ich bin in der Altenpflege verdiene derzeit 1400 netto wie weit kann ich noch hochkommen jemals?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du im Status Quo bleibst, steigst du über die Jahre ein wenig durch die Höherstufung im Tarifvertrag. Wenn du’s richtig angehen willst (ganz real): Erhöhe deinen Marktwert oder/und bewege dich quer zum System. Klappt derzeit grundsätzlich gut - der Personalmarkt lässt es zu :-)

Mach ne Fort- oder Weiterbildung, z.B. Wundmanager. Dazu noch n halbes Jahr ne Zusatzausbildung als Dozent in Gesundheitsberufen und veranstalte deine Workshops oder gehe in die Beratung.

Mach dir eine berufstypische Weiterbildung zu deinem eigenen Fachgebiet - werde zum Beispiel Kinästhetik-Trainer und mach selbst Fortbildungen.

Arbeite auf eine Anstellung hin als Pflegeberater für Angehörige, bspw. In Pflegestützpunkten oder bei Krankenkassen.

Engagiere dich bei dem Träger deiner Einrichtung im Thema externe Kommunikation – arbeite an der Homepage mit, Hilf bei der Organisation von Veranstaltungen, werde Ansprechpartner für Selbsthilfegruppen, die für den Träger und die Einrichtung relevant sind und verschaffe dir allmählich ein Deputat für Öffentlichkeitsarbeit / PR. Is n netter Zusatzverdienst.

Sammle durch verschiedene Jobs Erfahrung in verschiedenen Gebieten (Gerontopsych. , Heimbeatmung, Wachkoma, usw.). Dann mach dich selbständig und handle deine Anstellungsverhältnisse abseits des Tarifvertrages aus (ich kenne drei Leute, die damit ordentlich verdienen – auch noch nach Steuern).

Setz n Studium drauf – Pflegemanagement, Pädagogik, Gesundheitsmanagement,…

Werde Außendienstler. Bspw. eines Santätsdienstes oder einer Weiterbildungs- und Beratungsstelle

Das sind alles Besipiele aus meinem Bekanntenkreis, bzw. aus eigener Erfahrung. Die haben alle keine 1 mehr als erste Zahl des Nettolohns. Egal was du machst – sei engagiert und mach auf dich aufmerksam. Es gibt viele Altenpfleger, die sich „quer“ zum Standardberufsbild bewegen und recht zufrieden damit sind .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

pflegedienstleitung vielleicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?