Ich bin in einem insolvenzverfahren bekomme 884 Hartz 4 + 190 Euro Kindergeld für mich, wenn ich jetzt ein 450 Euro Job mache...?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als erstes sei gesagt das Kindergeld nicht gepfändet werden kann. Es sind einzig und allein Bezüge für das Kind bzw. Kinder.

Von deinen sonstigen Einkünften die du als ALG 2 Leistung beziehst, ist ebenfalls nichts pfändbar.

Von deinem 450 Euro wird der Freibetrag abgezogen, der rest wird angerechnet. Da bleiben dann 280 Euro als Einkommen übrig.

Damit übersteigt das ja insgesamt nicht die Pfändungsfreigrenze. 

Du mußt allerdings, und das ist wichtig, dem Insolvenzverwalter darüber informieren. Ggf mußt du eine Kopie des Arbeitsvertrages zuschicken. Im Rahmen deiner Mitwirkungspflichten bei der Insolvenz, ist das wirklich immens wichtig. Es können wirklich größte Probleme entstehen, falls du das nicht machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jey92
10.10.2016, 00:09

Das Kindergeld ist aber für mich ich bekomme es noch 2 Monate dann bin ich 25

0

Nein,da wird nix gepfändet.Ich bin selber in der Insolvenz,aber im Februar 2017 fertig.Danach wird entschieden ob mir der Rest erlassen wird oder nicht,aber ich denke mal ja.Ich arbeite seit 7 Jahren und bekomme noch die Miete vom Amt.Bei mir wurde auch nix gepfändet.Aber seh zu das du ne kleine Arbeit machst.Macht immer einen besseren Eindruck,besonders für das Abschlussverfahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Man darf ja nur 1075 Euro im Monat haben.

Das ist falsch. Du kannst so viel Geld verdienen wie du willst. Wad du meinst ist der Pfändungsfreibetrag.


Leider weiß ich nicht ob das Kindergeld mitgezählt wird oder nicht.

Wenn du ein minderjähriges Kind hast, ist der Selbstbehalt höher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jey92
10.10.2016, 00:08

Diese 190 Euro Kindergeld sind für mich, bekomme noch 2 Monate Kindergeld da ich dann 25 bin

0

Was möchtest Du wissen?