Ich bin in ein muslimisches Mädchen verliebt, dürfte sie überhaupt einen Freund haben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hmm, ich bin selbst Moslime, und meine Schwester darf nur moslimische Jungs als Freund haben, laut meinem Vater...

Muslimisch zu sein hat erstens garnichts mit der Nationalität zu tun! Man kann ein volksdeutscher sein mit komplett deutscher abstammung und trotzdem muslimisch sein.

Islam ist ein Glaube an Gott und an alle seine Gesandten(Friede sei auf ihnen allen) - und hat nichts damit zu tun ob man Albaner, Türke, Grieche, Italiener, Deutscher, Amerikaner, Engländer, Russe , Franzose, Spanier oder sonst was ist. Islam ist eine Religion die für jeden offen steht, es ist keine Religion die nur den arabern zusteht.

Deswegen ist aus deiner Beschreibung deiner Verehrten nicht herauszuhören ob sie nun muslimisch ist oder nicht. Der hinweis dass die Albanerin ist und albanisch kann ist nicht hilfreich- Sie könnte genauso atheistin, jüdin, christin sein.

Falls sie eine gläubige Muslima ist, darf sie natürlich keinen Freund haben. Im Islam wird sowas als Unzucht bezeichnet und ist ein von Gott sehr hassenswerter Lebensweg , bzw. sehr hassenswerte schlechte tat. Wohingegen die beziehung zwischen mann und frau in einer Ehe von Gott nicht nur erlaubt wird, sie wird ausrücklich befohlen um seinen Glauben an Gott zu vervollkommnen, eine Familie zu gründen und die sexuellen Bedürfnisse in der Ehe kontrolliert zu befriedigen und nicht in dem man unverheiratet und breitbeinig sich durch die gegend vögelt.

Also zusammengefasst: Nein ein muslimischer Junge oder ein muslimisches Mädchen dürfen keinen Freund haben.

Wenn sie nichtmuslima ist, bzw. nicht an Gott glaubt, dann erübrigt sich das was ich eben geschrieben habe.

Es ist halt irgendwie ein Mischmasch oder Undeutlich.

0

Hallo,

ob sie darf oder nicht, hängt einzig davon ab, wie ihre Eltern dazu eingestellt sind.

Frage sie doch einfach. Denn hier kann dir das doch keiner mit Bestimmtheit sagen.

LG

Das habe ich wohl falsch ausgedrückt, aber sie meinte zu Julia; Ja also erst später irgendwann. Ich hatte sie ach mit einem Trick gefragt. Da meinte sie das selbe.

0

Mein Vater hat meine Mutter betrogen. Was soll ich machen?

Eigentlich bin ich nicht eine Person, die glaubt, dass hier Fragen stellt etwas bringt, aber ich bin so verzweifelt, dass ich nicht weiter weiss.

Also, wie gesagt, mein Vater hat meine Mama betrogen. Er bestreitet alles, aber es ist/war so offentsichtlich. Meine Mama war 3 Wochen im Urlaub bei ihrer Familie. Bevor sie in den Urlaub geflogen ist, haben sie sich ein paar Male gestritten (so laut, dass wir alles mitbekamen). Mein Vater, ich und meine Geschwister waren Zuhause. Es gab Nächte (mindestents 3) wo er nicht mal nach Hause gekommen ist nach der Arbeit. Schon bevor meine Mutter in den Urlaub geflogen ist hat er sich so komisch verhalten. Sachen, die er noch nie gemacht hat früher (zB die Nachrichten auf seinem Iphone löschen, geheime Telefongespräche usw). Die zweite Woche wo meine Mama weg war ist er nach Spanien geflogen für ein paar Tage. Meine Mutter hat auch davon erfahren.

Naja, als sie zurück kam hat sie ein mal mit mir geredet. (Ich und meine ältere Schwester hatten darüber gesprochen, und ich war so fertig, dass ich zusammengebrochen bin) Sie meint zu mir, dass sie miteinander geredet haben. (Mein Vater hat ihr erzählt, dass er mit seinen Kumpels nach Spanien geflogen ist... Ich bin mir sicher, dass sie ihm nicht glaubt, aber sie nimmts hin) Auf jeden Fall, sind sie zu dem Entschluss gekommen, dass wir die ganze Sache vergessen. Sie meint, dass sie ihn verziehen hat. Sie möchte, dass alles so ist wie früher.

Also, für mich ist das absolut nich verständlich. Meine Eltern sind 22 Jahre verheiratet. Fremdgehen ist für mich unverzeihbar! Ausserdem denke ich mir; wenn MEIN Vater meine Mama betrogen kann, dann kann ich niemanden vertrauen.

Ich werde niemals wieder an die Liebe glauben können. Und es mag sein, dass meine Mama mein Vater verzeihen kann, aber dass sie das auch von mir erwartet? Ich bin einfach so verletzt und wütend. Es war so schlimm meine Mutter weinen zu sehen. Sie so fertig zu sehen... Seitdem die Sache passiert ist, habe ich mich von mein Vater distanziert. Ich rede so gut wie gar nicht mit ihm, und wenn er mir mal eine Frage stellt, sind meine Antworte so kurz wie möglich. Meine Mama hat mir jetzt öfters gesagt, dass ich mich nicht so benehmen soll. Ich soll nicht vergessen, dass er mein Vater ist, und so viel für uns gemacht hat. Sie hat auch recht. er hat sehr viel für uns geopfert... Aber ich fühle mich so 'verraten'. Vorallem war es auch so schwierig für mich zu begreifen, weil ich mein Vater immer als den korrektesten Menschen auf der Erde gesehen habe. Er hatte immer klare(und für mich meistens, richtige) Meinungen. Und jetzt macht er selber so etwas?

Wie sollte ich mich benehmen? ich bin so am Ende. Ich weiss echt nicht weiter. Ich bin wütend, verletzt, traurig, unsicher... :(

...zur Frage

Eigenschaften zu Romeo und Julia (1. Akt)

Hallo! Ich bräuchte ein paar Eigenschaften zu Romeo und Julia im 1. Akt. Mit fällt nicht viel ein, obwohl ich es gelesen habe, wahrscheinlich liegt es einfach daran dass es für mich schwer ist diese alte Sprache zu verstehen. Bitte gibt mir keine irrelevanten Fragen wie "Google es doch selbst" usw. Ich würde mich über Antworten freuen! Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Hat sie einfach kein Interesse mehr an mir?

Hallo, ich wollte jetzt einfach mal die Meinung von anderen hören. Und zwar geht es um ein Mädchen, sie war eine Praktikantin bei uns im Betrieb, und wir haben uns schon öfter getroffen. Also wir mögen uns. Nun hat sie letztens auch geschrieben dass sie mich schon geküsst hätte und das sie mich sehr schätzt. Aber jetzt war sie krank, und danach hatte sie Stress mit ihrer Mutter. Seitdem kommt einfach garnichts mehr von ihr. Ich habe sie gefragt ob es an mir liegt, sie meinte aber nein. Nur das sie im Moment keine Lust zu schreiben hat oder jemanden sehen will. Ich weiß nicht was ich denken soll, es fällt so schwer ihr nicht zu schreiben. Ich vermisse sie echt extrem, aber weiß nicht was ich machen kann. Ich habe Angst das wir jetzt den Kontakt verlieren.  

...zur Frage

Vitligo benötige Hilfe und Tipps?

Hallo,

Ich bin momentan 17 Jahre alt und habe Vitligo seit meinem 6. Lebensjahr.Ich leide sehr unter dieser Hauterkrankung da es mir sehr schwer fällt mich in meinem Körper wohlzufühlen.Ich habe letztens im Internet die Bräunungsdusche gesehen und wollte fragen ob andere, die in der selben Situation sind, schon Erfahrung damit gemacht haben und mir Tipps geben könnten.Oder wenn es jmd gibt bei dem sich das Melanin wieder gebildet hat, mir Tipps geben kann wie ich es vielleicht schaffen könnte Fleckenfrei zu leben. Ich danke euch

...zur Frage

Schöne Spitznamen für den Namen Kirsten? (:

Hallo, also bis jetzt habe ich meine Beste Freundin Kirsten immer Kiki genannt und das hat ihr auch gefallen, aber letztens hat sie erwähnt, das sie so gerne einen neuen Spitznamen möchte. Leider fällt mir kein weiterer ein. Hättet ihr ein paar Ideen?

Also sie ist 14 Jahre alt und sehr musikalisch und lieb. (;

Bitte! Danke! ;D

Lg Julia

...zur Frage

Romeo und Julia - Frage zur Umsetzung einer Szene (Nachricht von Paris' Antrag)

Hallo.

Vor einigen Tagen spielten wir, in Vorbereitung auf ein größeres Stück, in der Schultheatergruppe ein Szene aus Romeo und Julia. In der Szene gibt es die Amme/Wärterin, Julias Mutter und Julia und es wird Julia die Botschaft überbracht, das Paris um sie wirbt.

Eine Freundin von mir übernahm nun die Mutter, eine andere die Amme und ich war die Julia. Wir haben die Szene so gespielt, dass die Amme Julia ruft (So, wie es im Text ist), Julia zu ihnen kommt und die Amme erst ihre gesamten Geschichten erzählt (Wer den Text kennt, weiß sicher, was ich meine). Als das Wort "Hochzeit" von der Amme fiel, sagte die Mutter etwas wie "Ach, genau die Hochzeit!" und drückte, zumindest in unserer Version, Julia leicht auf einen Stuhl. Sie Mutter setzte sich daneben und erzählte, die Amme sprach, die Mutter usw.. Julia, also ich, sah immer zwischen Amme und Mutter hinterher, eben zu dem, der sprach. Ich hatte auch nur ein paar wenige Sätze, die eigentlich nur aussagen, dass Julia noch nicht ans Heiraten dachte, aber bereit ist, zu sehen, ob sie für Paris Gefühle entwickeln kann. Dann kam der Bedienstete herein und wir brachen auf.

Ich bemühte mich, meine Sätze laut und ja... "fromm" zu sprechen, da Julia zu diesem Zeitpunkt doch die brave Tochter ist, die tut, was verlangt wird. Viel zu Gestikulieren hatte ich nicht und viel Mimik, bis auf fragende Blicke, ein höfliches Lächeln und einen Blick, den ich der Amme zuwarf, als ich ihr sagte, das sie aufhören solle zu reden, hatte ich nicht. Am Ende behauptete meine Lehrerin, ich habe mich zu viel an die Mutter gehalten.

Meine Frage nun, an Leute, die sich evlt. damit auskennen (Lehrerin hat das nicht studiert oder je gemacht oder sowas): War die Rolle nicht richtig gespielt? Meiner Meinung nach hält sich Julia wirklich nur an die Mutter, aber vielleicht habe ich das auch verstanden. Es ist jetzt schwer das zu beurteilen, ohne es gesehen zu haben, allerdings würde mich wirklich interessieren, ob die Rolle der Julia an dieser Stelle anders zu spielen ist oder nicht...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?