst eskaliert das Ganze und die Gefahr, dass dann im Zorn doch etwas weitererzählt wird, ist noch viel größer.

Versuche Deiner Schwester in Ruhe klarzumachen, welche schlimmen Konsequenzen es hätte, wenn sie das weitererzählt und dass sie das gar nicht verantworten kann - und auch nie wieder gutmachen könnte.

Den privaten Kontakt zu Deinem Referendar musst Du sofort beenden;  auch Du solltest jetzt Mitverantwortung übernehmen, wenn Du ihn gern hast - sollte Eure Beziehung tatsächlich ernsthafter Natur sein, schafft man es, die Zeit bis Du Dein Abitur hast, zu überbrücken.

Während meiner Schulzeit gab es auch ein Mädchen, die sich in ihren Lehrer verliebt hatte, die beiden haben sich drei Jahre lang jeden privaten Kontakt gegenseitig verboten - danach haben sie dann tatsächlich geheiratet, möglich ist also alles.

Das ist gar keine schlechte Idee. Zumal er eh im April die Schule verlässt und nur nochmal im Mai/ Juni zur Prüfung hin muss.

0

Hallo Chrissi,

wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, ist er Mitte diesen Jahres fertig mit seinem Studium und würde dann auf eine andere Schule wechseln. Sofern Ihr es so lange "aushalten" könnt, solltet Ihr das auf jeden Fall machen, dann dürfte auch niemand mehr was dagegen haben. 

Du weißt ja selbst, dass er ansonsten die größten Probleme bekommen wird... Deshalb solltet Ihr Euch bis zum Schulwechsel wirklich zurück halten...

Es gibt keine bessere Gelegenheit, deineSchwester mit deinem Wissen zu erpressen. Meinen Segen hast du.

Dein Refrendar verbaut gerade selbst seinen Berufsweg.
Es macht ihn menschlich unsympathisch.
Er hat seine Rolle nicht verstanden. Das ist bedenklich.
Er kommt aus dieser Nummer nie wieder raus.
Er müsste ja befürchten, dass du ihn auch erpresst.

Alles sehr unglücklich.
Schade für dich, dass es soweit gekommen ist.


Er hat das genauso wenig gewollt und geplant! Er hat sich anfangs sogar wirklich schlecht gefühlt, aber er mag mich ebenso wie ich ihn.

0

Was möchtest Du wissen?