Ich bin in der 8 SSW, ich muss mich wirklich täglich übergeben und dabei zieht es mir auch heftig den Bauch ein wenn ich würgen muss, der Bauch wird ja schon b?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dem Kind macht das gar nichts aus. In der 8. Woche ist es ohnehin noch gar nicht oben "im Bauch" sondern sitzt noch ganz tief unten im Becken.

Ich drücke die Daumen, dass Du die Übelkeit bald überwunden hast!

Das macht nichts und ist eigentlich sehr typisch in den ersten drei Monaten... Selbst im weiteren Verlauf der Schwangerschaft kannst du ja auch Sex haben... Stupst da auch nichts kaputt und das Kind wird sanft hin und her geschaukelt :D

Googel mal nach Abhilfe.

Ingwer Tee soll glaub ich helfen und ans Bett Zwieback...Essen vorm Aufstehen.

Du musst dir keine Sorgen machen, das hat keine Folgen für dein Baby. Meistens legt sich das auch ab der 12. Woche

Hatte ich auch, jetzt ist nur die Übelkeit geblieben. Dem kleinen hat es nicht geschadet, es ist ja erst so groß wie ein Gummibärchen.

Das haben leider viele Schwangere. Aber keine Angst, dabei passiert dem Kind nichts.

du bist leider nicht die erste und auch nicht die letzte frau, die unter erbrechen leidet. dem baby würde das nur dann etwas ausmachen, wenn du durch dauerhaftes erbrechen nicht mehr genügend nährstoffe aufnehmen würdest. 

beim nächsten termin solltest du mit deinem arzt sprechen falls du bis dahin immer noch darunter leidest.  

Das Baby bekommt da nicht s davon mit.

Ich kenne viele Frauen, die fast während der ganzen Schwangerschaft gespuckt haben und alle haben gesunde Kinder auf die Welt gebracht. Immer mit der Ruhe.

Wenn es aber für dich sehr dramatisch ist, dann würde ich mal nach ein paar Magenkräutern gucken (Tymian ist verboten) aber viele andere Kräuter z.B. Süßholzwurzel ist echt toll. Die kann man kauen.

Mach Dir keine Sorgen, dem Baby macht es nichts aus.

 Bald hast Du die Zeit der Übelkeit hinter Dir und kannst Deine Schwangerschaft geniessen.

Was möchtest Du wissen?